Ski Alpin
Richi Leitgeb: "Nach Hirscher-Rücktritt muss die Konkurrenz liefern"

Richard Leitgeb

Am Wochenende starten die österreichischen Slalom-Asse in Levi in die neue Saison. Nicht mehr mit dabei ist Marcel Hirscher, wieder nicht dabei ist der Straßburger Richi Leitgeb. 

STRASSBURG, LEVI (stp). Der eine will nicht mehr, der andere darf nicht. Marcel Hirscher hat seine Skischuhe nach acht Weltcup-Gesamtsiegen in Folge an den Nagel gehängt. Im ÖSV entsteht dadurch ein großes Loch, das es zu stopfen gilt. Seit Jahren kämpft der Straßburger Richard Leitgeb um seinen Traum, in der Slalom-Elite Fuß zu fassen. Jetzt – nach dem Rücktritt von Hirscher – wird ganz Österreich auf den ÖSV-Nachwuchs blicken. Beim ersten Weltcup-Slalom der Saison in Levi am Sonntag (10.15 Uhr und 13.15 Uhr live in ORF 1) wird die junge ÖSV-Truppe ein erstes Mal versuchen, Hirscher zu beerben.

Keine Chance auf Levi-Start

Nicht mit dabei sein wird Richi Leitgeb. Der 25-jährige Straßburger fährt seit drei Jahren auf eigene Faust zu FIS- und Europacup-Rennen. Im ÖSV-Kader ist für ihn seit Mai 2017 kein Platz mehr. Und das, obwohl er in der Slalom-Weltrangliste vor den ÖSV-Europacup-Läufern liegt. "Heuer gab es keine interne Qualifikation für das Rennen in Levi, ich hatte keine Chance auf einen Start", erzählt Leitgeb im WOCHE-Interview. Im Vorjahr durfte er die Weltcup-Rennen in Zagreb, Adelboden und Wengen bestreiten. Eine Verletzung warf ihn im Trainingsfortschritt aber wieder zurück. 

Konkurrenz muss Leistung zeigen

Über FIS-Rennen will sich Leitgeb heuer wieder für die ÖSV-Mannschaft empfehlen, um zumindest regelmäßig im Europacup starten zu dürfen. "Das Ziel ist natürlich der Weltcup, keine Frage. Ich mache das ganze nicht zur Gaude, sondern zu 100 Prozent professionell, weil ich etwas erreichen will", betont Leitgeb, der das Karriereende von Marcel Hirscher auch als Chance sieht. "Jetzt müssen jene Leute, die ihre Startplätze fix haben auch Leistung zeigen. Wenn da die Resultate nicht kommen, kann das für mich eine Chance sein. Dann werde ich zuschlagen."

"Hirscher hat alles ans Limit getrieben"

Von Marcel Hirscher konnte sich der junge Straßburger bei seinen Weltcup-Starts auch immer wieder etwas abschauen, wie er erzählt: "Er hat extrem professionell gearbeitet. Für ihn war das Zusammenspiel von Athlet, Material und Team immer sehr wichtig. Dadurch hat er seine Leistungen auch zum Limit getrieben." Beim gemeinsamen Essen oder Besichtigen habe er sich aber keine konkreten Tipps von Hirscher geholt. "Jeder fährt sein eigenes Rennen. Man redet dann eher auf einer freundschaftlichen Ebene miteinander."

Autor:

Stefan Plieschnig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen