Justusheim schafft achtzig Arbeitsplätze in Bad Hall

Das Kurheim Justus steht seit vielen Jahren leer. Es wird abgerissen  und durch ein modernes Heim ersetzt. Foto: Thöne
  • Das Kurheim Justus steht seit vielen Jahren leer. Es wird abgerissen und durch ein modernes Heim ersetzt. Foto: Thöne
  • hochgeladen von Sabine Thöne

BAD HALL. Im Dezember 2010 war es die Frohbotschaft schlechthin: Das Justusheim in der Linzer Straße, das seit mittlerweile zehn Jahren leer steht, wird wieder mit Leben erfüllt.

Nun, ein Jahr später, hat die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) die Planung für den Neubau des ehemaligen Kurheims als Reha-Klinik für Burn-out-Patienten in Auftrag gegeben.

Ortsplaner Marcus Giardi aus Linz hat ein Bebauungskonzept erstellt, um den städtebaulichen Vorgaben dieses umfangreichen Projekts zu entsprechen. Auch eine Tiefgarage ist geplant.
„Es handelt sich um dasselbe Architektenteam, das auch die neue Sonnenpark-Rehaklinik von pro mente gebaut hat“, berichtet Bürgermeister Harald Schöndorfer. Das Bebauungskonzept wurde in der Dezember-Sitzung des Gemeinderats beschlossen.
„Für das neue Therapiezentrum ist eine Kapazität von 100 Betten geplant. Es wird im Frühjahr 2012 zur Bauverhandlung kommen“, kündigt Schöndorfer an. Er rechnet mit dem Baubeginn im nächsten Jahr und der Fertigstellung 2015.
Das neue Heim wird ein Jobmotor werden und rund achtzig Vollarbeitsplätze bieten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen