Rallye Cesky Krumlov: Kopecky siegt in letzter Minute

Kopecky/Dresler - Skoda Fabia R5
3Bilder

Großartiger Rallyesport gleich hinter der österreichischen Grenze. Bei der 43. Auflage der Krumau Rallye wurde den zahlreichen Zusehern Rallyesport vom Feinsten geboten.
Unter Einfluss der wechselnden Wetterverhältnisse entwickelte sich von Beginn an ein packender Zweikampf an der Spitze. Jan Kopecky (Skoda Fabia R5) und Vaclav Pech (Mini Cooper S2000) teilten sich mit jeweils 7 Bestzeiten alle Spitzenplatzierungen der 14 Sonderprüfungen. ´Der Kopf an Kopf Fight der Beiden dauerte bis zur letzten Wertungsprüfung an.

Ausrutscher entscheidet Rallye

Vor der abschließenden Sonderprüfung, welche in Nähe des Lipno Stausees ausgetragen wurde, sah Vaclav Pech bereits als der vermeintliche Sieger aus. Durch einen Ausritt in eine Wiese verlor er jedoch 15 Sekunden auf Kopecky und musste sich dadurch letztendlich in der Gesamtwertung um 4 Sekunden geschlagen geben.
Auf Platz 3 mit einem Respektabstand von beinahe 4 Minuten landete Pavel Valousek (Skoda Fabia S2000).
Ein Blick in die Endwertung spiegelt das hervorragende Starterfeld wieder.
Unter den Top 10 der Rallye finden sich ausschließlich R5, S2000 oder WRC Fahrzeuge. Davon kann man in der österreichischen Meisterschaft zur Zeit leider nur träumen.

Alle Fotos: © Christian Salzmann

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen