Agru beschäftigt Lehrlinge nach der Ausbildung weiter

Die Kunststoff-Firma Agru in Bad Hall zählt zu den größten Unternehmen im Bezirk Steyr-Land. Foto: Privat
  • Die Kunststoff-Firma Agru in Bad Hall zählt zu den größten Unternehmen im Bezirk Steyr-Land. Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabine Thöne

Um das hohe Qualitätsniveau weiter voranzutreiben, setzt die Kunststofffirma Agru auf bestens ausgebildete Lehrlinge und Fachkräfte.

BAD HALL. Allein am Standort Bad Hall bildet Agru – eines der größten Unternehmen im Bezirk Steyr-Land – derzeit etwa 30 Lehrlinge in den Bereichen Kunststoff und Metall aus.

„Wir bieten in einer sicheren, zukunftsorientierten Branche die Lehrberufe Kunststofftechniker, Kunststoffformgeber, Produktionstechniker, Werkzeugbautechniker, Werkzeugmaschineur, Medienfachmann, Mediendesign/-technik und Bürkaufmann/-frau an“, berichtet Lehrlingsausbildner Andreas Hotzl.

„Wir beschäftigen die ausgelernten Facharbeiter nach der Lehre gern weiter“, sagt er. Interessenten können sich per E-Mail bewerben: lehre@agru.at. Auch Schnuppertage werden angeboten. Besonders hervorzuheben ist bei Agru die Lehre mit Matura bei der KTLA im TIZ in Kirchdorf.

„Für Zeugnisse mit sehr gutem und gutem Erfolg erhält man bei Agru eine Prämie“, betont Hotzl, „die Kosten des Berufsschulinternats bei einem ausgezeichneten Erfolg werden von uns übernommen.“ Zusätzlich gibt es den jährlichen Agru-Skitag und eine finanzielle Kostenbeteiligung bei Fitnessstudios in Bad Hall und Steyr.
2011 fand erstmals ein Lehrlingsausflug mit anschließender Betriebsbesichtigung der Firma Engel in Schwertberg und Borealis in Linz statt.

• Nähere Infos über die Firma Agru Kunststofftechnik GmbH im Internet auf www.agru.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen