Erfolg im Doppelpack

Nach wie vor Freunde: Wofgang Schober (links) und Alexander Hrinkow.
3Bilder
  • Nach wie vor Freunde: Wofgang Schober (links) und Alexander Hrinkow.
  • Foto: e-steyr.com
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

STEYR. Die Geschichte der Steyrer Firmen Sport Hrinkow und Top Real ist untrennbar mit dem Gebäude Haratzmüllerstraße Nr. 74 verbunden.
Bis ins Jahr 1997 betrieben die Hrinkows ein kleines, auf Fahrräder spezialisiertes Sportgeschäft in der Leopold-Werndl-Straße. Auf gerade einmal 40 Quadratmetern wurde verkauft und repariert. Chronischer Platzmangel war ein Normalzustand. Für eine positive Entwicklung des Unternehmens schien ein größeres Geschäftslokal die einzige Option zu sein. Geeignete Immobilien waren damals Mangelware in Steyr, und ein Neubau hätte ein Grundstück in geeigneter Lage vorausgesetzt.
Zu diesem Zeitpunkt kam Wolfgang Schober, ein langjähriger Freund der Familie Hrinkow, ins Spiel. Schober, der schon damals im Immobiliengeschäft tätig war, hatte ein Auge auf das Objekt Haratzmüllerstraße Nr. 74 geworfen, das lange Zeit nicht zum Verkauf stand. Als sich der Inhaber des Gebäudes, Johann Flenkenthaler, schließlich zum Verkauf entschied, packten Schober und Hrinkow die gute Gelegenheit beim Schopf.

Zwei Unternehmen
Der schwierige Teil stand natürlich noch bevor. Nachdem die Finanzierung fixiert war, ging es daran, das Gebäude vollständig zu entkernen. "Das war ein mutiges Projekt für die damalige Zeit. Wir hatten im Grunde keine Erfahrung im Baugewerbe und wussten nicht wirklich, worauf wir uns einließen", erinnert sich Wolfang Schober, Geschäftsfüher von Top Real. "Das bestehende Gebäude hatte weder eine Heizung noch ein Stiegenhaus. Auch war das Gesamtobjekt, bei dem es sich selbst für damalige Verhältnisse nicht unbedingt um ein architektonisches Highlight handelte, für uns viel zu groß", erzählt Alexander Hrinkow.

Zeit steht nicht still
Für den hinteren Bereich der Liegenschaft fand sich mit Opel Wieser bald ein geeigneter Mieter. So entstand ein interessantes Objekt für die gewerbliche Nutzung, das bis heute seine Eignung täglich unter Beweis stellt. Für Top Real war es das erste große Projekt als Immobilienentwickler, für Sport Hrinkow war und ist das Gebäude die Basis für den Geschäftserfolg. Heute, 20 Jahre später, sind beide Unternehmen nach wie vor erfolgreich.
Auch für das Haus Haratzmüllerstraße 74 selbst bleibt die Zeit nicht stehen. Top Real setzt auf Nachhaltigkeit und wird das Gebäude im Herbst mit einer modernen Fotovoltaik-Anlage ausstatten. Schön ist auch, dass die Freundschaft zwischen Alexander Hrinkow und Wolfgang Schober die Jahre überdauert hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen