16.03.2017, 12:29 Uhr

Goldenes Verdienstzeichen für Wolfgang Hack.

(Foto: Land OÖ/Kraml)
STEYR. Landeshauptmann Josef Pühringer überreichte Wolfgang Hack das goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich.
Wolfgang Hack hat sich mit seiner Vielseitigkeit im Bereich Wirtschaft, Kultur und Tourismus für die Stadt Steyr große Verdienste erworben. Seine Vorliebe für Historisches hat er zum Beruf gemacht, er ist Fremdenführer und betreut rund 300 Gruppen pro Jahr.
Ein ganz besonderes Anliegen während seiner 18-jährigen Tätigkeit als Gemeinderat war ihm der Kulturbereich. Als Vorsitzender des Kultur-ausschusses war er unter anderem für die Entstehung des Kulturentwicklungs-planes verantwortlich und war ganz wesentlich an der Konzepterarbeitung und an der Gestaltung der Ausstellung „Ferdinand Redtenbacher“ im Museum Arbeitswelt in Steyr beteiligt. Für das Museum der Stadt Steyr wirkte er führend bei der Konzepterstellung der Ausstellungen „Steyrer Ansichtssachen“ und „Japanische Schwerter im Museum der Stadt Steyr“ mit und war auch als Obmann des Vereines „Heimatpflege Steyr“ sehr aktiv. Nach wie vor ist er als Vorstandsmitglied im OÖ Volksbildungswerk ehrenamtlich tätig.
Darüber hinaus fungierte er als Vorstandsmitglied des Bezirksstellenausschusses der Wirtschaftskammer Steyr und war aufgrund seiner Tätigkeit als Bezirks-vertrauensmann der Tabaktrafikanten des Bezirkes Steyr Stadt/Land auch Mitglied des Landesgremiums der Tabakverschleißer Oberösterreichs. Weiters fungierte er als Obmann des Vereines „Wirtschaftsnetzwerk Innenstadt Steyr“ und war Vorstandsmitglied des Tourismusverbandes und des Regionalforums Steyr-Kirchdorf, des Vereines „Verkehr neu“, des „Vereines Museum Arbeits-welt“ und des Vereines „Fazat“.
Auch im sozialen Bereich ist der Geehrte besonders engagiert und setzt sich als Mitglied und ehemaliger Präsident beim Serviceclub „41 Styria“ stark für Sozialprojekte in Steyr ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.