11.10.2017, 11:43 Uhr

Achtung Wildwechsel: Wildwarngeräte auch im Bezirk im Ausbau

Achtung Wildwechsel: Jetzt ist besondere Vorsicht im Straßenverkehr gefordert. (Foto: OÖ Landesjagdverband)

Besonders im Herbst steigt die Gefahr des Wildwechsels enorm an

BEZIRK. Mit dem Abmähen der Maisfelder verlieren die Tiere ihren sicheren Einstand und suchen nach neuem Lebensraum. Die Gefahr des Wildwechsels steigt. Auch entlang von Waldrändern, insbesondere in der Stoßzeit am Abend, ist Vorsicht geboten. Wild ist in der Dämmerung besonders aktiv. Verkehrsunfälle mit Wild passieren zu 90 Prozent mit Rehwild, der Rest großteils mit Hasen und Füchsen. In Steyr-Land gibt es 17 Wildwarnstrecken mit insgesamt 23, 9 Kilometer. 1254 optische und akustische Wildwarngeräte wurden bereits installiert.

Polizei verständigen

"Zwei bis vier Wildunfälle in einer Nacht sind keine Seltenheit. Meist sind es aber nur Blechschäden", so Bezirkspolizeikommandant Steyr-Land Josef Lumplecker. Als Hotspots nennt Lumplecker unter anderem die Straße von Kleinraming Richtung Steyr, die Weyrer Bundesstraße und die Straße in die Saaß. "Wer einen Unfall mit Wild hat, soll die Polizei verständigen. Wir verständigen dann den zuständigen Jäger", so Lumplecker. Getötetes Wild darf auf keinen Fall mitgenommen werden. Dies gilt als Wilderei und ist strafbar.

Jäger investieren in Verkehrssicherheit

An die 30 Unfälle mit Wild verzeichnet die Jägerschaft in Behamberg. Der Jagd Behamberg ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit für Tier und Mensch ein großes Anliegen, daher wurde die L6258 in der Länge von fünf Kilometern im gesamten Gemeindegebiet von Wachtberg bis Kürnberg mit Wildwarngeräten ausgestattet. Die Montage wurde von den Behamberger Jägern in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Haag durchgeführt. Die Kosten dieses Projektes wurden zu zwei Drittel von der Jagdgenossenschaft Behamberg mit der Unterstützung von Sponsoren und zu einem Drittel vom Land NÖ getragen. "Die Jagd Behamberg bedankt sich für die finanzielle Unterstützung bei, Generali Versicherung, Versicherungs-Agentur FAIR & SICHER, Versicherungsagentur König Günter GmbH, Raika Behamberg-Haidershofen, Fa. Reitbauer Johann GmbH, Gemeinde Behamberg und privaten Sponsoren", so die Jägerschaft in Behamberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.