Wildwechsel

Beiträge zum Thema Wildwechsel

Ausweichmanöver wegen Wildwechsel
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Gemeindegebiet von Mieming

Am 21.05.2022 gegen 03:45 Uhr ereignete sich auf der B 189 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 42-jährige Albaner lenkte einen mit sechs Personen besetzen Van von Nassereith kommend in Richtung Mieming. Durch ein Ausweichmanöver aufgrund eines Wildwechsels kam der Lenker von der Fahrbahn ab wobei sich das Fahrzeug überschlug und in weiterer Folge wieder auf der Fahrbahn zum Stillstand kam. Durch den Unfall wurde die Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das BKH...

  • Tirol
  • Imst
  • Ingrid Schönnach
Der 18-Jährige wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal gebracht

In Reißeck
Autolenker (18) weicht Wildtier aus - PKW überschlägt sich

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern im Bezirk Spittal/Drau. Ein 18-Jähriger wollte laut eigener Aussage einem Wildtier ausweichen, verlor jedoch die Kontrolle über seinen Wagen und überschlug sich. REISSECK. Gestern gegen 21.50 Uhr lenkte ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal seinen PKW auf der Mölltal Straße im Freilandgebiet von Reißeck (Bezirk Spittal/Drau) von Gratschach kommend in Fahrtrichtung Penk. Auto überschlug sichLaut seinen Angaben querte ein Wildtier die Straße,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Lukas Moser
Spektakulärer Verkehrsunfall in St. Andrä verlief glimpflich.

St. Andrä
Wild überquerte Fahrbahn, spektakulärer Unfall in Mettersdorf

Aufgrund eines Wildwechsels verlor eine 20-jährige Lenkerin die Kontrolle über das Auto. ST. ANDRÄ. Am Montag, 18. April, gegen 19 Uhr fuhr ein Pärchen aus dem Bezirk Wolfsberg auf der Mettersdorfer Landesstraße. Wegen eines die Straße überquerendes Wildtieres verlor die 20-jährige Lenkerin die Kontrolle über das Fahrzeug. Beim Versuch, den Pkw von der Böschung zurück auf die Fahrbahn zu lenken, überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zu liegen. Glimpflicher Ausgang Die...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Der Rehbock verendete an der Unfallstelle.

Zwei Verletzte
Unfall mit Wildschaden in Fieberbrunn

FIEBERBRUNN (jos). Ein Bosnier (56) fuhr am 29. März gegen 7 Uhr mit einem Pritschenwagen in Richtung Fieberbrunn, als plötzlich ein Rehbock die Fahrbahn querte. Eine Kollision mit dem Tier konnte trotz Vollbremsung nicht verhindert werden. Eine dahinter fahrende 37-Jährige (Ö) nahm das Bremsmanöver zu spät wahr und prallte mit ihrem Pkw in den Wagen des Bosniers. Der Beifahrer des Pritschenwagens sowie die Lenkerin des Pkw mussten mit leichten Verletzungen ins Bezirkskrankenhaus St. Johann...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Bamberger
Josef Putz, Andreas Waldherr, Andreas Schreiber, Reinhard Wiesböck, Markus Baier, Gerhard Döller, Christian Masch

Warnzaun zwischen Zellerndorf und Pulkau
Wildschutzreflektoren entlang der B 45 und L 1065

In Zusammenarbeit mit dem NÖ Straßendienst Retz und der Jagdgesellschaft Zellerndorf wurden im Genossenschaftsjagdgebiet der Freiheit Zellerndorf, entlang der B 45 in Richtung Pulkau, in beiden Fahrtrichtungen optische Wildreflektoren an die Leitpflöcke montiert. ZELLERNDORF. Wer kennt als Autofahrer nicht die Situation, dass plötzlich ein Reh oder Hase die Fahrbahn queren will - einem das Herz in die Hose rutscht und man denkt "Glück gehabt". Manchmal geht es aber nicht gut aus - 724 mal...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Besonders im Herbst gilt besondere Achtsamkeit im Straßenverkehr - So können viele Wildunfälle vermieden werden.
3

Unterschätzte Gefahr
Wildwechsel erhöht Unfallgefahr im Herbst

BEZIRK LANDECK (sica). Im Herbst besteht auch auf den Straßen im Bezirk Landeck erhöhte Unfallgefahr durch den Wildwechsel. Besonders in der Morgen- und Abenddämmerung ist deshalb besondere Vorsicht geboten. Gefahr durch Wildwechsel oft unterschätztBesonders in den Wochen nach der Zeitumstellung ist die Unfallgefahr durch Wildwechsel erhöht: Wildtiere passen ihr Verhalten an die Umwelteinflüsse an und wechseln im Regelfall die Straßenseite, wenn wenig Verkehrsaufkommen besteht. Durch die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Ein Reh lief über die Straße und verursachte einen Unfall.

Unfall in Seefeld-Kadolz
Wegen Reh das Auto verrissen

Zwischen Seefeld und Obritz kam es zum Unfall wegen Wildwechsel. SEEFELD. Der 20-jährige Autofahrer mit einer 14-Jährigen am Beifahrersitz versuchte mit seinem Fahrzeug dem Reh auszuweichen, kam aber links von der Fahrbahn ab. Nachdem er eine Böschung hinabfuhr, überschlug er sich mit seinem Auto, das am Dach liegend zum Stillstand kam. Die Fahrzeuginsassen konnten selbständig das Auto verlassen und wurden leicht verletzt. Rettungssanitäter versorgten die Verletzten an Ort und Stelle.

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
In Wildwechselzonen sollte man achtsam fahren.

Wildunfälle
Enorme Kräfte bei einem Crash mit Wildtieren

Der Herbst erfordert besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Die Gefahr des Wildwechsels steigt. URFAHR-UMGEBUNG. 43 Personen haben sich 2020 auf Oberösterreichs Straßen im Zuge eines Wildunfalls verletzt, eine Person verunglückte tödlich. Und rund 15.554 Wildtiere kamen bei einer Kollision mit einem Fahrzeug zu Schaden, darunter auch 2.308 Rehkitze. "Gerade jetzt, wenn die Tage wieder kürzer werden, steigt die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren auf Straßen stark an", erklärt...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
3

Fahrsicherheit
Der Herbst bringt ein erhöhtes Risiko für Wildunfälle

Im Herbst steigt die Gefahr von Wildunfällen, der ÖAMTC Gmunden und Bezirksjägermeister Johann Enichlmair raten daher zur Vorsicht beim Autofahren. BEZIRK GMUNDEN. Im Herbst steigt wieder die Gefahr von Wildunfällen. Im Vorjahr ereigneten sich in Oberösterreich 43 Wildunfälle mit Personenschaden, eine Person verunglückte tödlich. Im Bezirk Gmunden kommt es laut Bezirksjägermeister Johann Enichlmair täglich zu Kollisionen mit Wildtieren: "Sie können bis zu einem Drittel des am Abschussplan...

  • Salzkammergut
  • Linda Hangweirer
Achtsam fahren in Wildwechselzonen. 43 Personen haben sich 2020 auf oberösterreichischen Straßen im Zuge eines Wildunfalls verletzt, eine Person verunglückte tödlich. Und rund 15.554 Wildtiere kamen bei einer Kollision mit einem Fahrzeug zu Schaden, darunter auch 2308 Rehkitze.
3

Wildunfälle im Bezirk Ried
Reh und Hase warten nicht am Straßenrand

1.297 Wildunfälle passierten in der Saison 2019/2020 auf den Straßen des Bezirks Ried. Jetzt im Herbst ist es besonders gefährlich. Die BezirksRundschau hat nachgefragt, wie sich Autofahrer verhalten sollen.  BEZIRK RIED. 43 Personen haben sich 2020 auf oberösterreichischen Straßen im Zuge eines Wildunfalls verletzt, eine Person verunglückte tödlich. Und rund 15.554 Wildtiere kamen bei einer Kollision mit einem Fahrzeug zu Schaden, darunter auch 2308 Rehkitze. Aufprallgewicht: eine Tonne Diese...

  • Ried
  • Kathrin Schwendinger
Autos, aber auch Motorräder, können im Herbst zur tödlichen Gefahr für wechselndes Wild werden.
Aktion 2

Reh, Hase und Co. halten sich nicht an die Verkehrsregeln
Vorsicht: Herbst ist Wildwechsel-Zeit

BEZIRK. Die Wildtiere suchen im Herbst neue Futterplätze und legen dabei weite Strecken zurück. Da kann es auch vorkommen, dass die Tiere vermehrt Straßen überqueren. Allein im Bezirk Innsbruck-Land ... ... wurden im vergangenen Jagdjahr 250 Rehe, Hirsche und Gämsen als Straßenverkehrsunfall-Wild von Jägern geborgen, weist Bezirksjägermeister Thomas Messner auf die Gefahr hin: "Um solchen Unfällen vorzubeugen gibt es eine gute Zusammenarbeit mit dem Land Tirol. Gemeinsam mit der Abteilung...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
5

Autofahren in der kalten Jahreszeit
Rutschgefahr auf der Fahrbahn im Herbst

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, heißt es auf den Straßen wieder erhöhte Vorsicht. Darum haben wir unter den drei Ws – Winterreifen, Wildwechsel und Wetter –  alles zusammengefasst, was beim Autofahren im Herbst beachtet werden sollte. ÖSTERREICH. Noch bevor es in die kalten Jahreszeiten geht, sollte das Auto einem Wintercheck unterzogen werden. Wurde frostsicheres Scheibenputzmittel verwendet? Sind die Wischblätter der Scheibenwischer in Ordnung? Sind alle Scheinwerfer...

  • Magazin RegionalMedien Austria
Aktion 2

Bruck an der Leitha
Neue Wildwarngeräte sorgen für mehr Verkehrssicherheit

BEZIRK BRUCK/LEITHA. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen werden kühler und die Bäume werden kahl. Bei der herbstlichen Dämmerung ist wieder besondere Vorsicht bei Wildwechsel geboten. Um die Verkehrssicherheit in Niederösterreich zu erhöhen, konnten auch heuer wieder 7.100 neue Wildwarngeräte von Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Sylvia Scherhaufer, Generalsekretärin des NÖ Jagdverbands, übergeben werden. Zum Einsatz kommen neben neuesten optischen und akustischen...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Achtung bei Dämmerung: Geschwindigkeit anpassen, dass nichts passiert.
5

Alle 16 Minuten ein Wildunfall

102 Personen (Österreich: 249) haben sich im Jahr 2020 auf den niederösterreichischen Straßen im Zuge eines Wildunfalls verletzt. Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) und der österreichische Versicherungsverband VVO rufen zu Achtsamkeit und Anpassung der Geschwindigkeit in Wildwechselzonen auf. NÖ. Im Laufe der Saison 2019/2020 kamen in Niederösterreich 33.568 Wildtiere (Österreich: 80.668) in Folge einer Kollision mit einem Fahrzeug zu Schaden, darunter auch 4.878 Rehkitze (Österreich:...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Sylvia Scherhaufer, der Generalsekretärin des Jagdverbands.

Land NÖ
117.000 Wildwarngeräte sollen Unfälle vermeiden

In über einem Jahrzehnt des Projekts wurden mittlerweile 427 Jagdreviere mit fast 117.000 Wildwarngeräten ausgestattet. Diese finden sich an 1.650 Kilometern Landesstraßen wieder und haben mehr als 900.000 Euro an Investitionskosten verursacht. Jetzt wurden weitere 7.100 Warngeräte montiert. LR Schleritzko: „Kooperation mit NÖ Jagdverband reduziert Nachtunfälle mit Rehwild um bis zu 70 Prozent.“ NÖ. Die Ausgabe neuer Wildwarngeräte durch den NÖ Landesstraßendienst und den NÖ Jagdverband hat...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, steigt die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren stark an. Vorsicht ist geboten.
2

Achtung, Wildwechsel!
„Und plötzlich lief ein Reh vors Auto“

In den Herbstmonaten steigt die Gefahr eines Wildunfalls wieder stark an. Bezirksjägemeister Rudolf Kern informiert. STEYR, STEYR-LAND. „Plötzlich kam von rechts aus dem Maisfeld ein junges Reh und lief mir direkt vor das Auto“, schildert R. Ohler seinen Wildunfall. Der 42-Jährige war am 4. Oktober gegen ein Uhr nachts in Bad Hall unterwegs. Er bog aus der Hofeinfahrt einer Bekannten und beschleunigte sein Auto gerade, als das Unglück passierte. „Ich fuhr rund 40 bis 50 km/h, dann ging alles...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Die Montage erfolgte durch die drei Jägern Kevin Radl, Manfred Zweytik und Alexander Meixner (v.l.n.r.) mit Unterstützung zweier Mitarbeiter der Straßenmeisterei Leibnitz.

Gamlitz
Wildschutzgeräte sorgen im Jagdrevier Grubtal für Sicherheit

Dieser Tage wurden im Jagdrevier Grubtal, eine der Katastralgemeinden von Gamlitz, Wildtierschutzgeräte montiert.  Zum Schutz des Wildes, aber auch zur Sicherheit der Autofahrer wurden kürzlich im Jagdrevier Grubtal sowohl optische als auch akustische Geräte an den Leitpflöcken entlang eines Abschnitts der L621 angebracht. "Die Auslösung der Geräte erfolgt nicht nur bei Wildtieren, sondern bei jedem Lebewesen, sofern Bewegung und Körperwärme vorhanden sind", informieren die Jäger Kevin Radl,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Polizeimeldung Bezirk Braunau
Zwei Autos überschlagen sich wegen Wild auf der Fahrbahn

Zwei Autofahrer mussten am 7. Oktober Wild auf der Fahrbahn ausweichen und überschlugen sich dabei mit dem Auto. BURGKIRCHEN, BEZIRK. Am 7. Oktober gegen 22.10 Uhr fuhr ein 18-jähriger aus dem Bezirk Braunau mit seinem Auto auf der L1053 nach Burgkirchen. Im Gemeindegebiet Burgkirchen lief – laut Angaben des 18-Jährigen – vor einer Brücke Wild über die Straße, warum er sein Fahrzeug verriss. Weil die Straße rutschig war, kam er von der Fahrbahn ab. Der Wagen rutschte über die steile Böschung...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Wenn die Tage kürzer werden, steigt die Gefahr auf den Straßen.
2

Bezirksjagd Linz-Land informiert
Achtung vor Wildtieren auf den Straßen

Im Herbst ist besondere Vorsicht im Straßenverkehr geboten. Bezirksjägermeister Zeilinger informiert. REGION. Wenn die Tage wieder kürzer werden, steigt die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren stark an. Zudem fällt die Hauptverkehrszeit genau in die Dämmerung oder Dunkelheit, in der viele Tiere besonders aktiv und die Sichtverhältnisse meist schwierig einzuschätzen sind. Besondere Aufmerksamkeit ist auf Straßen entlang von Waldrändern und vegetationsreichen Feldern geboten. „Mit dem...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Es ist besonders wichtig, die Gefahrenzeichen ,Achtung Wildwechsel' vor allem in den Dämmerstunden ernst zu nehmen

ARBÖ Burgenland
Viele Wildunfälle passieren jetzt im Herbst

Mehr als 70.000 Kraftfahrer sind pro Jahr in Wildunfälle verwickelt und kollidieren zum Beispiel mit einem Reh, Hirsch oder Wildschwein. Zusammenstöße mit Wildtieren sind für Fahrzeuglenker gefährlich. BURGENLAND. Aufgrund des kommenden Herbst will ARBÖ auf das richtige Fahren bei Wildwechsel erinnern und Tipps für eine sichere Fahrt geben.  „Obwohl viele der Kollisionen für den Menschen glimpflich ausgehen, gibt es jährlich zahlreiche schwere Unfälle mit Wildtieren, bei denen auch Personen zu...

  • Burgenland
  • Kristina Kopper
Am Auto des Deutschen entstand schwerer Schaden, der Lenker blieb aber unverletzt.

Achtung Wildwechsel
Beinahe täglich Unfälle im Bezirk

AUSSERFERN. Der Wildwechsel läuft auf Hochtouren! Nahezu täglich passiert im Bezirk ein Wildunfall. Samstagabend sprang gegen 21.30 Uhr ein Hirsch auf der langen Geraden der Lechtalstraße bei Forchach in ein Auto. Der aus Deutschland stammende PKW-Lenker war Richtung Weißenbach unterwegs, als aus der Wiese ein kapitaler Hirsch auftauchte. Ein Ausweichen war nicht möglich, es kam zur Kollision. Der Hirsch verendete dabei und wurde vom Jäger abtransportiert. Das Auto wurde erheblich beschädigt,...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman

Auto begann zu brennen
Unfall nach Ausweichmanöver auf Weißenbachtal-Straße

Weil er drei Rehen auf der Weißenbachtal-Straße B 153 ausgewichen war, kam ein Fahrzeuglenker von der Straße ab – sein Auto begann zu brennen. BAD ISCHL. Ein 50-jähriger aus der Steiermark lenkte am 25. August gegen 3 Uhr sein Fahrzeug auf der Weißenbachtal-Straße B 153 von Weißenbach am Attersee kommend Richtung Bad Ischl. Auf Höhe Straßenkilometer 6,0 der Gemeinde Weißenbach standen plötzlich drei Rehen auf der Fahrbahn. Mit einer Geschwindigkeit von etwa 80 km/h verriss er sein Auto...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Die Lenkerin konnte das Krankenhaus bald wieder verlassen.

St. Andrä
Glück im Unglück für 23-jährige Lenkerin

Das Auto der jungen Fahrerin überschlug sich mehrmals. ST. ANDRÄ. Eine 23 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Feldkirchen verriss ihren PKW am Morgen des 4. August auf einer Gemeindestraße in St. Andrä aufgrund eines Wildwechsels. Dadurch kam sie von der Fahrbahn ab und stürzte rund 40 bis 50 Meter über einen Steilhang. Der PKW blieb schließlich, sich mehrmals überschlagend, in einer Baumgruppe hängen. Die Frau wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte das LKH Wolfsberg nach...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Die Männer und Frauen hinter dem Kurzfilm. Schauspieler, Filmcrew und Organisatoren präsentierten stolz ihr gemeinsames Werk. V.l.: Nico Baumkirchner, Leon Rass, Florian Gaugg, Marcel Kluckner, Lisa Ausserladscheider, Simon Baumgartner, René Rebeiz, Jonathan Schmid, Iris Schmid, Leila Rebeiz, Iris Krug, Belinda Reinhardt und Gabriel Greuter.
4

Kurzfilm präsentiert
"Wildwechsel": Geglückte Filmpremiere in Leutasch

LEUTASCH. Ein echter "Leutascher" Film wurde am 18.7. im Quellenhof in Leutasch uraufgeführt. René Rebeiz, seines Zeichens Schauspieler und seit neuestem auch Regisseur, präsentierte seinen ersten eigenen Kurzfilm. Premiere für "Wildwechsel"Als Vorbild nahm sich der gebürtige Leutascher das Volksstück "Wildwechsel". Gemeinsam mit der Leutascher Film-Crew „inkonmedia“ und drei Schauspiel-KollegInnen wurde das 20-minütige Screenplay geboren. Den zahlreich gekommenen Gästen gefiel das...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.