Wildtiere

Beiträge zum Thema Wildtiere

Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner fordert von der Politik mehr Willen zur Raumordnung, denn: "Es herrscht ein enormer Druck auf Wildtierräume."
 1

Landesjägermeister
Lebensräume sichern oder "wir werden Wildtierarten verlieren"

"Die waidmännischen Werte und das Wesen der Jagd erhalten", möchte Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner (55) – und sagt gleichtzeitig: "Wir wollen Veränderung". Wie das zusammenpasst? Seit April 2019 ist der Mollner Landesjägermeister und seit 36 Jahren geht der Vater von drei Kindern auf die Jagd. Als oberster Waidmann im Land will er zwar die Werte der Jagd bewahren, die Jägerschaft aber zu Veränderungen bewegen: "Die Beute, das Töten ist Teil der Jagd und wird es immer sein. Aber...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Lilli Kumpfhuber, Jakob Bointner, Helena Plohberger, Förster Michael Meissl und Victoria Kyral
  2

Ferienspiel Neulengbach
Landleben - ein Tag mit Junghund "Eika" statt mit Babyelefant im Wald unterwegs

Viel Interessantes hatten die Kinder des Ferienspiels unter dem Motto"Landleben" zu berichten, die einen Tag mit Förster, Jäger und Tierarzt im Wald unterwegs waren. Dabei konnten sie sowohl Kühe als auch Wildtiere erkunden, Honig direkt von den Bienenwaben kosten und auf Hochstände klettern. Mit dabei: Jughund "Eika", der mit eine Meter Länge für den richtigen Abstand sorgte.  NEULENGBACH. Beim Gasthaus Gfatter wurde ein Ferienspieltag, für die Stadtgemeinde Neulengbach, unter dem Motto...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Das scheue Kitz "Bine"
  2

Unfall mit LKW überlebt
Polizei und Tierarzt wurden zu Lebensrettern!

Ein Rehkitz wird in Freilassing Opfer eines Verkehrsunfalls, hat Dank Polizei und Tierarzt überlebt und wird nun in der Wildtierstation in Reindlmühl aufgepäppelt.„Hier macht sich gute Vernetzung bezahlt!“ freut sich Gabi Kaar. Sie arbeitet bereits seit etwa 2 Jahren mit einer Wildtierstation in Bayern zusammen, das ist auch der Grund warum das verletzte Tier, bereits das zweite Kitz aus Bayern, in Reindlmühl versorgt wird. Nach dem Unfall in Freilassing (siehe Pressemeldung der Polizei)...

  • Salzkammergut
  • Wilfried Fischer
Gabi Kaar, Birgit Etzelsdorfer
  11

Helden des Alltags im Aurachtal
Wildtierstation: Von Paten, Spendern und Gönnern

Nur mit Zuwendungen von Tierfreunden ist der Erhalt einer Wildtierpflegestation gesichert. Mit dem Geld aus der eigenen Tasche, ist ein vernünftiger Tierschutz nicht zu betreiben und zum Scheitern verurteilt.Gabi Kaar, von der Wildtierstation in Reindlmühl bekommt keine Förderungen seitens der öffentlichen Hand: „Dadurch, dass ich keinen Tierheimstatus habe, kann ich keine Förderungen beantragen!“. Aber im Laufe der 8 Jahre, seit Bestehen der Wildtierstation/Igelhof, hat sich ein Netzwerk von...

  • Salzkammergut
  • Wilfried Fischer
Ein fragender Blick der Beobachtung, vom Tier zum Menschen und zurück.
  2

Schnappschuss - Tiere
Wildtiere in der Nähe von Menschen

Fünf Meter außerhalb des Gartenzaunes. Schnappschuss Hechenbergweg in Niederndorf/Tirol. Hatte schon öfters Rehe bzw. Rehfamilien zu Gast. Die Tiere werden nicht angefüttert. Die Natur in den Wäldern und der darin beherbergten Tiere - bleibt und ist WUNDERBAR!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
In der Tiervilla Kunterbunt gedeihen die "Frechdachse" Pippi, Tommy und Annika prächtig.
 1

Tiervilla Kunterbunt
Bei der "Dachs-Mama" in besten Händen

Pippi, Tommy und Annika werden aufgepäppelt, um später wieder ausgewildert zu werden. REDLHAM. In ihrer Redlhamer "Tiervilla Kunterbunt" pflegt und päppelt Sandra Kaiß Wildtiere auf. Derzeit gibt sie unter anderem den putzigen Dachs-Geschwistern Pippi, Tommy und Annika Quartier. Sie wurden am helllichten Tag auf der Straße aufgelesen. "Wir nehmen an, dass ihre Mutter verunglückt ist. Die drei hätten ohne menschliche Hilfe nicht überlebt", sagt Kaiß. Derzeit werden sie in der Tiervilla...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Franz Humpl, Bezirksjägermeister und Leiter der Genossenschaftsjagd Spital am Pyhrn
  Video   7

Genossenschaftsjagd
Spital am Pyhrn – Lebensraum zahlreicher Wildtierarten

3.200 Hektar groß ist die Spitaler Genossenschaftsjagd. Diese besteht seit sechs Jahrzehnten. SPITAL AM PYHRN. Örtliche Jäger führen die Jagd im Einklang mit den Grundbesitzern aus. So vielfältig und unterschiedlich die Struktur des Gemeindegebietes ist, so vielfältig und artenreich ist auch der Wildbestand. "Ich glaube, es gibt nicht sehr viele Gemeinden in OÖ, die innerhalb ihrer Gemeindegrenze so viele Wildarten beheimaten", berichtet Jagdleiter Franz Humpl, "vom Rehwild über Gams- bis...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Jahr für Jahr retten die heimischen Jäger in aufwendigen Suchaktionen zahlreiche junge Wildtiere vor dem sicheren Tod.
  2

KITZ-RETTUNG
Jäger im Bezirk Freistadt im Einsatz für "Kinderstube Natur"

WALDBURG, BEZIRK. Frühling ist "Setzzeit". Das bedeutet, unzählige Feldhasen und Rehkitze kommen zur Welt und werden in die Wiesen geboren. Dort lauern Jahr für Jahr zwei große Gefahren auf sie: freilaufende Hunde und Mähwerke. "Für uns Jäger ist es jetzt wieder an der Zeit, dem Wild in besonderer Weise zu helfen, nämlich mit der gezielten Rettung von Jungtieren in unseren Revieren", erklärt Bezirksjägermeister Gerhard Pömer aus Waldburg. "In enger Zusammenarbeit mit den Bauern werden dieser...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die kleine Waldohreule wird nun von einer Ammen-Mutter aufgezogen.
 3   3

Wiener Tierschutzverein
Junge Waldohreule gerettet

Ein Waldohreulenkind wird aktuell beim Start ins Wildtierleben begleitet. Sie  wird nun von einer Ammen-Mutter großgezogen. LIESING. Die kleine Eule landete in der Nähe von Wien auf dem Fensterbrett eines Wohnhauses. Durch das Geräusch der Landung wurden die Hausbesitzer aufgeschreckt, die das Jungtier dann weiter beobachteten. Die Eule saß kurze Zeit später auf dem Boden und als sich auch nach mehreren Stunden kein Muttertier näherte, brachten die Hausbesitzer die Eule in den Wiener...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Wanderweg von Gloggnitz Richtung Eichberg
 3  3   7

Wandern in den Wiener Alpen, Gloggnitz
Begegnung mit einem Feldhasen

Gestern, an einem schönen sonnigen Frühlingstag machte ich eine kleine Wanderung vom Schloss Gloggnitz auf den Eichberg. Am Weg hinauf sah ich, dass sich im hohen Gras etwas bewegte, es war ein Hase und ich hatte Glück, dass er mich nicht bemerkte und vor mir auf den Weg heraus kam. Solch eine Begegnung mit Wildtieren in freier Natur ist schon ein Erlebnis.

  • Neunkirchen
  • Herbert Ziss
  6

Schulstart "nach Corona"
Grünauer Volksschüler wurden zum "Schulbeginn" überrascht

GRÜNAU. In Zeiten von Covid 19 gilt es, Abstand zu halten – das gilt natürlich auch für Volksschüler. Damit das auch wirklich gut gelingt, haben sich die Lehrkräfte der Volksschule Grünau etwas Besonderes einfallen lassen. Auch Bürgermeister Wolfgang Bammer hat die Idee der Pädagogen so gut gefallen, dass er mit seinem Team für die Schüler als Abstandhalter Tiere aus Holz ausgesägt hatte und diese gemeinsam mit einem handgenähten Mund-Nasen-Schutz für jedes Kind der Schulleitung ...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Im Mai ist Nachwuchszeit bei den Rehkühen: Darum ist besondere Vorsicht mit freilaufenden Hunden geboten!
  3

Hunde anleinen
Rehkitze sterben einen leisen Tod

Sie sind gerade einmal einen Kilo schwer und so groß wie eine auf die Längsseite aufgestellte Packung Milch – wenn sie bereits auf ihren wackeligen Beinchen stehen: Rehkitze. Wie verletzlich und klein sie sind, ist für viele kaum vorstellbar. Die hauptsächlich jetzt im Mai auf die Welt kommenden Winzlinge verlassen sich instinktiv auf zwei Dinge: Auf ihre Tarnung durch ihr weiß gepunktetes Fell und darauf, dass ihre Mutter wiederkommt, um sie zu säugen. Deshalb verharren sie regungslos genau...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Herbert Sieghartsleitner (li.) und Franz Humpl

Richtiges Verhalten
Achtsam sein in der "Wohnung der Wildtiere"

Grundsätzlich ist jedermann berechtigt, sich im Wald zu Erholungszwecken aufzuhalten. BEZIRK KIRCHDORF. Das Forstgesetz sieht aber auch Ausnahmen von diesem Grundsatz vor. Nicht erlaubt ist das Betreten des Waldes beispielsweise in der Nähe von Waldarbeiten, worauf üblicherweise mit Warnschildern hingewiesen wird. Solche Sperren müssen unbedingt beachtet werden. "Grundsätzlich gibt es klare Regeln und Einschränkungen des Waldbetretungsrechts, etwa auf Holzlagerplätzen oder in Jungwäldern",...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
  2

Trockenheit
Tränke für Wildtiere und Vögel

Die Trockenheit der letzten Wochen zeigt wieder auf, dass wir schon mitten in der Klimakrise sind. Wildtiere leiden bereits jetzt, im April, durch den Wassermangel. STEYR. In einer Zusammenarbeit von Klimafokus Steyr, der Ortsbauernschaft Steyr, Jägerschaft Steyr, unter fachlicher Leitung von Julian Halbartschlager von der gleichnamigen Gärtnerei fasste man sich ein Herz und organisierte binnen zwei Tagen den professionellen Bau einer Wassertränke für Singvögel, Fasane, Rehe und andere...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Im Frühling trifft man immer wieder auf scheinbar hilfsbedürftige Vogelkinder, z.B. auf Waldkauz-Ästlinge. Doch nicht jeder Jungvogel ist tatsächlich in Not.
  2

Brut- und Setzzeit
Wenn der Wald zur Kinderstube wird

Der Deutschlandsberger Bezirksjägermeister Johann Krinner bittet um Rücksicht auf Wildtiere und ihren Nachwuchs. DEUTSCHLANDSBERG. Durch die Corona-Krise haben viele Menschen ihre Liebe zur Natur wieder entdeckt. Ob alleine oder mit der Familie - ein Spaziergang im Wald oder auf Feldwegen präsentiert sich als beliebte Freizeitbeschäftigung. Doch muss uns auch bewusst sein, dass diese Gebiete das Zuhause unzähliger Wildtiere sind. Wichtige Verhaltensregeln Mit den wärmeren Temperaturen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Crashtest mit einem Wildschwein-Dummy.
  2

Öamtc Crashtest
Wildunfall: Das richtige Verhalten des Fahrers ist ausschlaggebend

In den Frühlings- und Sommermonaten passieren vermehrt Wildunfälle. Der Öamtc führte gemeinsam mit seinen Partnerclubs Crashtests durch, um die Folgen eines Wildunfalls aufzuzeigen. Fazit des Tests sei, dass die Verletzungen von den Fahrzeuginsassen nicht allein vom Aufprall des Tieres kommen, sondern oft durch falsche Reaktionen des Fahrers entstehen würden. KÄRNTEN/ÖSTERREICH. Im Jahr 2018 kam es in Kärnten zu 31 Wildunfällen. Vier Jahre zuvor waren es noch 23 Unfälle, was zeigt, dass...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Igel legen auf der Suche nach Futter und Weibchen große Strecken zurück. Bis zum Boden gezogene Mauern und Zäune hindern sie an ihrer Wanderung.

Naturschutzbund OÖ
Gefahren für Wildtiere rund ums Haus entschärfen

Rund um das Haus lauern auf Wildtiere Fallen wie Schwimmbecken und Zäune. Bereits eine achtlose weggeworfene Dose kann zur Gefahr für Tierarten werden. Der Naturschutzbund Oberösterreich gibt jetzt Tipps, wie sich Risiken vermeiden lassen. OÖ. Einige Tierarten nutzen Wohnsiedlungen als Lebensraum.  Sie suchen sich etwa gerne naturnah gestaltete Gärten aus. Wie Risiken vermieden und damit Tierleben gerettet werden, empfehlen nun Mitglieder des Naturschutzbundes OÖ. Eine Gefahrenquelle sind...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Bezirksjägermeister Ing. Christian Oberenzer
 1

Tod im Straßenverkehr.
Tausende Wildtiere verunfallen jährlich im Straßenverkehr.

Bezirk Mistelbach:      Statistiken besagen, dass Niederösterreichweit jährlich rund fünfzigtausend Wildtiere dem Straßenverkehr zum Opfer fallen. Laut Mistelbachs Bezirksjägermeister Ing. Christian Oberenzer fanden 2019 im Jagdbezirk Mistelbach 1755 Reh, 2680 Feldhasen und 1103 sonstige und weitere Wildtieren den Tod im Straßenverkehr. Da nicht jeder Verkehrsunfall mit Wildtieren gemeldet wird, dürfte die Dunkelziffer noch höher liegen.   „Wildtierschutz und Verkehrssicherheit“ Mit...

  • Mistelbach
  • Josef KOHZINA
Jungtiere sollten nicht berührt werden. Meist sind die Eltern nicht weit.

Lebensraum Natur
Landesjagdverband appelliert für Miteinander im Wald

Um den Kopf von Home Office oder Lernen mit Kindern frei zu bekommen, suchen derzeit mehr Menschen Wiesen und Wälder auf. Der oberösterreichische Landesjagdverband gibt jetzt Tipps für ein respektvolles Miteinander von Mensch, Tier und Natur. OÖ. Das Leben ist derzeit weitgehend auf die eigenen vier Wände reduziert, die Warnungen vor sozialer Nähe kommen quasi im Minutentakt. Wird das Gefühl der Enge zu groß, wird häufig das Grüne aufgesucht. "Viele Menschen merken gerade jetzt, wie gut...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Um Wild nicht zu stören, sollten markierte Wege nicht verlassen werden.
 1

Coronavirus: Lebensräume der Wildtiere respektieren

Niederösterreichischer Jagdverband appelliert, Verordnungen der Bundesregierung sowie Jagdgesetz im Sinne der Wildtiere einzuhalten. BEZIRK. Aktuell mehren sich Berichte, wonach viele Menschen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus für ausgedehnte Wald- und Feldspaziergänge und -aufenthalte nutzen. Der Niederösterreichische Jagdverband ruft daher alle Freizeitnutzer auf, die markierten Wege nicht zu verlassen, die Wildlebensräume und -einstände zu respektieren und Hunde – auch zu ihrem...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Tierpflegerin Caro mit Bienchen, einem der über 500 versorgten Tiere, die am Tierschutzhof Pfotenhilfe rund um die Uhr versorgt werden.

Im Dienst
Tierpfleger können kein Home Office machen

Die Pfotenhilfe muss sich auch jetzt um ihre über 500 aufgenommenen Tiere kümmern. MATTSEE/LOCHEN. Tagtäglich stehen die Tierpfleger des Tierschutzhofs Pfotenhilfe in der Grenzregion OÖ/Sbg. pünktlich auf, um schon am frühen Morgen ihre Schützlinge zu versorgen, ihnen Liebe und Vertrautheit zu geben. Egal ob Weihnachten, Silvester, Ostern, an allen Sonn- und Feiertagen müssen die aufgenommenen Tiere intensiv und rundum versorgt werden. Und das gilt natürlich auch jetzt. Tierpfleger haben...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Gerade jetzt im März brüten die Enten entlang der Flüsse - daher die Bitte um Abstand.
  2

Wildtierfütterung
Natur und Tiere rund um die Raab schützen

Wie man unsere Wildtiere und Fische rund um die Raab schützen kann erklärt ein Experte. Darf man Wildtiere füttern? Ist eine alte Semmel wirklich als Futter für Enten geeignet? Die Antwort der Experten lautet "Nein", eine Fütterung sollte nur durch Jagd- und Aufsichtsberechtigte erfolgen. Aufgabe der Jagd- und FischereiaufsichtDie Jagd- und Fischereiaufsicht in St. Ruprecht an der Raab, mit Robert Somssich, erzählt von vermehrten Fütterungen der Wildtiere und Wasservögel entlang der Raab...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Tierpark Preding
 23  14   27

Tierpark Preding wieder geöffnet!

Auf dem über sechs Hektar großen Gelände vom Tierpark in Preding, leben heute ca. 400 Tiere. An einem schönen Wochenende besuchen den beliebten Tierpark, oft über tausend Gäste. Viele Einnahmen fehlen dem Tierpark in Preding nach der Coronavirus-Krise  und jede Spende könnte den Tieren, sowie dem Tierpark nun helfen. Auch jede Tierpatenschaft, hilft dem Tierpark in dieser schwierigen Zeit. Zur ursprünglichen landwirtschaftlichen Tierhaltung, wurden unterschiedliche Haustiere aus...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Marie O.
Bilder von einer Wildkamera gemacht, jetzt gibt es dazu die passende Ausstellung in Anger.
  • 7. August 2020 um 09:00
  • Anger
  • Anger

Wildkamera Aufnahmen

Der Künstler und Fotograf Christian Strassegger hat in seinem Garten eine Wildkamera auf die Lauer gelegt und mit ihr den Schatten der Nacht nachgestellt. Das Ergebnis sind eine Fotoserie, die zwischen 2015 und 2019 entstanden ist und der dazugehörige Katalog The Secret Life of Art in the Wilderness. Ein 5000  Quadratmeter großes Grundstück am Waldrand. Darauf ein Open-Air Kunstparcours. Eine Wildkamera/Fotofalle. Die Rehe, Vögel, Hasen, Marder, Mäuse, Insekten, Katzen, … Tag und Nacht....

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.