09.11.2017, 12:44 Uhr

Erneuerungsarbeiten der Ennskraft im Kraftwerk Weyer

(Foto: Ennskraft)

Die Ennskraft revitalisiert derzeit im Kraftwerk Weyer den beinahe 50 Jahre alten Maschinensatz 1 und investiert 6 Mio. Euro in dieses Vorhaben.

STEYR. Der in die Jahre gekommene Maschinensatz 1 des Kraftwerks Weyer erzeugt jährlich ca. 117 GWh saubere Energie aus Wasserkraft, die ausschließlich an die ÖBB geliefert wird. Nun investiert die Ennskraft rd. 6 Mio Euro in die Erneuerung des Maschinensatzes und liefert damit einen wertvollen Beitrag zur umweltfreundlichen Energieerzeugung in der Region.
Mit den Umbaumaßnahmen im Bereich Generator und Turbine wurden die Firmen Stork Technical Services, Stellba Hydro GmbH und Voith Hydro St. Pölten beauftragt. Die Steuerung der Anlage wird großteils mit Eigenpersonal der Ennskraft auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Ziel der Erneuerung ist, eine nachhaltige, wartungsarme Anlage zu errichten, die dem Umweltmanagement der Ennskraft entspricht.

Die Erneuerungsarbeiten schreiten zügig voran. Das Statorgehäuse mit 120 Tonnen, die Leitschaufeln und der Turbinenregler wurden bereits demontiert bzw. werden bereits entsprechend dem Erneuerungsumfang aufbereitet.
Die Revitalisierungsmaßnahmen werden voraussichtlich mit Ende März 2018 abgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.