17.10.2014, 13:52 Uhr

Mostböck-Ausstellung in der Raiba Sierning

Wilhelm Molterer (re.) mit dem im Vorjahr verstorbenen Steyrer Maler und Grafiker Karl Mostböck. (Foto: Privat)
SIERNING. Anlässlich der Weltspartage und der Gründung des Vereins „Karl-Mostböck-Archiv“ im Frühling 2014 lädt die Raiffeisenbank Region Sierning zur Eröffnung der Ausstellung „Karl Mostböck – Die Morgenröte über dem Nichts“ ein. Der Verein wurde ins Leben gerufen, um das Schaffen des im Vorjahr verstorbenen Steyrer Malers und Grafikers der Nachwelt zu vermitteln.

Vernissage am 30. Oktober
Die Vernissage findet am Donnerstag, 30. Oktober 2014, um 19 Uhr in der Raiba Sierning, Neustraße 5, statt. Grußworte sprechen Geschäftsleiter Karl Dietachmair und Generaldirektor-Stellvertreterin Michaela Keplinger-Mitterlehner von der RLB OÖ. Eröffnet wird die Schau von Wilhelm Molterer, Obmann des Vereins „Karl-Mostböck-Archiv“. Für Musik sorgt die Band „bye maxene“.

Kunst, die berührt
„Steht die Kunstwelt heute verbreitet dafür, Grenzen zu überschreiten, spektakulär zu sein, zu schockieren, so stehen Mostböcks Bilder für eine tiefe Berührung. Ein Zauber geht von ihnen aus, der ebenso Geist wie Seele berührt“, sagt Künstler Erich Fröschl über Mostböcks Werk.

Lesen Sie dazu auch diesen Bericht:
http://www.meinbezirk.at/steyr/kultur/ein-verein-z...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.