11.02.2018, 08:09 Uhr

Trauer um Alt-Bürgermeister Schwarz

(Foto: SPÖ)

Die SPÖ trauert um Bürgermeister in Ruhe Heinrich Schwarz. Er starb am 9. Februar im Alter von 85 Jahren.

STEYR. „Heinrich Schwarz war eine verdienstvolle, von Humanismus und Bescheidenheit geprägte Persönlichkeit. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anni und der Familie“, so SPÖ-Bezirksparteivorsitzender Nationalratsabgeordneter Markus Vogl.
Bürgermeister Gerald Hackl sagt: „Heinrich Schwarz bleibt als eine der angesehensten Persönlichkeiten unserer Stadt in Erinnerung. Er widmete sich mit ganzem Herzen den Anliegen der Bevölkerung.“

Heinrich Schwarz wurde am 28. Mai 1932 in Steyr geboren. Bereits mit 13 Jahren war er in sozialdemokratischen Jugendorganisationen aktiv. 1967 zog er für die SPÖ in den Gemeinderat ein. 1973 wurde der leidenschaftliche Kommunalpolitiker Stadtrat und 1974 Vize-Bürgermeister. Am 10. Jänner 1984 erfolgte die Wahl zum Bürgermeister. Dieses Amt übte er bis 1991 mit der ihm eigenen Toleranz und mit Verständnis für die Anliegen der Steyrerinnen und Steyrer aus.

Heinrich Schwarz war Steyrer Ehrenbürger. Die SPÖ würdigte sein Wirken und sein vorbildliches Engagement mit der Verleihung der Victor-Adler-Plakette, der höchsten Auszeichnung der Sozialdemokratie. Er war zudem Träger hoher Auszeichnungen.

In Steyr setzte sich Heinrich Schwarz während seiner Amtszeit besonders für Schulen, Sport und Kultur ein. So entstand die Bezirkssportanlage am Rennbahnweg während seiner Ära, ebenso wurden die anderen Sportstätten saniert.
Die in seine Amtszeit fallenden wirtschaftlichen Veränderungen in den damaligen Steyr-Werken, dem Leitbetrieb in der Region, veranlassten Heinrich Schwarz, sich vehement und erfolgreich für die Errichtung der Lehrwerkstätte beim Nachfolgebetrieb Steyr-Nutzfahrzeuge einzusetzen.

Ebenso engagierte er sich ehrenamtlich, unter anderem für die Kinderfreunde, deren Bezirksvorsitzender er war, und für den ASKÖ-Verein ASV Bewegung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.