12.04.2016, 12:48 Uhr

Junge Grüne – scharfe Kritik an Efgani Dönmez

(Foto: Junge Grüne)

Ehemaliger Grüner Bundesrat Efgani Dönmez, hält Vortrag bei einer deutschnationalen Burschenschaft in Steyr – Kritik gibt es von Seiten der Jungen Grünen Steyr die eine Gegenveranstaltung “Rechte Ökologie - braune Flecken der Grünen Bewegung”, organisierten.

STEYR. Dönmez fiel in der Vergangenheit oft durch seine rassistischen Ansätze in der Migrationspolitik auf und wurde dafür stark kritisiert. Nun verbreitet er dieses Gedankengut bei der deutschnationalen Burschenschaft Eysn zu Steyr, bei denen er sich vermutlich mehr Zustimmung erhofft.
Die Jungen Grüne reagierten mit einer Gegenveranstaltung: Gemeinsam mit David Kriebernegg aus Graz beschäftigten sie sich bei ihrem Themenabend “Rechte Ökologie - braune Flecken der Grünen Bewegung”, mit der rechten Vergangenheit der Grünen Ökologiebewegung. Gerade in Vorläuferorganisationen der Grünen ist die Motivation, im Vergleich zu heute,  für Umweltschutz oft eine sehr rechte, das eigene Volk bewahrende.
„Die Ideologie die Dönmez und auch die Schwarz-Blaue Landesregierung vertreten, ist diskriminierend und rassistisch. Sie zielt auf eine Spaltung der Gesellschaft ab und spielt die Ärmsten unserer Gesellschaft gegeneinander aus.“ so Anne-Sophie Bauer, Sprecherin der Jungen Grünen Oberösterreich. „Als Junge Grüne kämpfen wir für eine gerechte, solidarische Gesellschaft in der alle Menschen Platz haben – unabhängig von Einkommen oder Herkunft. Da hat Gedankengut, wie das von Dönmez keinen Platz!“, fügt sie hinzu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.