13.11.2016, 10:38 Uhr

Schlüsselherausgabe im Gemeindeamt Weyer am 11. 11. um 11.11 Uhr

In „gespielter Demut“ übergab der Bürgermeister den Schlüssel ab und die Faschingsgilde feierte mit ihm den Faschingsbeginn. (Foto: Privat)
WEYER. Die Zeit eilt in Riesenschritten und der Faschingsbeginn am 11.11. um 11.11 Uhr wurde von den Weyrern und Kleinreiflingern nicht versäumt. Die Forderung der Schlüsselherausgabe durch den Weyrer Bürgermeister erfolgte deshalb pünktlich im voll kostümierten Outfit des ganzen Faschingskomitees.
Bis zum 2. Weyrer Faschingdienstagsspektakel am 28. Februar bleibt der Schlüssel nun in den Händen dieser lustigen Truppe, die sich ziemlich gut gelaunt in der Marktgemeinde Weyer einfand, um symbolisch die Regentschaft zu übernehmen. Was im Vorjahr begann, wird heuer intensiv weiterentwickelt.
Nachdem heuer der Faschingdienstag als voller Erfolg, mit reichlich guten Feedbacks’s der Bevölkerung, bestens verlief, werden ab nun nach dem Motto „„dammawos – mochmawos – irgendwos“ weitere Sitzungen stattfinden, um wieder Neues und Tolles präsentieren zu können.
Da spielt eine perfekte Maske keine große Rolle, sondern nur das gemeinsame Faschingstreiben im Zentrum von Weyer. Gemeinsam mit den Schulen, den Kindergärten und den Musikkapellen, muss der Faschingsdienstag wieder etwas Besonderes werden. Der Beginn zur Faschingszeit wurde mit der Schlüsselherausgabe am Gemeindeamt nun erreicht. Funken und Ideen sprühen, um wieder ein attraktives Miteinander am 28. Februar gestalten zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.