10.10.2016, 07:37 Uhr

JUDO: Nach 10 : 3 Sieg hat Aufsteiger Reichraming schon den Fuß zur 1. Bundesliga in der Tür

siegreiche 2. Bundesligamannschaft des ASKÖ Reichraming (Foto: Sellner Fotografie)
Am Samstag wurde in Kirchham die 7. Runde in der 2. Bundesliga zwischen dem Tabellenführer ASKÖ Reichraming und Schlusslicht Union Kirchham ausgetragen.
Der erste Durchgang endete trotz spannender Kämpfe mit einem 0 : 6 -Debakel für die Gastgeber Union Kirchham.
Da der Reichraminger 90-er Jonathan Reisinger nach einer Erkrankung doch noch nicht so fit war und Legionär Igor Spasojevic sich im ersten Durchgang am Fuß verletzte, wagte der Reichraminger Cheftrainer im 2. Durchgang eine Umbesetzung.
Er besetzte die Klasse bis 66 kg mit Bundesliga-Debütant Michi Starzer, der bei seinem ersten Einsatz auch gleich seinen ersten Punkt beisteuerte. Die weiteren Kämpfer rutschten dafür jeweils eine Gewichtsklasse nach oben. Auch Oliver Sellner, der nun in der Gewichtsklasse bis 73 kg kämpfte, holte mit seinem Sieg einen Punkt. Florian Wiesinger, der als Ersatz für Igor Spasojevic auf die Matte ging, konnte zu Beginn einige gute Möglichkeiten ausarbeiten, jedoch fehlte ihm das Quäntchen Glück für den Erfolg.
Der 2. Durchgang endete mit 4 : 3 für die Gäste aus dem Ennstal.
Mit einem Endergebnis von 10 : 3 konnten die Reichraminger ihre Tabellenführung (mit einem Kampf mehr) mit 11 Punkten vor JU DynamicOne (10 Punkte) und UJZ Mühlviertel II mit 6 Punkten behaupten und stellen bereits einen Fuß in die Tür zur 1. Bundesliga.
Die Punkte für Reichraming holten: die Sellner-Zwillinge Philipp und Oliver und Markus Kahlig jeweils zwei, Jonathan und Simon Reisinger, Igor Spasojevic und Michael Starzer jeweils einen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.