Regionalmanagement
Wirtschaftsdialog: Das Stubaital als Schwerpunktregion 2020

Talmanager Roland Zankl, Hausherr Johann Hörtnagl und WK-Bezirksobm. Patrick Weber luden zur Ideenfindung.
7Bilder
  • Talmanager Roland Zankl, Hausherr Johann Hörtnagl und WK-Bezirksobm. Patrick Weber luden zur Ideenfindung.
  • Foto: Suitner
  • hochgeladen von Thomas Suitner

Austausch und Ideenfindung der Wirtschaftskammer

FULPMES (suit). WK-Bezirksobm. Patrick Weber und Bezirksstellenleiter Stefan Wanner luden am vergangenen Mittwoch gemeinsam mit Talmanager Roland Zankl zum Wirtschaftsdialog ins ZMV-Werk, da das Stubaital zur Schwerpunktregion der Wirkschaftskammer Innsbruck-Land im kommenden Jahr auserkoren wurde.  Nach der Begrüßung durch Hausherrn Johann Hörtnagl fand ein Austausch samt Ideenfindung unter den Wirtschaftstreibenden statt. Rene Schader stellte das Konzept „ummadum“ vor, das darauf abzielt, den „Besetzungsgrad“ beim Individualverkehr in den Autos zu erhöhen und somit den Verkehr zu reduzieren. Im Anschluss wurde darüber beraten, eine Arbeitsgruppe zum Thema Wirtschaft mit Vertretern aus den unterschiedlichen Branchen im Rahmen des Regionalmanagements zu installieren. Die Bürgermeister Daniel Stern, Hermann Steixner und Robert Denifl ließen sich den Abend nicht entgehen.

www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen