Modernster Spar Tirols hat in Steinach eröffnet – mit Video

3Bilder

STEINACH (kr). Gestern wurde der neue SPAR-Supermarkt in Steinach feierlich eröffnet. Zur Eröffnung kamen Pfarrer Albert Moser, SPAR-Geschäfsführer für Tirol und Salzburg Dr. Christof Rissbacher, Bürgermeister Josef Hautz und zahlreiche SPAR-Kaufleute aus der Region, um Christoph Reinisch, seiner Gattin Bernadette und Mutter Helene zu ihrem neuen Markt zu gratulieren.

Stubai und Wipptal starker SPAR-Standort
Das Stubai und Wipptal ist mit 13 Standorten eines der stärksten Gebiete von SPAR. „SPAR investiert kräftig weiter in die Modernisierung und den Ausbau unserer Tiroler Standorte. In Steinach sind wir durch die engagierte und stark mit dem Ort verwurzelte Kaufmannsfamilie Reinisch seit 1972 vertreten. Gemeinsam gehen wir jetzt den nächsten Schritt“, freut sich Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer für Tirol und Salzburg. Dieser wurde in sieben Monaten Bauzeit direkt beim Kreisverkehr an der nördlichen Ortseinfahrt errichtet.

Mehr Platz und Auswahl

„Mit dem neuen Filialkonzept zählen wir zu den modernsten SPAR-Supermärkten in Österreich. Für unsere Kunden bedeutet das noch mehr Platz und Auswahl beim Einkaufen“, erklärt Kaufmann Christoph Reinisch.
Insgesamt stehen über 9.000 verschiedene Artikel auf einer Verkaufsfläche von 580 Quadratmetern zur Auswahl. Das Brot kommt täglich frisch von der Bäckerei Schaffenrath im Ort. Zusätzlich wird in der hauseigenen Backstation mehrmals am Tag aufgebacken. Zusätzlich gibt es eine große Auswahl an regionalen Qualitätsprodukten.

Verlängerte Öffnungszeiten

Insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind im neuen Sparmarkt verdoppelt. Kaufmann Christoph Reinisch: "Wir haben unsere Mitarbeiteranzahl verdoppelt." Als ausschlaggebenen Punkt, zum neuen Standort beim Kreisverkehr in Steinach zu wechseln, sieht Kaufmann Christoph Reinisch die 35 Gratis-Parkplätze, die unmittelbar vor dem Supermarkt zur Verfügung stehen.

5.000 Euro für Wipptalfonds

Außerdem wurde ein Scheck für die Caritas übergeben. Den Betrag von 2.500 Euro hat die Raiffeisenkasse Wipptal verdoppelt - so kam die stolze Summe von 5.000 Euro für den Wipptalfonds zustande.

Autor:

Katharina Ranalter (kr) aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen