Navis/Matrei
Öffentlicher Aufruf der Gesundheitsbehörde

Insbesondere Personen, die an der Schulschlussveranstaltung am Donnerstag in Navis teilgenommen haben, sind zur Vorsicht aufgerufen.
  • Insbesondere Personen, die an der Schulschlussveranstaltung am Donnerstag in Navis teilgenommen haben, sind zur Vorsicht aufgerufen.
  • Foto: ktsdesign/panthermedia
  • hochgeladen von Tamara Kainz

UNTERES WIPPTAL. Nach Schulabschlussveranstaltung in Navis sollen Personen auf Gesundheitszustand achten.

Seit dem Wochenende liegen für vier Personen der Gemeinde Navis bzw. eine Person in Matrei positive Coronavirus-Testergebnisse vor. Die fünf erkrankten Personen wurden allesamt umgehend isoliert. Für die im Zuge des Contact Tracings bzw. der behördlichen Abklärungen identifizierten 67 engen Kontaktpersonen liegen Absonderungsbescheide vor. Infolge der damit einhergehenden Coronavirus-Testungen liegen derzeit bereits 54 Testergebnisse vor. Diese sind bislang alle negativ. Die weiteren Ergebnisse werden im Laufe der kommenden zwei Tage erwartet.

Schulabschlussveranstaltung am 9.7.

Zwei der im Nachhinein positiv getesteten Personen nahmen am Donnerstagnachmittag bzw. -abend an einer Schulabschlussveranstaltung der vierten Klassen der NMS Matrei in Navis, die im direkten Umfeld des Gasthaus Kirchenwirt in Navis stattfand, teil. Die teilnehmenden Personen sind weitestgehend bekannt – die Gesundheitsbehörde unternimmt zur Sicherheit auch einen öffentlichen Aufruf: Personen, die sich am Donnerstagnachmittag bzw. -abend, den 9. Juli 2020, im Gasthaus Kirchenwirt in Navis aufhielten bzw. die Schulabschlussveranstaltung der vierten Klassen der Neuen Mittelschule Matrei in Navis besuchten, sollen auf ihren Gesundheitszustand achten. Beim Auftreten von Symptomen sollen sich mögliche Betroffene umgehend an die Gesundheitshotline 1450 oder telefonisch an den Hausarzt wenden sowie sich an die weiteren Anweisungen halten.

Mehr als 100 Testungen

Die behördlichen Abklärungen werden laufend fortgeführt und neuen Informationen wird stetig nachgegangen – mögliche Kontaktpersonen wurden und werden umfassend verständigt. Nach derzeitigem Stand sind es mehr als 100 weitere Testungen – unter anderem Schüler der betroffenen Klassen und Lehrer – die bereits durchgeführt bzw. noch vorgenommen werden.

Beobachtung der Situation

Vonseiten der ExpertInnen werden die weiteren Entwicklungen genau beobachtet: „Wir haben bereits einen Großteil des Contact Tracings abgeschlossen. Jeder neuen Information gehen wir vonseiten der Gesundheitsbehörde umgehend im Detail nach, wodurch auch weitere Testungen möglich sind“, sagt Josef Schreier, Bezirkshauptmannstellvertreter des Bezirks Innsbruck-Land, dass alle entsprechenden weiterführenden Erhebungen inklusive einer möglichen Quellensuche derzeit von der Gesundheitsbehörde im Bezirk Innsbruck-Land durchgeführt werden.
www.meinbezirk.at

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen