02.03.2015, 13:39 Uhr

Knapp 200 Menschen demonstrierten am Brenner

Anlässlich des "Transnationalen Migrant_innen-Streiks" am 1. März 2015

BRENNER (cia). Die Grenze nach Italien war am Sonntag Schauplatz einer Demonstration. Knapp 200 Personen demonstrierten gegen die Politik, Flüchtlinge ohne gültige Aufenthaltserlaubnis abzuschieben. Dazu kamen TeilnehmerInnen aus ganz Österreich, Italien, Deutschland und erstmals auch aus der Schweiz.
Am Kreisverkehr – der Staatsgrenze – fand die gemeinsame Kundgebung unter der Federführung der Plattform Bleiberecht Innsbruck statt.
Insbesondere forderten die Demonstranten den Fall der EU-weiten Dublin-Verordnung und damit die freie Wahl des Aufnahmelandes für Flüchtlinge.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist für die Plattform "eine Unabhängige rechtliche Beratung im Anhaltezentrum Plon".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.