12.08.2016, 14:45 Uhr

Schützen renovierten die Halskapelle

TELFES (cia). Die Renovierung der Halskapelle war seit Herbst 2015 das wichtigste Projekt der Jung- und Altschützen von Telfes. Zwei Jahre hatten sie darauf hin gearbeitet. Insgesamt mussten etwa 5.000 Euro aufgebracht werden – nicht nur durch Spenden. "Dafür haben wir bei anderen Ausgaben eingespart", erzählt Hauptmann Alfons Bazzanella. Zehn mal suchten die Schützen die Kapelle am Telfer Berg auf, etwa 400 bis 500 Arbeitsstunden waren nötig. Es galt nicht nur die Materialien hinaufzutragen, sondern auch zu mauern, auszuspachteln, auszumalen, oder das Pflaster zu legen. "Besonderes Lob verdienen dabei unsere Jungschützen Lukas und Matthias", betont Gottfried Schmidt.
Unterstützt wurden die Schützen auch von Lüftlmalerin Alexandra Prokop und Sponsoren wie dem Sägewerk Siller, das das Holz zur Verfügung stellte, oder der Spenglerei SMS, die die Dacharbeiten übernahm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.