110kV-Leitung

Beiträge zum Thema 110kV-Leitung

Lokales
Die geplante Stromtrasse auf das Sonnenplateau sorgt in der Gemeinde Ried im Oberinntal weiter für Diskussionen.

110-kV-Stromleitung
Einspruch der Gemeinde Ried i.O. abgewiesen

RIED (otko). 110-kV-Leitung auf das Sonnenplateau: Landesverwaltungsgericht weist Beschwerde der Gemeinde Ried zurück. Die Suche nach einer tragbaren Lösung läuft. Verfahren läuft weiter Das Landesverwaltungsgericht (LVwG) Tirol hat mit Beschluss vom 29. August 2019 die erhobene Beschwerde der Gemeinde Ried im Oberinntal gegen die naturschutzrechtliche Bewilligung zur Errichtung der geplanten Projekts „Umspannwerk und 110kV Leitung Fiss" als unzulässig zurückgewiesen. "Die Gemeinde hat...

  • 06.09.19
Lokales
Hubschrauber unterstützen die Arbeiter bei den Reperaturarbeiten am Windsfeld
28 Bilder

Stromversorgung
Salzburg AG: Reparaturarbeiten am Windsfeld im vollen Gang (mit Video)

Nach Sturmschäden Anfang Jänner muss zwischen dem Lungau und dem Pongau die 110-kV Leitung repariert werden. TWENG, FLACHAU. Seit dem Jahr 1974 verbindet eine 110-kV-Stromleitung den Lungau mit dem Pongau über das Windsfeld - dem Hochplateau auf etwa 2100m Seehöhe am Ende des Twenger Lantschfeldes, über dem Tauerntunntel-Nordportal. Dieser exponierte Leitungsabschnitt „Windsfeld“ befindet sich an einer Wetterscheide. Viel Eis an Leiterseilen Zu Beginn des Jahres - genauer am 6. Jänner...

  • 06.02.19
Lokales
Die mögliche Variante (gelb) würde Dietrichschlag u-förmig umschließen.
4 Bilder

Infoveranstaltung
Deutscher Uniprofessor referiert zum Thema "Freileitung oder Erdkabel?"

BAD LEONFELDEN. Die "IG Landschaftsschutz Mühlviertel" lädt am Freitag, 23. November, um 19 Uhr zum einem Informationsabend mit dem "Erdkabel 6.0. Aufbruch in die Zukunft" in das Haus am Ring in Bad Leonfelden ein. Es referiert Professor Heinrich Brakelmann von der Universität Duisberg-Essen. Der Forschungsgebiete des Deutschen sind u. a. eine Studie zum Thema "Freileitung oder Erdkabel" und ein neues bipolares HVAC-Kabelsystem. Die Bürgerinitiative "IG Landschaftsschutz Mühlviertel" lehnt eine...

  • 09.11.18
Lokales
Die dritte Konferenz fand in Bad Leonfelden statt.
3 Bilder

110kV-Leitung im Mühlviertel
Geplante 110kV-Leitung: Teilnehmer verlassen vorzeitig dritte Regionskonferenz

BAD LEONFELDEN, BEZIRK. Ende September luden die Projektverantwortlichen der geplanten 110kV-Leitung im Mühliviertel zur dritten Regionskonferenz nach Bad Leonfelden. Doch der Veranstaltung kamen die Teilnehmer abhanden: Über drei Viertel der Gäste standen laut der Interessensgemeinschaft (IG) Landschaftsschutz Mühlviertel vorzeitig auf und verließen die Tagung. Sie sprachen damit eine Einladung zum Dialog an die Projektverantwortlichen aus. "Wir fordern einen offenen und faktenbasierenden...

  • 30.09.18
Lokales
Eine Starkstrom-Freileitung soll von Freistadt über Bad Leonfelden nach Rohrbach führen.

110 kV-Leitung soll Stromversorgung sichern

In Bad Leonfelden wurden mögliche Varianten der Trassenführung präsentiert. BEZIRK. Das Stromnetz im Bezirk hängt sprichwörtlich an einem seidenen Faden: Maßgeblich hängt die Versorgung an einer 110 kV-Leitung, die vom Kraftwerk in Niederranna nach Rohrbach führt und dort endet. Eine neue Leitung von Freistadt über Bad Leonfelden nach Rohrbach soll die Versorgung nun absichern. Zwei, drei mögliche Korridore Dazu haben der Netzbetreiber und das Land OÖ in einer Regionskoferenz in Bad...

  • 23.04.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.