Aquilea

Beiträge zum Thema Aquilea

Freizeit
Die romanische Basilika von Aquileia oder Basilika Santa Maria Assunta von Aquileia ist die ehemalige Patriarchalbasilika des Patriarchats von Aquileia und Hauptkirche der italienischen Stadt Aquileia. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und trägt den kirchlichen Titel einer Basilica minor
14 Bilder

Aquilea ist immer einen Besuch wert
Diesmal war es das Archäologische Nationalmuseum Aquileia

Das Archäologische Nationalmuseum Aquileia (italienisch: Museo Archeologico Nazionale di Aquileia) gilt als eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen Norditaliens. Das 1882 eröffnete Museum befindet sich im Umfeld der archäologischen Ausgrabungsstätten von Aquileia und ist in der zwischen 1812 und 1825 erbauten Villa Cassis Faraone untergebracht. Von besonderer Bedeutung sind seine Bestände an römischen Steindenkmälern und Mosaiken.

  • 21.09.19
  •  7
  •  8
Lokales
Das Anton-Halm-ChOrchester in der Basilika Santa Maria Assunta von Aquileia in Italien.

Anton-Halm-ChOrchester auf kultureller Mission

Das Anton-Halm-ChOrchester belebte die Pfingstmesse in der Basilika Santa Maria Assunta von Aquileia in Italien. Chorleiter Karl Michael Waltl wurde seiner Profession einmal mehr gerecht: Mit seinem Anton-Halm-ChOrchester, entstanden aus dem ehemaligen Kirchenchor in Wies, ist er stets bestrebt, Sangesfreude und die Liebe zur Musik in die Welt hinauszutragen. Dank der Unterstützung zahlreicher Gönner und Sponsoren, speziell im Bereich der Jugendförderung, ist die Realisierung dieser Projekte...

  • 30.05.18
  •  1
Lokales
Bürgermeister Peter Groiß (Mitte) wünscht Helmut Kapeller (l.) und Walter Kutscher für ihren Fußmarsch alles Gute.

Fußmarsch von Riga bis nach Carnuntum

Helmut Kapeller und Walter Kutscher unterwegs auf den Spuren der Bernsteinhändler. ATTNANG-PUCHHEIM. Die lettische Metropole Riga ist die europäische Kulturhauptstadt 2014. Einer der sechs Schwerpunkte des Programms ist der Bernstein und die Bernsteinstraße. Aus diesem Grund hatten sich im Vorjahr die beiden Attnanger Helmut Kapeller und Walter Kutscher entschlossen, auf den Spuren der Bernsteinhändler von Riga ausgehend durch Lettland, Litauen, Polen und Tschechien bis nach Carnuntum zu...

  • 09.04.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.