Arbeitsmarkt

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt

Zwettls AMS-Leiter Kurt Steinbauer

Arbeitsmarkt
März-Arbeitslosigkeit auf niedrigem Niveau

Genau ein Jahr nach Beginn der Corona-Krise sinkt die Arbeitslosigkeit in allen Bezirken Niederösterreichs erstmals wieder unter das Niveau des Vorjahres. Beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl sind Ende März 849 Personen, davon 358 Frauen und 491 Männer, arbeitslos vorgemerkt. Das sind um 46,6 Prozent weniger Jobsuchende als im Vergleich zum Vorjahr. BEZIRK ZWETTL. „Dabei ist allerdings zu beachten, dass der Rückgang großteils ein Basiseffekt ist, da der Vergleichswert Ende März 2020 mitten in...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Der Zwettler Arbeitsmarkt steht im Vergleich zu anderen Bezirken im Februar besser da.

Arbeitsmarkt
Arbeitslosigkeit: Bezirk Zwettl einziger Lichtblick in NÖ

Die Arbeitslosigkeit liegt in fast allen Bezirken Niederösterreichs höher als im Februar des Vorjahres. Einzige Ausnahme ist der Bezirk Zwettl: Hier ist nämlich die Zahl der Jobsuchenden im Vorjahresvergleich um 3,4 Prozent gesunken. BEZIRK ZWETTL. So wie in Gesamtösterreich haben auch in Niederösterreich die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erhebliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt mit sich gebracht. Im Bezirk sieht die Lage mit einem Rückgang um 45 Betroffene oder eben 3,4...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Leiter des AMS Zwettl Kurt Steinbauer.
2

AMS Zwettl
Lage am Arbeitsmarkt bleibt weiterhin angespannt

Die saisonale Arbeitslosigkeit nimmt im Bezirk Zwettl zu. Das AMS bietet ab Jänner 2021 wieder die BerufslenkerInnen-Akademie und ab Februar die Tischler- beziehungsweise Zimmerer-Ausbildung in Edelhof an. ZWETTL. Zum Jahreswechsel waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl 1.310 Personen, davon 456 Frauen und 854 Männer, arbeitslos gemeldet. Das sind um 115 Personen beziehungsweise um 9,6 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahr. In Niederösterreich kam es im selben  Zeitraum zu einem Plus...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Praktikantin Bianca Königshofer und Lehrling Alin-Roberto Pop mit Günther, Jörg und Birgit Maier sowie Claudia Doleschal (v.l.).

AMS Zwettl
LKW-Fahrer sind am Arbeitsmarkt heiß begehrt

Die Auswirkungen der Corona-Krise zeigen sich weiterhin am Arbeitsmarkt. Das AMS bietet seit Herbst die Berufslenker-Akademie an. BEZIRK ZWETTL. Ende November waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl 768 Personen zur Jobsuche registriert. Das ist ein Anstieg um 98 Betroffene (plus 14,6 Prozent) im Vergleich zum Oktober und liegt um 90 Personen (plus 13,2 Prozent) über dem November-Wert des Vorjahres. "Seit dem Höhepunkt der Corona-Krise im April sank zwar die Arbeitslosigkeit im Bezirk...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Regionalberater Josef Wallenberger, Bürgermeister LAbg. Franz Mold und Obfrau der Wirtschaftskammer Zwettl Anne Blauensteiner.
2

Zwettl
Regionalberater Josef Wallenberger: "Sind keine Abwanderungsregion"

Der Wirtschaftsbund Zwettl lud zum Unternehmerfrühstück und Kandidatenpräsentation in der Wirtschaftskammer.  ZWETTL (kp). "Wir müssen Zwettl noch attraktiver machen, damit noch mehr Menschen hier wohnen wollen. Das ist auch wichtig für uns Unternehmer", betont Obfrau der Wirtschaftskammer Zwettl Anne Blauensteiner. Im Zuge des Businessfrühstücks wurden die zehn Kandidaten der Wirtschaft für die Gemeinderatswahl präsentiert. Ihre Ziele sind die Stärkung der Zwettler Innenstadt und der...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz

AMS Daten Oktober
Arbeitslosigkeit im Bezirk Zwettl weiter rückläufig

BEZIRK ZWETTL. Ende Oktober waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl 608 Personen, davon 295 Frauen und 313 Männer, arbeitslos gemeldet. Das sind im Vorjahresvergleich um 58 Jobsuchende weniger (minus 8,7 Prozent). Darüber hinaus nutzen derzeit 116 Personen (Vorjahr: 145 Personen) diverse Schulungsangebote des AMS. Ende Oktober waren beim AMS Zwettl 298 sofort verfügbare Stellen zur Vermittlung ausgeschrieben, das sind um 16 mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2018. „Vorrangig setzen wir deshalb...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Kurt Steinbauer

Bezirk Zwettl:
Positive Arbeitsmarktentwicklung setzt sich fort

Weiterhin gute Nachrichten gibt es vom Arbeitsmarkt: Ende April waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl 606 Personen, davon 269 Frauen und 337 Männer, arbeitslos gemeldet. BEZIRK ZWETTL. Gegenüber dem Vormonat ist die Zahl der Betroffenen um 307 Personen (minus 33,6%) gesunken. Im Vergleich zum April des Vorjahres hat sich die Arbeitslosigkeit um 111 Jobsuchende (minus 15,5%) reduziert. Damit weist der Bezirk Zwettl nach Horn (minus 18,5%) den zweitstärksten Rückgang unter allen...

  • Zwettl
  • Simone Göls
Laut Ranking von meinbezirk.at kann Krems an der Donau zuversichtlich in die Zukunft blicken.
4

Krems an der Spitze, Gmünd am Ende – Wie bereit sind Niederösterreichs Bezirke für die Zukunft?

Wie schneiden die niederösterreichischen Bezirke im großen meinbezirk.at-Zukunftsranking ab? Hier findet ihr alle blau-gelben Bezirke auf einen Blick und seht, wie zukunftsfähig sie sind. meinbezirk.at veröffentlicht das erste große Ranking über die Zukunft aller Bezirke Österreichs. Sieger und Schlusslicht kommen aus Niederösterreich Mit dem Bezirk Krems an der Donau (Stadt) stellt Niederösterreich den "Gewinner" des österreichweiten Rankings. Weitere sechs niederösterreichische Regionen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
V.l.n.r.: Dr. Helmut Köberl, Generaldirektor AUVA; Alois Stöger, Sozialminister; Eva Schrott, leitende Angestellte Bäckerei Josef Schrott; Mario Wintschnig, Head of Health & Age Zumtobel Group AG
1

Gesunde Arbeitsbedingungen für alle

Europas Betriebe darüber zu informieren, wie Arbeitsplätze bis zur Pension altersgerecht gestaltet werden können, war das Ziel der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Sozialminister und Kampagnen-Schirmherr Alois Stöger zog bei der abschließenden Veranstaltung am 8. November in Wien ein Resümee über die zweijährige Kampagne. „Wir haben das klare Ziel, dass alle Menschen so lange wie möglich...

  • Elisabeth Schön
Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.
3

700 Millionen für Wohnbau: Land Niederösterreich verlängert Förderungen bis Ende 2018

Alleine 2017 stellt das Land Niederösterreich rund 700 Millionen Euro für den Wohnbau zur Verfügung. Förderaktionen wie "Junges Wohnen" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" sollen nun bis Ende des nächsten Jahres verlängert werden. Als eines der zentralsten Anliegen der Bevölkerung, müsse Wohnen in Niederösterreich auch weiterhin leistbar bleiben, verkündete Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz. Investitionen mit "umweltpolitischer Bedeutung" Aus diesem Grund, so Wilfing,...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer

Weniger Arbeitslose, mehr Jobs: Arbeitsmarkt bleibt trotzdem angespannt

BEZIRK ZWETTL. Die Anzahl der Jobsuchenden ist im Monat Mai im Bezirk Zwettl gegenüber dem Vormonat um 108 Personen oder minus 11,3% gesunken. Auch der Vorjahresvergleich zeigt einen leichten Rückgang um 12 Personen oder 1,4%. Beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl waren Ende Mai insgesamt 846 Personen, davon 382 Frauen und 464 Männer, arbeitslos registriert. „Die Nachfrage nach Arbeitskräften steigt. Ein Indikator dafür ist der vermehrte Zugang freier Stellen, die beim AMS gemeldet werden....

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
2 4

ÖVP-Klausur: Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Verwaltungsreform als Arbeitsschwerpunkte

Bezirk Wien-Umgebung wird aufgelöst: künftig 20 statt 21 Bezirk „Gerade im Bereich Arbeit und Wirtschaft stehen wir vor wesentlichen Herausforderungen - nicht nur in Niederösterreich, sondern auch in ganz Österreich und international“, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge einer Pressekonferenz. Unter dem Motto „Wissen, worum es geht“ wird daher in diesen Themenfeldern eine Reihe von Maßnahmen gesetzt. Dazu erfolgt auch ein wesentlicher Schritt in der Struktur der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
13

Geld für Banken statt Arbeitsplätze

TV-Talk mit EU-Abgeordneten Othmar Karas (VP), Evelyn Regner (SP), Ulrike Lunacek (GRÜNE) und Ewald Stadler (REKOS) über Spekulationssteuer, Bankenrettung und was das alles mit Jobs zu tun hat. Mit Video! Wir zahlen Milliarden für Spekulationsabenteuer von Finanzkonzernen. Warum war es so einfach Riesenbeträge für Banken locker zu machen und warum ist es im Gegenzug so schwierig von ihnen Geld zurückzubekommen, etwa über eine EU-weite Transaktionssteuer? Ulrike Lunacek, Grüne: Die Regierungen...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker
Arbeitsgespräch mit Landeshauptmann Erwin Pröll.

Landeshauptmann Pröll präsentierte weitere Maßnahmen für den Arbeitsmarkt

Arbeitnehmergespräch im NÖ Landhaus Zur Ausgangssituation stellte der Landeshauptmann zunächst fest, dass sich Niederösterreich in den vergangenen Jahren im Bundesländer-Ranking auf Platz 1 im Zusammenhang mit den Einkommen, der Exportentwicklung und der Kaufkraftentwicklung setzen konnte. Die Analyse des Arbeitsmarktes zeige für 2015 einen „optimistischen Anflug“, die gegebene Arbeitsmarktsituation bezeichnete Pröll als „durchwachsen“. Zwar habe sich in den letzten Monaten die Steigerungsrate...

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Frühlingserwachen am Arbeitsmarkt

BEZIRK. Im Bezirk Zwettl war bereits im Februar ein leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr erkennbar. Begünstigt durch die milde Witterung setzte sich dieser Trend nunmehr auch im März fort. Beim Arbeitsmarktservice (AMS Zwettl) waren Ende März in Summe 1.301 Jobsuchende, davon 439 Frauen und 862 Männer, vorgemerkt. Die Arbeitslosigkeit ist somit innerhalb eines Monats um 573 Personen (oder minus 30,6%) und im Vorjahresvergleich um 179 Betroffene (oder minus 12,1%)...

  • Zwettl
  • Simone Göls
Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz (l.) erhielt Besuch von den Rauchfangkehrern.

Schwarz fürchtet sich nicht vorm schwarzen Mann

Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz erhielt Besuch von den Rauchfangkehrern. Schwarz weist am Beispiel der Rauchfangkehrer darauf hin, wie vielfältig und zeitgemäß Lehrberufe sind: „Der Rauchfangkehrer-Beruf hat sich enorm weiterentwickelt. Rauchfangkehrer beschäftigen sich heute nicht nur mit der Reinigung und Überprüfung von Feuerungsanlagen und Luftfängen. Das Rauchfangkehrergewerbe wird immer mehr zu einem Dienstleistergewerbe, das Beratungsleistungen zur optimalen Wärmenutzung, zu...

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Schwarze Madonna der Jobs

Vizelandeschef Sobotka erklärt seine Pläne für den Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarkt ist traditionell ein SP-Thema. Ist das bei einem schwarzen Landesrat in guten Händen? Was sozialistische Politik am Arbeitsmarkt anrichtet, sieht man in Frankreich. Dort gibt es zehn Prozent Arbeitslose, wir haben vier. Dort gibt es eine Jugendarbeitslosigkeit von 25 Prozent, wir haben ein Lehrstellenüberangebot. Der Grund: In Frankreich gibt es keine Klein- und Mittelunternehmen. Die sind bei uns Träger der...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker

„Rekordbeschäftigung im Jahr 2011 in OÖ“

Mehr als 608.000 Oberösterreicher waren im Jahr 2011 durchschnittlich in Beschäftigung, das zeigen die aktuellen Berechnungen der Abteilung Statistik des Landes OÖ. „Damit war 2011 das Jahr der absoluten Rekordbeschäftigung in Oberösterreich“, so Landeshauptmann Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. „Selbst in den Boomjahren 2007 und 2008 wurde dieser Wert nicht erreicht.“ Maßgeblich beigetragen hat zu diesen Werten der Export. Jeder zweite Arbeitsplatz hängt direkt oder...

  • Linz
  • Daniel Scheiblberger

Jugendbeschäftigung gilt weiter volles Augenmerk

Arbeitsmarkt hat mehr Beschäftigte und freie Stellen OÖ (red). Im Juli waren in Oberösterreich 623.000 Menschen in Beschäftigung, um 14.600 mehr als im Vormonat, so Landeshauptmann Josef Pühringer und Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl. Mit einer Arbeitslosenquote von 3,6 Prozent liegt Oberösterreich im Juli nur mehr hinter Salzburg mit 3,3 Prozent an zweiter Stelle der Bundesschnitt liegt bei 5,6 Prozent. Pühringer und Sigl wollen sich in Zukunft vor allem der Jugendarbeitslosigkeit derzeit bei...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Oberstes Ziel ist Vollbeschäftigung

OÖ (red). Als stark industrieorientiertes Bundesland hatte Ober- österreich im Krisenjahr 2009 mit 4,1 Prozent einen überdurchschnittlichen Einbruch der Wirtschaftsleistung. 2010 hatten wir eine Trendumkehr und mit 3,4 Prozent Wirtschaftswachstum den Großteil wieder aufgeholt, sagt Landeshauptmann Josef Pühringer. Oberstes Ziel sei dabei die Vollbeschäftigung. Ein 166 Mio. Euro schwerer Pakt für Arbeit und Qualifizierung für rund 70.000 Personen soll dabei einen wichtigen Impuls für den...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
Privatkonkurs in OÖ

Privatkonkurs-Rekord in OÖ

654 Personen meldeten heuer bereits Konkurs an Tendenz steigend Heuer meldeten 5,7 Prozent mehr Privatpersonen Konkurs an als im Vorjahr. Der Anteil an Firmeninsolvenzen sank im ersten Halbjahr um 3,6 Prozent. OÖ (das). Im ersten Halbjahr 2011 haben bereits 654 Personen in OÖ Privatkonkurs angemeldet. Das ist ein Rekord in der Landesgeschichte. Grund: In der Krise hatten finanziell in Not Geratene oft keine pfandbaren Einkommensbestände. Steigende Beschäftigung biete jetzt aber vielen...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Positive Arbeitsmarktbilanz

Stabile Konjunktur im Vorjahr – Jännerarbeitslosigkeit geringer als 2010 5,7 Prozent betrug die Arbeitslosenquote im Bezirk Zwettl im Jahr 2010. BEZIRK ZWETTL (red). Der Rückblick auf das Jahr 2010 zeigt eine wesentlich günstigere Arbeitsmarktentwicklung als erwartet. Die durchschnittliche Arbeitslosigkeit ist im Bezirk Zwettl im Jahresvergleich zu 2009 von 1.069 Personen (370 Frauen, 699 Männer) auf 1.006 (357 Frauen, 649 Männer) gesunken und die Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent (NÖ-Quote:...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Lehre
1

„Froh über positiven Trend“

Auch der Arbeitsmarkt im Bezirk Zwettl erholt sich weiter – Minus 13,4% zum Vorjahr Im Bezirk Zwettl waren mit Ende August „nur mehr“ 625 Personen arbeitslos. Das sind um 97 Betroffene weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. ZWETTL (red). Die Verbesserung der internationalen Wirtschaftslage schlägt positiv auf den heimischen Arbeitsmarkt durch. Die Arbeitslosigkeit ist österreich- und niederösterreichweit rückläufig und diese erfreuliche Entwicklung zeigt sich auch im Bezirk Zwettl....

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Lehrling

Wieder weniger Arbeitslose – Rückläufige Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr setzt sich fort

Positive Nachrichten gibt es vom Zwettler Arbeitsmarkt: Es herrscht weiterhin rege Nachfrage nach Arbeitskräften und der Trend rückläufiger Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr setzt sich fort! BEZIRK ZWETTL (red). Ende Juli waren beim Arbeitsmarktservice Zwettl 657 Personen, davon 360 Frauen (Vorjahr: 395) und 297 Männer (Vorjahr: 359), zur Arbeitssuche registriert. Das sind um 97 Betroffene oder 12,9 % weniger als im Juli des letzten Jahres. Im vergangenen Monat sind insgesamt 284...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.