Bahnhof Gänserndorf

Beiträge zum Thema Bahnhof Gänserndorf

Binnen weniger Tage fanden mehrere Überfälle am Bahnhof Gänserndorf statt.
2

Täter festgenommen
Sexuelle Belästigung: Polizei sucht nach weiteren Opfern

BEZRIK. Gestern, Donnerstag, nahm die Polizei einen Serientäter fest. Der 25-jährige Mann aus dem Bezirk Gänserndorf hatte innerhalb weniger Tage mehrere Frauen massiv sexuell attackiert, fünf Opfer haben sich bereits gemeldet. Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Opfer gibt und bittet diese, sich mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 in Verbindung zu setzen.  Fünfmal geflüchtet Der erste Vorfall hatte sich am 13. September um 18.40 Uhr...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Der Täter durchwühlte das Haus der 62-jährigen nach Uhren, Schmuck und Bargeld.
8

„Home Invasion“ in Gänserndorf geklärt
62- jährige zum zweiten Mal Opfer

Der Täter dürfte der 62- jährigen Frau während eines Haftausgangs aufgelauert und überfallen haben.   BEZRK GÄNSERNDORF. Ein vorerst unbekannter Täter überfiel am Abend des 18. Juli in Gänserndorf, eine alleinlebende 62-Jährige in ihrem Wohnhaus. Dabei kletterte der Täter über den Zaun des Grundstückes und wartete versteckt im Garten darauf, dass die Hauseigentümerin eintrifft.  Am WC überfallenNachdem die 62-Jährige mit ihrem Auto zu Hause ankam und das Wohnhaus betrat, drang der maskierte...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Ulrike Cap und Michael Hlavaty wollen die Schließung der Personenkassa verhindern.

Nordbahn
SPÖ Gänserndorf wehrt sich gegen Schließung Personenkassa am Bahnhof

GÄNSERNDORF (up). Die beiden Gänserndorfer SPÖ-Stadträte Ulrike Cap und Michael Hlavaty setzen sich für den Erhalt der Personenkassa am Bahnhof Gänserndorf ein. „Jene in Mistelbach ist bereits Geschichte, blüht das auch bald Gänserndorf? Oft passiert den Konsumenten am Ticketautomaten dann der Kauf von viel zu teuren Karten. Der Internetkauf ist ebenso nicht allen möglich und die Beratung für kompliziertere Käufe oder Fernreisen entfällt dann völlig“, argumentieren die beiden. Stadträtin Cap,...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Alred Holcik und Thomas Simandl, Landesrat Ludwig Schleritzko und Bürgermeister Gänserndorf René Lobner.

Neue Bike&Ride-Anlage und vierter Lift am Bahnhof Gänserndorf

GÄNSERNDORF. Ende 2014 wurde der neue Bahnhof Gänserndorf eröffnet. Im Rahmen dieser Modernisierungsarbeiten um 5,2 Millionen wurden damals bereits drei Aufzüge in Betrieb genommen. In den letzten neun Monaten wurden noch einmal rund 1,7 Millionen Euro in die Hand genommen und ein vierter Lift sowie eine überdachte Park&Ride-Anlage mit 174 Zweiradstellplätzen errichtet. Die offizielle Eröffnung wurde von Landesrat Ludwig Schleritzko, Bürgermeister Rene Lobner sowie Alfred Holcik von den ÖBB...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Dieses Straßenbild wird es so bald nicht mehr geben.
1

Gänserndorfs Bahnhof: Raus aus dem toten Eck

GÄNSERNDORF. Mit Ende des Monats wird auch das Zielpunktgebäude Geschichte sein. Ebenso das alte Magazin am ÖBB-Grund. In der Bezirkshauptstadt wird an allen Ecken und Enden gebaut. Neben Kindergärten, Supermärkten wird das Bahnhofsareal in der Stadt zum Entwicklungshotspot. Geschäftiges Wohnen Das Zielpunkt-Areal teilen sich zwei Bauträger – Walter Mayr und Reinhard Pacejka. Zweiterer will auf den rund 500 Quadratmetern im Erdgeschoß Nahversorger, Geschäfte und Büros unterbringen. Das AC...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Railjet-Stop im Bahnhof Gänserndorf

Der NÖ Wirtschaftspressedienst berichtet: In den kommenden Jahren werden die ÖBB und die tschechische Staatsbahn CD die Nordbahn zwischen Wien und Prag abschnittsweise zur Hochgeschwindigkeitsstrecke aufrüsten, womit die Fahrzeit von Hauptstadt zu Hauptstadt um eine halbe Stunde verkürzt wird. Doch von der wachsenden Bedeutung des Schienenstrangs auf internationaler Ebene dürften Weinviertel und Marchfeld kaum profitieren. Denn nach den derzeit vorliegenden Plänen werden die schnellen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Abstellplatz für 350 weitere Fahrzeuge

Die Kosten für die Erweiterung der Park&Ride-Anlage in Gänserndorf betragen 640.000 Euro. Die neue Anlage soll 350 PKW-Stellplätze, 50 überdachte Fahrradabstellplätze und 15 überdachte Mofaabstellplätze umfassen, und auf einem Teil der Fläche der bereits bestehenden Park&Ride-Anlage errichtet werden. Weiters sollen rund 100 bestehende Zweirad-Stellplätze modernisiert werden. Die Planungskosten werden zu 40 % vom Land getragen, 50% übernehmen die ÖBB, 10% die Gemeinde. Baubeginn ist...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Vertreter von ÖBB, Gemeinde und Straßenmeisterei präsentieren die neuen Parkplätze.
2

Dreimal mehr Platz für die Bahnfahrer des Bezirks

BEZIRK. Vor wenigen Tagen wurden drei neue Park-, Bike- & Ride-Anlagen an der Nordbahn eröffnet. In Strasshof gibt es jetzt Platz für 300 Pkw und 360 Zweiräder. Das gesamte Bahnhofsgelände wurde saniert. Die Bahnunterführung ist neu, es gibt einen barrierefreien Zugang zu beiden neuen 220 Meter langen Bahnsteigen. Mit einer Bahnsteighöhe von 55 Zentimeter ist auch ein bequemes Ein- und Aussteigen aus den Zügen möglich. Die Errichtung eines Blindenleitsystems im Bahnsteig und Zugangsbereich...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Spatenstich zum Bahnhofsumbau.

Gänserndorfer Bahnhof wird modernisiert

Die Bahnhofsoffensive macht auch vor Gänserndorf nicht halt. 2,83 Millionen Euro pumpen ÖBB, Land und Gemeinde in den Umbau des Bahnhofes. Neben der Adaptierung des Hauptgebäudes werden drei Lifte den Zugang zu dem Bahnsteigen auch für Gehbehinderte möglich machen. Um den Betrieb nicht über Gebühr zu strapazieren wird der Bau in zwei Etappen angelegt. Im Juni 2013 soll nach dem Willen der Planer das ­Projekt fertiggestellt sein und LR Karl Wilfing, Bgm. Robert Michl und ÖBB-Prokurist Werner...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Ein Bahnstore für die Gänserndorfer

¶ Der Bahnhof Gänserndorf soll attraktiver werden. LA René Lobner weiß dazu mehr: „Das Land Niederösterreich hat sich verpflichtet, in den Jahren 2009 bis 2012 jährlich einen pauschalen Kostenbeitrag von € 4,000.000,– für die Attraktivierung des schienengebundenen Nahverkehrs zu leisten. Zu den damit geförderten Projekten zählt auch die nahverkehrsgerechte Gestaltung des Bahnhofes Gänserndorf.“ Neben drei Liftanlagen, die den Bahnhof barrierefrei machen, soll nach dem Vorbild Mistelbach...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.