Bergbahnen Sölden

Beiträge zum Thema Bergbahnen Sölden

Viele Einheimische und Touristen wünschen sich einen schonenden Umgang mit der Natur (rechts im Hintergrund die Braunschweiger Hütte)

Leserbrief
"Falkner hat offensichtlich die Zeichen der Zeit nicht erkannt"

Tourismus braucht "Bewahrer" statt "Macher" (Alternativ: "Jack Falkner und die Lizenz zum Bauen") Wenn der Chef der der Bergbahnen Sölden unverändert den Zusammenschluss der Gletscherskigebiete Pitztal - Ötztal fordert, dann hat er die offensichtlich die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Megaprojekte finden in weiten Teilen der Bevölkerung keine Akzeptanz mehr. Dies belegt die sehr hohe Zahl an Unterstützungserklärungen auf der Plattform mein.aufstehn.at. 161.000 Menschen haben gegen die...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Das herausragende diesjährige Investitionsprojekt der Bergbahnen Sölden: der Neubau des Restaurants an der Gaislachkogl-Mittelstation.
1 Aktion 2

Bergbahnen Sölden
Bilanz nach Corona-Winter und Großinvestition geplant

Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden, zieht ein zwiespältiges Resümee zur vergangenen Wintersaison. „Es wurde die Chance verpasst, im Winter ein Stück Normalität zu leben.“ SÖLDEN. Dem überschwänglichen Dank der Tiroler Bevölkerung für offen gehaltene Liftanlagen steht ein wirtschaftlicher Totalausfall gegenüber. Mit Blick Richtung Schweiz übt der Ötztaler Seilbahn-Unternehmer Kritik an der Österreichs Öffnungspolitik. Versäumt wurde, so Falkner, was den eidgenössischen...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Katze Schnurri harrte in etwa 15 Metern Höhe aus bis Hilfe kam.
3

Vorbildliche Zusammenarbeit
Bergbahn Sölden half Feuerwehr bei Katzenrettung

SÖLDEN. Bereits seit mehreren Tagen soll Katze „Schnurri“ in Sölden auf einem Baum zwischen der Rodelbahn und der Rauthalm ausgeharrt haben. Mehrere vorbeikommende Passanten meldeten den tierischen Notfall bei der freiwilligen Feuerwehr Sölden, die nach einem kurzen Fussmarsch zum Einsatzort zunächst mittels Leitern versuchten zur Katze emporzusteigen. Diese stieg jedoch noch weiter auf, sodass sie schließlich in einer Höhe von etwa 15 Metern fest hing. Die Freiwillige Feuerwehr bat...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Neben seiner Leidenschaft für Technik kann Moritz bei den Bergbahnen Sölden auch seinen Hobbys wie Biken und Skifahren nachgehen.
2

Lehrling sein bei den Bergbahnen Sölden - ein echtes Abenteuer
Berge, Bahnen und Biken sind sein Ding

SÖLDEN. Sölden statt München und Bergsport anstelle von Großstadtflair: Moritz Hlous absolviert bei den Bergbahnen Sölden die Doppellehre zum Seilbahn- und Elektrotechniker. In seinen jungen Jahren ist der gebürtige Münchner angekommen. „Ich war schon immer viel in den Bergen unterwegs. Deshalb bin ich wohl jetzt auch im Ötztal gelandet", berichtet Moritz Hlous. Bevor er der Isarmetropole „Lebewohl" sagte, versuchte er sich als Landschaftsgärtner. „Diese Ausbildung war aber überhaupt nichts für...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
1 20

"Mein Name ist Bond, James Bond" heißt es seit kurzem im 007 Elements in Sölden

Spectre und Skyfall Schauspielerin eröffnet offiziell die neue 007 Kinoinstallation in Sölden SÖLDEN. 007 ELEMENTS, ein aufregend neues James Bond Erlebnis auf dem Gipfel des Gaislachkogls in Sölden ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit Hauptaugenmerk auf "Spectre" feiert man das Vermächtnis aller James Bond Filme in der höchsten Erlebniswelt dieser Art auf über 3.000 m Seehöhe. Die filmische Installation wurde vergangenen Donnerstag offiziell von der Schauspielerin Naomie Harris, sie...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Von den Bergbahnen Sölden gesponsert und mit einem Ford Kuga ausgestatte geht Thomas Kammerlander in die nächste Saison.

Mit Bergbahnen Sölden zu weiteren Erfolgen

Thomas Kammerlander präsentiert neuen Kopfsponsor und Ford als Kooperationspartner UMHAUSEN (pele). Naturbahnrodel-Weltcupsieger Thomas Kammerlander stellt aktuell die Weichen für die kommende Saison. Das Training läuft auf vollen Touren, davon abgesehen hat sich auch am Sponsormarkt einiges getan. Ab sofort wird der Ötztaler von den Bergbahnen Sölden unterstützt. „Es ist für mich natürlich eine zusätzliche Motivation, jetzt über einen so namhaften Kopfsponsor zu verfügen. Das ist auch gut für...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Gewinnen Sie mit den Bezirksblättern 24 x 2 Karten für das Gletscherschauspiel Hannibal.
4 2

Gewinnspiel: 24 x 2 Karten für das Gletscherschauspiel Hannibal

Elefant übersiedelt nach Sölden – Dank guter Vorbereitung bei den Salzburger Festspielen und dicker Haut bestand der weiße Elefant die Umsiedelung auf den Rettenbach Gletscher bravourös. Während Harald Krassnitzer die Geschichte Hannibals erzählt, geschieht vor den Augen der Zuschauer Unglaubliches: Pistenbullen werden zu Elefanten, Hannibal thront auf einem fahrenden 10m hohen Turm. Sein Vater Hamilkar, Dido, Aeneas, Scipio, der Senat von Karthago, sie alle treffen im Studio des fiktiven...

  • Tirol
  • Imst
  • Bezirksblätter Tirol
4

Tirols Wintertourismus im Zeichen von James Bond

Durchaus positive Stimmung für die kommende Wintersaison TIROL. "Auch im kommenden Winter setzten wir in Tirol auf ein vielfältiges Angebot, wir können daher mit Optimismus in die Zukunft schauen, erklärt LH Günther Platter. Platter als in der Regierung für den Tourismus zuständig, kündigte an, die Marke Tirol zu erweitern und breiter aufzustellen. "Damit Kräfte gebündelt werden." Josef Margreiter, oberster Tirol-Werber, ist für den Winter optimistisch. "Die Konjunkturlage in unseren...

  • Tirol
  • Imst
  • Sieghard Krabichler
Höhenluft für DJs und Clubgänger beim Electric Mountain Festival vom 2. bis 4. April in Sölden.

Electric Mountain Festival: DJ-Superstars rocken im April vor Söldens Traumkulisse

Vom 2. bis zum 4. April 2014 schmeißt Sölden wieder die Turntables an: Beim Electric Mountain Festival zelebrieren zwölf DJ-Acts auf 2.300 Metern Seehöhe die hohe Kunst der stilvollen Beats. Allen voran die französischen Stars Klingande, Martin Solveig und der holländische Electro House Crack Chuckie. Der Eintritt zu allen Konzerten im Hotspot der Alpen ist mit gültigem Skipass frei. SÖLDEN. Der Hotspot der Alpen ist der außergewöhnliche Schauplatz des wohl höchst gelegenen Festivals für...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle

Tirols Gletscherskigebiete investieren in gastronomische Exzellenz

Mit einer regelrechten Genuss-Initiative wollen die 5 Tiroler Gletscher im kommenden Winter für kulinarische Gipfel-Erlebnisse sorgen. Mehrere Millionen Euro werden in neue Restaurants, Shops und Liftanlagen investiert. Ausgefallene Angebote wie ein auf 3.000 Metern ausgebauter Cuvée sollen die Gourmet-Affinität der skifahrenden Klientel ansprechen. INNSBRUCK. Nach den Jahren der großen Investitionen in die Hardware von Liftanlagen setzen Tirols Gletscherskigebiete nun vermehrt auf ihre...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
2

Familientag der Bergbahnen Sölden in der Area 47

HAIMING. Erlebnisreiche Stunden voller Action und Adrenalin gab es kürzlich für die Angestellten der Bergbahnen Sölden samt deren Familien bei der Premiere des Mitarbeitertages in der Area 47. Der Einladung der Unternehmensführung folgten insgesamt 120 Personen. Abseits des Berufsalltages vergnügten sich kürzlich die Mitarbeiter der Bergbahnen Sölden in der Area 47 und stellten sich mutig den verschiedenen Herausforderungen bei Rafting, Megaswing, Hochseilgarten & Co. Das Seilbahnunternehmen...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
4

Sölden will junge Gäste begeistern

DJ David Guetta ist der Superstar des Electric Mountain Festivals vom 9. – 21. April in Sölden. Neben Musikgrößen punktet das "EMF" mit der wohl außergewöhnlichsten Lasershow der Alpen. Die Ötztaler beschreiten mit ihrem innovativen Eventkonzept einmal mehr neue Wege mit klarer touristischer Zielsetzung: Die Gäste von morgen mit Lifestyle und Entertainment für den Skisport zu begeistern. Gleich zur Premiere eines neuen Festival-Konzeptes den globalen Top-Star einer eigenen Musikgattung zu...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
6

(Regen-)Fest am Berg

SÖLDEN (sigs.) Ganz nach dem Motto: es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung, pilgerten auch heuer wieder zahlreiche Besucher, bereits zum 17. Mal, zum Fest am Berg in Sölden. In diesem Jahr fand die Veranstaltung nach dem Neubau der Gaislachkoglbahn im vergangenen Sommer, heuer traditionsgemäß wieder an der Mittelstation der Gaislachkoglbahn statt. Ein abwechslungsreiches Programm erwartete, wie gewohnt die Besucher, welche dem Wetter zum Trotz, zahlreich erschienen waren....

  • Tirol
  • Imst
  • Sibille Gstrein
39

Hannibal: PS-Spektakel in Sölden

SÖLDEN (sigs.) HANNIBAL-das atemberaubende Naturtheater vermochte es heuer bereits zum zehnten Mal zahlreiche Zuschauer auf den Rettenbachferner zu locken und die Besucher in seinen Bann zu ziehen. Die Geschichte dahinter ist bekannt: Hannibal gelang es 218 v. Chr., die Römer zu überrumpeln – indem er mit einem 60.000 Mann starken Heer und 37 Kriegselefanten in Frankreich die Alpen querte. Dieses Schauspiel stellten die rund 300 Akteure – mit Pistenbullys als Elefanten, Motorrädern und Skidoos...

  • Tirol
  • Imst
  • Sibille Gstrein
Feierliche Einweihung von Söldens Gaislachkoglbahn (v.l.): GF Klaus Falkner, GF Jack Falkner, LH Günther Platter, Bgm. Ernst Schöpf, GF Walther Siegele, NR Franz Hörl.
6

Wirtschafts- und Politprominenz bestaunte Söldens Bahn der Superlative

Einweihung eines technischen Meisterwerks: KR Michael Falkner begrüßte zahlreiche hochkarätige Gäste anlässlich der Segnung von Söldens neuestem Glanzstück. Foto: Polak Mediaservice Söldens Gaislachkoglbahn fasziniert: Die offizielle Einweihung der 36-Millionen-Euro-Bahn geriet zum Stelldichein von Tirols Tourismus- und Politspitze. Sie ist die wohl spektakulärste Seilbahnanlage, die Österreich derzeit zu bieten hat: Die Gaislachkoglbahn in Sölden. Dank futuristischer Architektur des...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle

Beschneiungssee erstbefüllt

Der größte Wasserspeicher Tirols versorgt künftig die Schneeanlagen von Sölden Der riesige Wasserspeicher in Sölden wurde am Montag das erste Mal befüllt. Er bildet in Zukunft das Rückgrat für das Beschneiungssystem der Wintersport Metropole Sölden. SÖLDEN (sz). Bereits vor Fertigstellung hat der gigantische Wasserspeicher in Sölden schon zwei Rekorde in der Tasche. Er ist nicht nur der größte „See“ Tirols, sondern auch auf stolzen 2900 Metern liegend, der höchstgelegenste. Mit einer Tiefe von...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
Genau Maß nehmen, heißt die Devise: Bauleiter Manfred Fiegl nimmt eine erste Wasserstandsmessung vor.�
2

See für Schnee wird gefüllt

Der größte Wasserspeicher Tirols versorgt künftig die Schneeanlagen von Sölden Der riesige Wasserspeicher in Sölden wurde am Montag das erste Mal befüllt. Er bildet in Zukunft das Rückgrat für das Beschneiungssystem der Wintersport-Metropole Sölden. SÖLDEN (sz). Bereits vor Fertigstellung hat der gigantische Wasserspeicher in Sölden schon zwei Rekorde in der Tasche. Er ist nicht nur der größte „See“ Tirols, sondern auch auf stolzen 2900 Metern liegend, auch der höchstgelegenste. Mit einer Tiefe...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
4

Fest am anderen Berg - trotz Ortwechsel ein voller Erfolg

Sölden - Aufgrund des Neubaus der Gaislachkoglbahn, die Bezirksblätter berichteten, fand das Fest am Berg am vergangenen Sonntag am Giggijoch statt. Was der Laune und dem Besucherandrang keineneswegs einen Abbruch tat. Ganz im Gegenteil, die zahlreichen Besucher waren begeistert von der willkommenen Abwechslung des Ortwechsels. Das Gelände am Giggijoch erwies sich als überaus festtauglich. Wanderer unter den Besuchern kamen voll auf ihre Kosten, denn vom Giggijoch aus, sind zahlreiche...

  • Tirol
  • Imst
  • Sibille Gstrein
4

„Zentrum Shuttle“ entsteht in Sölden

SÖLDEN - Mit dem Projekt „Zentrum Shuttle“ erfolgte diesen Sommer der Startschuß für die direkte Anbindung des Ortsteiles Innerwald an den Ortkern von Sölden. So entsteht mit einer Investitionssumme von 4,5 Millonen Euro im Zentrum von Sölden, direkt neben dem Hotel Bergland eine dritte Aufstiegshilfe für alle Skibegeisterten vom Talboden aus. Im Bereich der Talstation fallen bis zu 4.000 m³ Aushubmaterial an. Bereits im August soll mit der Montage der Seilbahnanlage begonnen werden. „Künftig...

  • Tirol
  • Imst
  • Sibille Gstrein
Gstrein
4

Bergbahnen Sölden rüsten auf

Die Bauarbeiten für das Projekt „Zentrum Shuttle“ in Sölden laufen auf Hochtouren Mit dem Projekt „Zentrum Shuttle“ erfolgte diesen Sommer der Startschuss für die direkte Anbindung des Ortsteiles Innerwald an den Ortskern von Sölden. SÖLDEN (sigs, sz). „Zentrum Shuttle“ lautet das neue Vorhaben der Bergbahnbetreiber in Sölden. So entsteht mit einer Investitionssumme von rund 4,5 Millonen Euro im Zentrum von Sölden, direkt neben dem Hotel Bergland eine dritte Aufstiegshilfe für alle...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
Die Talstation der Gaislachkogelbahn soll in einem futuristischen Design ausgeführt werden.�Fotomontage: BB Sölden
2

Bergbahnen Sölden setzen technischen Meilenstein

In Sölden wird investiert: Auf den Gaislachkogel führen künftig eine 3-S-Bahn und die leistungsstärkste Einseilumlaufbahn der Welt. Ab der Wintersaison 2010/2011 nehmen die architektonisch spektakulären Seilbahnen ihren Betrieb auf. SÖLDEN. Söldens herausragender Skiberg erhält zwei seilbahntechnische Neubauten von internationalem Rang. Beide Anlagen versprechen architektonische Blickfänge und seilbahntechnische Einzigartigkeit. Für die Technik zeichnet Doppelmayr verantwortlich, für das Design...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
63

Wetten dass..? Außenwette in Sölden

Die Außenwette von "Wetten dass..?" wurde diesmal von Sölden aus gesendet. Die Wette bestand darin, dass ein Langläufer und eine Pistenraupe um die wette die Piste rauffuhren und danach wieder Slalom bergab Richtung Ziel. Die Wette war sehr spannend doch der Langläufer besiegte doch noch die Pistenraupe. Über 4000 Besucher sahen sich das Spektakel bei winterlichem Wetter (Schneefall) an.

  • Tirol
  • Imst
  • Sternberger Daniela
86

FOTOSERIE: Aus dem Sessellift gerettet

SÖLDEN (mg). Der Lift steht und 36 Personen sitzen auf dem Doppelsessellift Mittelstation fest. Das war die Annahme im Rahmen einer alpinen Übung von Bergbahnen Sölden, Bergrettung Längenfeld und Sölden, der Freiwilligen Feuerwehr Sölden und dem Roten Kreuz. Die Personen wurden mittels Hubschrauber, Feuerwehrdrehleiter und von den Bergrettungshelfern geborgen. Durch den Digitalfunk ist die Verbindung zwischen den Einsatzkräften merklich besser, so FF-Kommandant Georg Schöpf.

  • Tirol
  • Imst
  • Bezirksblätter Imst
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.