Beruf

Beiträge zum Thema Beruf

Egal ob Lehrling oder Lehrmeister: Schutzmaßnahmen sind für alle da.

Berufskrankheiten
Krank durch den Beruf

Im Jahr 2018 wurden vom größten Unfallversicherungsträger – der AUVA – 1.140 Berufskrankheiten anerkannt, also solche Erkrankungen, die durch die berufliche Tätigkeit verursacht worden sind. ÖSTERREICH. Mit 56,1 Prozent entfällt der größte Teil auf durch Lärm verursachte Schwerhörigkeit. „Lärmexponierte Arbeitnehmer müssen regelmäßig untersucht werden“, unterstreicht Piero Lercher, Arbeitsmediziner in Wien. Bei einer dauerhaften Lärmbelastung ab 85 Dezibel kann es zu einer bleibenden...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Ronald Brunäcker aus Donnerskirchen geht bei den Berufseuropameisterschaften an den Start
1 2

Donnerskirchen bei EuroSkills
Ronald Brunäcker fährt zur Berufs-Europameisterschaft

Im September finden die Berufseuropameisterschaften statt. Mit dabei: Ronald Brunäcker aus Donnerskirchen DONNERSKIRCHEN. 650 Starter aus 30 Ländern werden in 45 Bewerben bei den EuroSkills 2020 in Graz um begehrte Europameistertitel kämpfen. Im 52-köpfigen Teilnehmerfeld aus Österreich ist auch Ronald Brunäcker aus Donnerskirchen mit dabei. Er ist bei MLM Matthias Limp Mobilservice beschäftigt und wird im Bewerb LKW-Technik an den Start gehen. Für die Berufs-Euro hat sich Brunäcker bei den...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
In der heutigen Zeit ist einigen Menschen alles ein bisschen zu viel.

Schluss mit dem Dauerthema
Dem Stress entkommen

Zumindest in der westlichen Welt scheint Stress eines der bestimmendsten Themen der heutigen Zeit zu sein. Hohe Anforderungen am Arbeitsmarkt sorgen neben den unzähligen Angeboten zur Freizeitgestaltung bei vielen Menschen für einen prall gefüllten Terminkalender. Wenn die Zeit zum Entspannen fehlt, fühlt sich manch einer überfordert. Dabei ist Stress nicht gleich Stress. Zunächst muss man zwischen Distress und Eustress unterscheiden. Letzterer bezeichnet eine Anspannung, die sich sogar...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Die Rückkehr ins Büro ist für Krebs-Patienten ein großer Schritt.
1

Trotz Krebs zurück in den Beruf

Zum Glück kann Krebs immer öfter geheilt werden. Doch wie kommen Betroffene zurück in den Beruf? Nach einer überstandenen Krebserkrankung zurück in den Arbeitsalltag zu finden, ist für Betroffene in mehrfacher Hinsicht schwierig. Experten haben die Ansätze der Physikalischen Medizin als entscheidenden Faktor identifiziert, um Patienten diesen Übergang zu erleichtern. "Patienten mit Krebserkrankungen sollten daher bereits ab der Diagnosestellung über die Möglichkeiten sowie Prämissen einer...

  • Michael Leitner
Über 30 Jungunternehmerinnen hat das BFI Burgenland bereits begleitend unter seine Fittiche genommen.

BFI Burgenland hilft weiblichen Gründern auf die Sprünge

"Gründen als Chance für Frauen“ heißt ein Projekt des Berufsförderungsinstituts (BFI), das Frauen auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit hilft. Auch bereits tätige Unternehmerinnen werden bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee unterstützt. "Mehr als 30 burgenländische Frauen könnten ohne die Förderung des Burgenländischen Frauenreferates und des Europäischen Sozialfonds ihren Wunschberuf nicht verwirklichen", so eine Zwischenbilanz des BFI. Allein im BFI Burgenland wurden...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Psoriatiker stoßen häufig auf Vorurteile.

Wenn Psoriasis den Berufsalltag erschwert

Schuppenflechte-Patienten leiden nicht nur an den körperlichen Beschwerden. Stigmatisierung durch Mitmenschen belastet viele zusätzlich. Psoriasis bedeutet juckende, schmerzha e Rötungen der Haut. Vor allem, wenn Psoriasis an sichtbaren Körperstellen aufritt, kommen zu den korperlichen Beschwerden noch irritierte Blicke der Mitmenschen und somit emotionaler Stress. Das kann für Psoriatiker sehr belastend sein. Mehr als 80 Prozent der Erkrankten berichten, von mangelndem Selbstwert, Scham und...

  • Margit Koudelka
Die Schule für Sozialberufe in Güssing (Bild) und Pinkafeld ist eine der Ausbildungsstätten für Pflegeberufe.
2

Burgenländischer Pflegesektor braucht ständig neue Arbeitskräfte

Das Burgenländische Hilfswerk will "Burgenländerinnen und Burgenländer jeden Alters für Pflegeberufe" gewinnen. Die Berufsperspektiven sind bestens. "Die Zahl und der Anteil von Menschen über 65 Jahre werden aufgrund des Alterns geburtenstarker Nachkriegsjahrgänge schon in naher Zukunft deutlich ansteigen", erklärt Oswald Klikovits, Obmann des Hilfswerks. Vor allem der Anteil an hochaltrigen Menschen über 75 Jahre werde in den nächsten Jahren deutlich mehr. "Im Burgenland gab es von 1938...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Aus- und Weiterbildungstermine des BFI haben Daniela Hacker und Jürgen Grandits in einem Katalog zusammengefasst.

BFI präsentiert sein Bildungsprogramm für 2018

Das Berufsbildungsinstitut (BFI) Burgenland hat sein Bildungsprogramm für das Jahr 2018 vorgestellt. „Auf mehr als 240 Seiten kann man aus vielen Bildungsangeboten, aus beruflicher Qualifizierung und Mitarbeiterförderung auswählen", erklärt BFI-Geschäftsführer Jürgen Grandits. „Wir haben alle Aus- und Weiterbildungstermine für ein ganzes Jahr zusammengestellt, um eine erfolgreiche Karriereplanung machen zu können. Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Gastronomie, Tourismus – wir decken...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ein Teil der Praktikanten mit Personalchef Roland Schieber vor dem Schloss Esterházy

Über 60 Praktikanten: Esterhazy bietet Chancen

EISENSTADT. Seit 2008 wurde die Anzahl der Praktikanten der Esterhazy Betriebe verdreifacht, heuer waren es erstmalig über 60. Schüler und Studenten finden dabei die Möglichkeit, in beinahe allen Bereichen tätig zu werden – Esterhazy-Praktikumsplätze reichen beispielsweise vom Tourismus über Finanzen oder Marketing bis hin zum Forstwesen. „Stolz auf Entwicklung“ Personalleiter Roland Schieber ist stolz auf den eingeschlagenen Weg: „Wir sehen uns als heimischen Leitbetrieb und nehmen daher...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
In sich zu gehen wie hier Auguste Rodins Skulptur "Der Denker" ist wichtig, bevor man sich für einen Beruf entscheidet.
2

Berufseinsteiger: Vom Traum zum Beruf

Klarheit über die eigenen Ziele und Fähigkeiten ist die halbe Miete für ein langes und erfülltes Berufsleben. ÖSTERREICH. Bevor Berufseinsteiger loslegen, sollten sie in sich gehen und sich fragen: "Was möchte ich und worin bin ich gut?" Das rät eine Broschüre des AMS. Denn nur wer wisse, was er oder sie wolle, könne auch von sich überzeugen. Eine weitere wichtige Frage ist auch die nach dem Arbeitsmarkt: "Hat der gewünschte Beruf oder die Ausbildung Zukunft?" Wo bewerben Sind diese Fragen...

  • Linda Osusky
Zwei Burschen versuchen sich auf einer Berufsmesse als Pflasterer – ein harter Job mit guter Bezahlung.

Berufsmessen: Ein Kompass für die Berufswelt

Im Herbst beginnt für viele Schüler die Zeit der Berufsorientierung. Daher gibt es in dieser Zeit viele Veranstaltungen, bei denen Interessierte Einblick in bekannte und weniger bekannte Berufe nehmen können. Auch wer schon weiß, welcher Beruf in Frage kommt: "Eine Berufsmesse zu besuchen ist auf jeden Fall sinnvoll", sagt Andreas Philipp, Leiter des Berufsinformationszentrums der Wiener Wirtschaft, im Gespräch mit den Regionalmedien Austria (RMA). Der Herbst ist insbesondere im Wintersemester...

  • Linda Osusky
3

BUCH TIPP: Mit Leidenschaft und hohem Können

Autosattler, Herrenschneider bis zu Glocken- oder Zinnfigurengießer ... 15 Österreicher lassen sich in ihren kleinen Werkstätten von Autor Mark Perry und Fotograf Gregor Semrad über die Schulter schauen, stellen ihre alte Handwerkskunst vor. Im 2. Band fast ausgestorbener und erlesener Berufe gibt es ebenso die Adressen der Kleinproduzenten. Ein schön illustriertes Buch zum Staunen und Eintauchen in die Welt des Könnens. Leopold Stocker-Verlag, 160 S., 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Der Beruf des Energetikers

Der Beruf eines Energetikers ist in Österreich ein freies Gewerbe. Das heißt, man benötigt zwar einen Gewerbeschein, jedoch keinen Befähigungsnachweis. Die österreichischen Gesetze schreiben Energetikern keinerlei Fachkenntnis im energetischen Bereich für das Lösen des Gewerbescheins vor. Um sich von anderen Energetikern zu unterscheiden, ist daher eine ausgezeichnete und umfassende Ausbildung Voraussetzung. Beruf als Berufung Als Energetiker „leben“ sie ihren Beruf und unterstützen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Anzeige
Wir bringen Beruf&Perspektive zusammen. FH Burgenland.

Beruf&Perspektive - Studium ohne Matura

Für Berufspraktiker ist die Lehrabschluss- oder Meisterprüfung keineswegs das Ende der Karriereleiter. Gerade Menschen, die bereits einen Beruf erlernt haben und danach eine akademische Ausbildung absolvieren, sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt. Die FH Burgenland ermöglicht in einem eigenen Vorbereitungslehrgang den Zugang zum Bachelorstudium. – Und das sogar kostenlos! Auch ohne Matura ist ein Studium möglich, und zwar mit einer Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung oder...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Fachhochschule Burgenland
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.