Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Burgruine Khünburg
9 7 57

Rundwanderung
Rundwanderung zur Burgruine Khünburg

Rundwanderung zur Burgruine Khünburg: Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Bahnhaltestelle Pressegger See. Von hieraus geht man erst am Naturpark Schluga Seecamping vorbei bis man zur Abzweigung: Seeblickfelsen, Muttergottesfelsen kommt. Dann geht es den ersten Teil steil hinauf durch den Wald bis zum ersten Aussichtspunkt "Seeblickfelsen". Hier hat man ein schönen Blick auf den Pressegger See und auf die Berge. Weiter geht es hinauf bis zur Zankelgrotte  (ein tiefer Spalt im Felsen aus dem...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
Bärlauchzeit im Schlosspark Pottendorf ...
61 20 14

Wildkräuter
Frühlingszeit ist auch Bärlauchzeit!

Eines der bekanntesten heimischen Wildkräuter hat jetzt wieder Saison! Er ist nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund, der Bärlauch! NIEDERÖSTERREICH.  Ob in den Wäldern, Auen, naturbelassenen Parks oder auch auf so manchen Bergen, die jungen Blätter des Bärlauchs sprießen und gedeihen zur Zeit massenhaft! Die Bärlauchzeit hat wieder begonnen! ... Bei Bärlauch handelt es sich um eine in Europa sehr verbreitete Wildkrautpflanze, die nährstoffreiche, feucht-schattige Böden bevorzugt und...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
10 5 48

Slow Trail
Am Slow Trail Wernberg unterwegs

Am Slow Trail Wernberg waren wir diesmal unterwegs. Ausgangspunkt war der Parkplatz am Silbersee. Von dort sind wir ein Stück am Drauradweg entlang gegangen bis zur Drauschleife, den Radweg weiter bis zur Abzweigung zum Slow Trail Wernberg. Unterwegs hat man einen schönen Blick auf den Dobratsch und die teilweise noch zugefrorene Drau in der Wernberger Drauschleife. Dann geht man ein Stück hinauf durch den Wald bis zur ersten Aussichtsplattform. Von hier hat man einen schönen Blick auf die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
11 7 42

Burg Landskron
Burgherrenrunde

Wir sind vom Parkplatz vor der Mautstelle hinauf den Wanderweg bis zum Burgteich gegangen. Von dort fängt die Burgherrenrunde an. Bevor man den Eingang vom Affenberg erreicht, geht man links den Forstweg hinauf. Durch den Waldweg hinauf bis zur Lichtung. Dort zweigt man dann links ab und geht hinunter bis zur Nixe. Die Nixe sollte einer Sage nach aus dem Ossiacher See stammen und ist die Namensgeberin für den Jungfernsprung. Hier hat man einen schönen Blick auf die Gerlitzen und den Ossichacher...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
9 5 39

Rosental
Rundwanderung

Wir gingen vom Parkplatz vor dem Ferlacher Stausee über den Übergang des Kraftwerkes den Weg hinauf zur Geburtskapelle von Bischof Paulitsch. Hier hat man schon einen schönen Blick auf die Drau und ins Tal. Weiter geht es den Weg durch den Wald hinauf bis zum Aussichtspunkt Petelinz . Hier hat man einen wunderschönen Blick ins Tal und auf die Berge. Dann ging es den Waldweg entlang bis zum Aussichtspunkt "Kaiserhütte". Von hieraus hat man einen wunderschönen Blick ins Rosental und die Berge....

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
4 3 55

Kreuzbergl
Winterspaziergang am Kreuzbergl

Bei traumhaften Wetter ging es diesmal vom Strandbad in Klagenfurt hinauf aufs Kreuzbergl. Das Kreuzbergl ist der "Hausberg" von Klagenfurt und ist ein Naherholungsgebiet. Am Kreuzbergl kann man wandern, spazieren oder laufen gehen. Hier befindet sich neben dem Teich die "Kreuzbergl-Spielwiese" - ein Paradies für Familien (Spielplatz mit Klettertürmen, zum Ballspielen zum Schaukeln uvm.) und für Sportler (Fcircle - Bewegungsparcours). Rundwanderweg: Strandbad - Zillhöhe (hier oben hat man einen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
5 4 13

Klagenfurt am Wörthersee
Ein Herz am Wörthersee

Beim unserem Spaziergang am Wörthersee entdeckte ich ein tolles Fotomotiv: ein Herz - passend zum Valentinstag am 14. Februar.  Nicht nur für Verliebte sondern auch für meine Glaskugel finde ich es toll mit dem Blick auf den Wörthersee und den Pyramidenkogel.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
Titelbild: Vom Schöpflgitter zur Matras-Warte
37 16 37

Grüße aus dem Wienerwald
Ein Wintermärchen, ... vom Schöpflgitter zur Matras-Warte

Der Schöpfl ist der höchste Berg des Wienerwalds! ...  Zugegeben, mit einer Seehöhe von 893 Metern ist er nun mal kein Bergriese, aber er bietet sich mit seinen zahlreichen Wanderwegen und seinem wunderschönen Mischwald als ideales Ausflugsziel für die gesamte Familie an! Wenn es das Wetter erlaubt, kann man ihn fast das ganze Jahr über leicht besteigen! Mit etwas Glück und den entsprechenden Wettervoraussetzungen erlebt man hier unter anderem auch einen zauberhaften Wintertraum! Nachdem wir...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Von Sankt Corona auf den Schöpfl
49 17 39

Grüße aus dem Triestingtal & Wienerwald
Von Sankt Corona auf den Schöpfl

St. Corona am Schöpfl.  Der Ort und die Gegend rundum Sankt Corona strahlen Ruhe und Frieden aus, wie man es heute nur mehr selten findet.  Die idyllische Landschaft sowie verschiedene interessante Wanderrouten zu der auf dem Gipfel des Schöpfls in 893 Meter Seehöhe gelegenen Matraswarte und zur ÖTK-Schutzhütte sind bei Ausflüglern sehr beliebt. Von der Matraswarte kann man bei günstigem Wetter sowohl Richtung Süden die höchsten Berge Niederösterreichs, den Schneeberg und die Rax, Richtung...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Der Heilige Brunnen von Sankt Corona am Schöpfl, ...
35 14 11

Heilquellen im Triestingtal & Wienerwald
Der Heilige Brunnen von Sankt Corona am Schöpfl

DAS ÄLTESTE HEILIGTUM DER HL.CORONA IN NIEDERÖSTERREICH ST. CORONA AM SCHÖPFL.  Der in der Ortsmitte beim Kirchenberg befindliche Heilige Brunnen ist die geschichtliche und religiöse Wurzel von Sankt Corona am Schöpfl. Die Chronik berichtet, dass schon seit urdenklichen Zeiten (laut Überlieferung seit dem Jahr 1000 oder 1200) Wallfahrer in dieses entlegene, nach dem heilsamen Bründl "Heiligenbrunn" genannte Waldgebiet gepilgert sind, um durch die wundersamen Kräfte der dortigen Quelle Linderung...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
9 6 48

Katschberg
Winterspaziergang

Winterspaziergang am Katschberg! Wir gingen den Winterwanderweg entlang bis zur Pritzhütte. Von dort noch ein Stück hinauf bis zum Ende des Weges. Dann kehrten wir wieder um und gingen den Weg zurück. Unterwegs hat man immer wieder einen herrlichen Blick auf die Berge. Man sieht auch einige eingeschneite Wichteln und Laternen mit Schneehaube. Ein Waldspaziergang stärkt das Immunsystem, zum Abschalten und die Natur zu genießen.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
11 7 34

Wörthersee
Winterspaziergang

Ein Spaziergang am Wörthersee ist immer wieder schön. An der Strandpromenade entlang zum Europapark. Die Parkanlage ist die größte in Klagenfurt und auch eine der Größten in Österreich (rund 22 Hektar). Durch den Europapark entlang, weiter am Lendkanal  bis hinaus zum Schloss Maria Loretto. Das Schloss steht in der Ostbucht auf der Halbinsel Maria Loretto und ist ein Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert. Hier hat man einen wunderschönen Blick auf den Wörthersee und Umgebung.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
Die Jagd, des Waidmanns Werk! ...
57 12 16

Jagd – Jagdgatter – Wildgehege – Wildtiere
Die Jagd, ... pro & contra!

ÖSTERREICH.  Einleitend ist festzuhalten, dass man generell zwischen Förster und Jäger unterscheiden muss! Der Förster hat in erster Linie die Aufgabe, für den Schutz und den Bestand des Waldes sowie des darin vorkommenden Wildes Sorge zu tragen. Er ist für die Forstverwaltung und somit auch für die Bewirtschaftung und nachhaltige Nutzung des Waldes verantwortlich. Theoretisch braucht er keinen Jagdschein, um seinen Beruf auszuüben, da er aber in den meisten Fällen gleichzeitig auch Jäger ist,...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
5 3 44

Dobratsch
Winterlandschaft

Da wir unter der Woche auf den Villacher Hausberg, den Dobratsch, gingen, begegneten wir nicht vielen Leuten.  Ob zu Fuß, mit den Schneeschuhen oder mit Tourenskiern ist es immer wieder ein Erlebnis wert hinauf zu gehen. Wir gingen bis zum Gipfelhaus. Nach einer kurzen Rast gingen wir wieder zurück zum Parkplatz. Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter. von John...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
5 4 28

Villach
Winterspaziergang

Winterspaziergang in Villach den Drauradweg entlang bis zum Silbersee. Derzeit kann man am Silbersee nicht eislaufen. Aber man kann einen Spaziergang um den See machen und die Natur  genießen.  Die Schönheit der Erde kann man nicht kaufen, sie gehört dem, der sie entdeckt, der sie begreift und versteht, sie zu genießen. Henry Bodeaux

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
9 7 39

Weissensee
Winterlandschaft

Bei traumhaften Wetter gingen wir um den Weissensee bis hinauf zur Almhütte "Alm hinterm Brunn".  Zur Zeit kann man am Weissensee nicht Eislaufen. Aber zum Langlaufen, Spazieren gehen und die Natur zu genießen ist es hier wunderschön. Wir gingen vom Westufer hinauf bis zur Brücke. Von dort ging es weiter bis Richtung Neusach. Hier geht man den geräumten Winterwanderweg hinauf bis zur Hütte. Coronabedingt geschlossen! Nach einer kurzen Rast gingen wir den Weg zurück und an der anderen Seite vom...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
>>> Bitte unterschreiben Sie hier für eine Volksabstimmung über das Gatterjagdverbot! <<<
109 16 7

Burgenland: Landesjagdgesetz Novellierung
Volksabstimmung zum Verbot von Gatterjagden

BURGENLAND.  Die Jagd im Gatter polarisiert! Tierrechtsgruppen und die Grünen fordern seit Jahren das Aus für die eingefriedeten Jagdgebiete, in denen die Wildtiere durch Futter angelockt oder gar durch Jagdhunde in Panik zusammengetrieben werden und dann erschossen werden. In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland wurden zwar diesbezügliche Verbote beschlossen, aber das Burgenland hat im Dezember 2020 das Gatterjagdverbot revidiert. Jener Passus, der Jagdgatter ab 2023 verboten hätte, wurde...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Silvia Plischek
7 4 51

Goldeck
Unser erstes Gipfelkreuz im neuen Jahr!

Unsere erste Winterwanderung ging hinauf aufs Goldeck! Über die Goldeckstraße ( Länge 14,5 km)  fuhren wir hinauf bis zum  Goldeck-Endparkplatz "Seetal" auf 1.895 m. Von dort gingen wir hinauf zum Gipfelkreuz. Egal ob zu Fuß, mit Schneeschuhen oder Tourenskiern, diese Wanderung ist für Groß und Klein geeignet. Manche nehmen auch eine Rodel mit. Unterwegs hat man einen schönen Ausblick auf die Berge und ins Tal hinunter. Am Gipfel hat man einen wunderschönen Rundumblick auf die Berge und ins...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
Es gibt so viele wunderschöne Destinationen, die sich als Alternativen anbieten! ...
51 17 15

Appell an die Vernunft
Semmering: Massenandrang am Zauberberg & Alternativen

SEMMERING.  Wie aus den diversen TV- und Medienberichten bekannt ist, wurde der Kurort Semmering und der Hirschenkogel seit 25.12.2020 immer wieder dermaßen von Wintertouristen überschwemmt, dass aufgrund dieser Unvernunft und Disziplinlosigkeit drastische Schritte seitens der Gemeinde Semmering überdacht werden mussten! Da trotz Covid-19 die Ignoranz bei den Besuchern zu überwiegen scheint und somit mit weiteren Anstürmen zu rechnen ist, sieht man sich seitens der Gemeinde mittlerweile sogar...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
UPDATE: Abbruch Riesentorlauf 28.12.2020 ...
16 10 6

25-jähriges Jubiläum Ski-Weltcup der Damen am Semmering
UPDATE: Ski-Weltcup 2020 am Hirschenkogel ... Abbruch Riesentorlauf

SEMMERING.  Zum kürzlich veröffentlichten Bericht – Ski-Weltcup 2020 der Damen am Hirschenkogel – sende ich Euch nachstehendes Update! Der extrem starke Wind wurde am 28. Dezember 2020 für die Ski-Damen beim 25. Jubiläum leider zum Spielverderber! Der Riesentorlauf musste nach einem Durchgang abgebrochen werden! Der unmittelbar vor Beginn des 2. Laufs aufgekommene Sturm machte ein Rennen unmöglich! "Gegen einen Sturm dieses Ausmaßes konnte man leider nicht ankämpfen, am Berg wurden Sturmböen...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Winterwonderland am Semmering
68 18 23

Grüße aus dem Semmeringgebiet – Faszinierende Naturschauspiele
Winterwonderland am Semmering

SEMMERING.   Es ist immer wieder ein erhebendes Erlebnis für den Betrachter, wenn sich beeindruckende Nebelfrostablagerungen durch abgesetzte Niederschläge, wie Raureif, Raueis und/oder Klareis in der Natur zeigen. Diese bilden sich meist beim Gefrieren von Nebeltröpfchen vorwiegend an vertikalen Flächen, deren Oberflächentemperatur unter dem Gefrierpunkt liegt und deren Wachstum durch Wind begünstigt wird. Die zauberhaften Eisnadeln und Eisschuppen, die dabei entstehen, oder die körnigen, fest...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
 Ski-Weltcup 2020 am Hirschenkogel
30 11 5

Grüße vom Semmering - 25-jähriges Jubiläum Ski-Weltcup der Damen
Ski-Weltcup 2020 am Hirschenkogel

SEMMERING.   Am 28. und 29. Dezember 2020 findet der Damen-Ski-Weltcup am Hirschenkogel, dem sogenannten Zauberberg am Semmering, wieder statt, ... leider zum Jubiläum coronabedingt ohne Zuseher vor Ort! Vor 25 Jahren fuhren die Ski-Weltcupdamen das erste Mal um den Sieg am Semmering und wurden entlang der Strecke von der Euphorie des Publikums und einer bombastischen Stimmung begleitet! Dieses Jahr bleibt es rund um die Rennstrecke ruhig! Wegen Covid-19 können wir das Sport-Ereignis nur vom...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Bäume als historische Zeitzeugen / Naturdenkmäler im Bezirk Neunkirchen
61 18 16

Wunder der Natur / Bäume als historische Zeitzeugen
Naturdenkmäler im Bezirk Neunkirchen

BEZIRK NEUNKIRCHEN.   Alte, imposante Bäume faszinieren nicht nur durch ihre prächtige Erscheinung, sondern sind auch von einem ganz speziellen Zauber umgeben. Ihre unvergleichliche, wundervolle Aura übt auf viele eine magnetische Anziehung aus. Wenn man ihren riesigen Stamm berührt und in die mächtige Krone blickt, so ist dies ein unbeschreiblich schönes und ergreifendes Gefühl. Ebenso ist es sehr beeindruckend, wenn man sich vorstellt, was diese geschichtsträchtigen Bäume in den vergangenen...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
16 8 44

Hochrindl
Winterlandschaft

Bei herrlichem Sonnenschein spazierten wir auf der Hochrindl den Winterwanderweg entlang. Wir tanken Energie, genossen den Sonnenschein und die Winterlandschaft.  "Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von gutem.“ ( John Ruskin )

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.