E-Autos

Beiträge zum Thema E-Autos

Volltanken in 15 Minuten kann man mit seinem E-Auto am Verteilerkreis. Favoriten hat zurzeit 15 E-Ladestationen.

Elektro-Autos in Favoriten
Das Sonnwendviertel hat eine neue E-Ladestelle

15 Ladestellen für Elektro-Autos gibt es zurzeit in Favoriten. In der Sonnwendgasse wurde die 500. E-Ladestelle Wiens eröffnet. Getankt werden kann hier zu 100 Prozent Ökostrom. Mit dieser Tankstelle wurde die Halbzeit im Ausbauplan erreicht: Bis Ende 2020 ist geplant, dass 1.000 dieser Stellen in Wien in Betrieb sind. Favoriten ist top Zurzeit gibt es in Favoriten insgesamt 15 E-Ladestellen. Während des Ladevorgangs ist keine Parkgebühr zu erstatten, auch wenn in Favoriten das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Eine der sechs Ladestationen steht am Diepoldplatz.

Autofahrer unter Strom
Kritischer Blick auf E-Mobilität

Der Anteil an Elektro-Autos steigt stetig an – in Hernals wurden seit 2010 46 E-PKW neu zugelassen. HERNALS. Laut VCÖ hat Wien pro Kopf die niedrigsten CO2-Verkehrsemissionen. Es werden drei Mal so viele Alltagswege mit Öffis, zu Fuß oder mit dem Fahrrad als mit dem Auto zurückgelegt. Es gibt auch mehr Öffi-Jahreskarten (über 820.000) als PKW (rund 710.000). Die Entwicklug zu mehr E-Mobilität passt also bestens ins Bild. Hernals verfügt gegenwärtig über sechs E-Ladestationen und liegt...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Eine der sieben E-Ladestationen steht am Musilplatz.

E-Mobilität
Ottakring steht unter Strom

Der Anteil an Elektro-Autos steigt stetig an – in Ottakring wurden seit 2010 42 E-PKW neu zugelassen. OTTAKRING. Laut VCÖ hat Wien pro Kopf die niedrigsten CO2-Verkehrsemissionen. In Wien werden drei Mal so viele Alltagswege mit Öffis, zu Fuß oder mit dem Fahrrad als mit dem Auto zurückgelegt. Es gibt auch mehr Öffi-Jahreskarten (über 820.000) als PKW (rund 710.000). Die Entwicklug zu mehr E-Mobilität passt also bestens ins Bild. Ottakring-Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ): "Die Zukunft...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Die JVP bemüht sich um nachhaltiges Leben. So werden zum Beispiel Parkpickerl-freie-Zonen für E-Autos angedacht.

JVP setzt auf Nachhaltigkeit
Die Aktion "Schau drauf" der JVP hat gestartet.

Die JVP verschreibt sich im Rahmen der kommenden Wahl dem Thema Nachhaltigkeit. DÖBLING. In einer bezirksübergreifenden Zusammenarbeit mit den Bezirken Landstraße, Ottakring, Hernals und Währing startete die Junge ÖVP Döbling vergangene Woche ihre "Schau drauf! Wir haben keine zweite Stadt!"-Kampagne. "Wir haben auch über eine Parkpickerl-freie Zone für Elektroautos diskutiert", so JVP-Bezirksleiterin Julia Wojtkowiak. In den kommenden Wochen werden zahlreiche Aktionen gesetzt. Nähere...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Josef Fischer vor einer der neuen E-Ladestationen auf öffentlichem Grund.
1

Ladestationen für Elektroautos gehen bald in Betrieb

In Floridsdorf werden noch heuer fünf öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert. FLORIDSDORF: Zugegeben, es sind erst wenige Standorte, aber Floridsdorf ist ganz vorne dabei bei jenen Bezirken, in denen mit dem Ausbau des E-Ladestellennetzes im öffentlichen Bereich begonnen wird. Heuer entstehen fünf Ladestationen mit je zwei Anschlüssen – bis zum Jahr 2020 werden es wienweit 1.000 Anschlüsse sein. Josef Fischer, Vorsitzender der Verkehrskommission Floridsdorf: „Durch die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
So sehen die neuen Kennzeichen mit grüner Schrift auf weißem Grund aus.

Ab sofort bekommen E-Autos grüne Kennzeichen

In Zukunft wird auf den Wiener Straßen deutlich sichtbar, welches KFZ als E-Auto gilt, und welches nicht: Zusätzlich zu den bekannten Kennzeichen, werden ab heute grüne Nummernschilder ausgeteilt. WIEN. Wer seit heute ein Elektroauto anmeldet, bekommt Kennzeichen mit grüner Schrift auf weißem Hintergrund ausgehändigt. Damit können diese Fahrzeuge auch in eigens beschilderten Halt- und Parkverbotszonen für die Dauer des Ladevorgangs stehen. Mit dieser Neuerung ergeben sich aber auch neue...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.