einkaufen

Beiträge zum Thema einkaufen

Der Preisvergleich bei österreichischen und deutschen Drogeriemärkten durch die AK Tirol zeigte einmal mehr die eklatanten Preisunterschiede.

AK Tirol
Drogerieartikel eklatant teurer als in Deutschland

TIROL. Immer wieder vergleicht die AK Tirol die Preiserhebung bei Drogeriewaren. Auch beim achten Vergleich zeichnet sich ein deutlicher Preisunterschied zwischen österreichischen und deutschen Anbietern ab. Bei gleichen Produkten müssen Konsumenten in Österreich meist ein Vielfaches des Preises zahlen.  Eklatanter PreisunterschiedAm deutlichsten zeigt sich der Preisunterschied zwischen österreichischen und deutschen Drogeriemärkten beim Roll-on-Deo von CD. Hier stellte die AK Tirol einen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
v.li.:Johann Gwiggner (Bezirksobmann), Bettina Hechenberger (JB/LJ Bezirksleiterin), Ricarda Berg
(LK-Österreich), Margreth Osl (Bezirksbäuerin), Barbara Moser (Spar)

Heimische Produkte
Regionalitäts-Aktionstag bei SPAR in Tirol

TIROL. Die Aktion "Das isst Österreich" findet auch in Tirol statt. SPARBäuerInnnen informieren dabei über regionale Qualität vor Ort und schaffen ein noch stärkeres Bewusstsein für Regionalität in der Bevölkerung.  Heimische Produkte schaffen ArbeitsplätzeWie Bezirksbobmann Johann Gwiggner beim SPAR-Aktionstag in Kufstein erläutert, können die Menschen durch den Kauf von nur 1% mehr heimischenProdukten, allein in Tirol 185 neue Arbeitsplätze schaffen.  "Damit sichern wir die lokalen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
"Die Einkaufsliste" ist unser App-Tipp der Woche. Mit dieser App kann man einfach seine Einkäufe planen und mit der Familie oder Freunden die Einkaufsliste teilen und synchronisieren.
20

App-Tipp
Die Einkaufsliste – Einfach schneller einkaufen

APP-TIPP. "Die Einkaufsliste" ist unser App-Tipp der Woche. Mit dieser App kann man einfach seine Einkäufe planen und mit der Familie oder Freunden die Einkaufsliste teilen und synchronisieren. Die Einkaufsliste – Einfach schneller einkaufenUnser App-Tipp Die Einkaufsliste lassen sich die eigenen Einkäufe schnell und unkompliziert organisieren. Dazu muss man sich weder registrieren, den eigenen Namen oder die E-Mailadresse eingeben: das heißt, man muss keine persönlichen Daten bekannt geben....

  • Tirol
  • Sabine Knienieder
v.l.: M. Pöschl (GF AMTirol), KL-Stv. Reichenau T. Egg, I. Zorn (Zentraleinkauf ISD), LH-Stv. J. Geisler, S. Mersa (Zentraleinkauf ISD), Dr. H. Innerebner (GF ISD) und K. Beck (Heimleiterin Reichenau) freuen sich über die Auszeichnung für ihr Regionalitätsbekenntnis.

Regionalität
Auszeichnungen für Verpflegungseinrichtungen

TIROL. Die Tiroler Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen bekennen sich stolz zu ihrer Regionalität, was die Verwendung von Lebensmitteln in den Großküchen angeht. Jährlich kontrolliert die Agrarmarketing Tirol deren Verwendung und prämiert die besten Betriebe.  Schmackhafte Gerichte aus regionalen ZutatenDie Agrarmarketing Tirol konnte in diesem Jahr wieder viele Auszeichnungen vergeben, was die Stärkung heimischer Lebensmittel angeht. 12 Schulen, 64 Altenwohn- und Pflegeheime sowie 11...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bei Familie Wopfner aus Thaur beginnt die jährliche Kartoffel-Ernte ab Mitte Juni.

"Qualität Tirol"
Die Erdäpfel-Ernte hat begonnen!

TIROL. Die Tiroler Erdäpfelernte beginnt! Schon seit Mitte Juni ist bei Gemüsebauer Romed Wopfner in Thaur die Kartoffel reif zur Ernte. Die Saison des Gemüses geht von Mitte Juni bis Ende Oktober. Bei Allen Tiroler Spar-Märkten gibt es die beliebten "Tiroler Frühen" mit dem Gütesiegel "Qualtiät Tirol" jetzt auch zu kaufen.  Gemüseanbau seit 40 JahrenGemüsebauer Wopfner baut bereits seit 40 Jahren auf seinen Feldern in Thaur und Umgebung Kartoffeln, Karotten, Kraut und Stangensellerie an....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kämpft für eine Lebensmittelkennzeichnung in Österreich: LK-Präsident Hechenberger.

Lebensmittelkennzeichnung
Entschließungsantrag des Nationalrates

TIROL. Die Diskussion rund um die Verarbeitung von Schweinefleisch in Deutschland greift auch die Landwirtschaftskammer Tirol auf, um die EU-weit geltenden Regeln zur Lebensmittelkennzeichnung zu kritisieren. Schon seit längerem fordert der LK-Präsident Hechenberger eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung. Dies könnte sich nun mit dem Entschließungsantrag des Nationalrates durchsetzen.  Entschließungsantrag des NationalratesDer Entschließungsantrag des Nationalrates von letzter Woche ist...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Problem der fehlenden Transparenz sieht Raggl eher in der außer-Haus-Verpflegung wie in Kantinen, Mensen, im Krankenhaus, beim Bundesheer, jedoch auch beim Wirt.

Lebensmittel
Transparenz gegen Billigfleisch

TIROL. Die Corona-Ausbrüche in deutschen Schlachthöfen haben, über die Grenzen hinweg, zu Diskussionen über die Arbeitsbedingungen in den Betrieben geführt. Es wäre ein Grundproblem, das bei Weitem nicht nur Deutschland betreffe, mahnt der Tiroler Bauernbunddirektor Bundesrat Dr. Peter Raggl. Auch in Österreich gilt: "Hauptsache billig"Die Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen wären, laut Raggl darauf getrimmt, am Ende möglichst billige Ware in die Geschäfte zu bringen. Denn wie in vielen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Vor rund zwei Wochen startete SILLPARK seinen Normalbetrieb mit der Öffnung sämtlicher Handels- und Dienstleistungsbetriebe

Wieder vollbetrieb
Öffnung der Gastronomie im SILLPARK

TIROL. Nach dem erfolgreichen Start am 2. Mai mit der Öffnung der Handels- und Dienstleistungsbetriebe folgt nun der nächste wichtige Schritt: Ab Freitag, 15. Mai öffnen im SILLPARK wieder alle Gastronomiebetriebe. Es gelten auch wieder die bisher gewohnten Öffnungszeiten. Die Restaurants und Cafés stehen den Besucherinnen und Besuchern montags bis mittwochs von 09:00 bis 19:00 Uhr, donnerstags und freitags von 09:00 bis 20:00 Uhr sowie samstags von 09:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Hermann Gahr appelliert an die TirolerInnen, regionale Produkte zu kaufen.

Lebensmittel
Regional kaufen – Solidarität zeigen

TIROL. Wie jede Branche hat auch die heimische Landwirtschaft durch die Corona-Krise enorme Umsatzeinbußen. Die Absatzkanäle wie Gastronomie, Tourismus und auch Lieferungen ins Ausland sind größtenteils weggebrochen. Bauernbund-Abgeordneter und Forum-Land-Obmann Hermann Gahr ruft deshalb zum Kauf von heimischen Lebensmitteln auf. Solidarität mit den heimischen LandwirtenSchon in den vergangenen Wochen zeigten die Tiroler ein Höchstmaß an Solidarität, indem sie möglichst zu Hause blieben und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gute Arbeitsbedingungen für ArbeitnehmerInnen, ein Mindestverdienst für Landwirte, klare Regelungen bei Verkaufspreisen sowie faire Endproduktpreise werden gefordert.

Agrarpolitik
Lebensmittelhandel in der Kritik

TIROL. Bernhard Höfler, Sekretär der Tiroler Gewerkschaft PRO-GE und Vorstandsmitglied der Tiroler Arbeiterkammer kritisiert die Preispolitik des Lebensmittelhandels. Er fordert endlich gute Arbeitsbedingungen für ArbeitnehmerInnen, einen Mindestverdienst für Landwirte, klare Regelungen bei Verkaufspreisen sowie faire Endproduktpreise. Sozioökologisch statt "nur" ökologischDie aktuelle Preispolitik des Lebensmittelhandels ist Höfler ein Dorn im Auge. Er fordert endlich Taten mahnt, dass es...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Tiroler Handel erhofft sich ein erstes Highlight nach dem Corona-Lockdown.

Tiroler Handel
Muttertag erstes „Highlight“ nach dem Lockdown

TIROL. Am kommenden Sonntag, den 10. Mai, wird wieder Muttertag gefeiert. Durch den Einkauf von Geschenken erhofft sich der Tiroler Handel ein erstes „Highlight“ nach dem Lockdown. „Rund um den Muttertag haben die Tiroler Handelsunternehmen in den vergangenen Jahren jeweils an die 20 Millionen Euro umgesetzt. Damit stellt der Muttertag nach Weihnachten und Ostern den drittwichtigsten Umsatzbringer dar. Für einzelne Branchen wie etwa die Parfümerien oder den Blumenhandel ist dieser Festtag...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Am 2. Mai wird gegen die Verschwendung von Lebensmitteln gekämpft!

Lebensmittel
2. Mai, Gemeinsam gegen Lebensmittel-Verschwendung

TIROL. Der 2. Mai ist der "Tag der Lebensmittelverschwendung", was nicht missverständlich aufgefasst werden darf, denn an diesem Tag setzte man sich gegen die Verschwendung ein. Passend dazu hat ADEG Österreich eine Umfrage unter den ADEG Kaufleuten zum Thema "Gemeinsam gegen Lebensmittel-Verschwendung" durchgeführt.  Gemeinsam gegen Lebensmittel-VerschwendungDie Ergebnisse zeigen, dass sich aktuell bereits alle teilnehmenden Kaufleute individuell im Bereich der Lebensmittelabfall-Reduktion...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
„Von ganznah.tirol profitieren alle“, so GemNova Geschäftsführer Alois Rathgeb. „Die Unternehmen, die Kundinnen und Kunden. Es stärkt die regionale Wirtschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl.“
2

ganznah.tirol
Einkaufsverhalten ändert sich stark

TIROL. Rund um die aktuelle Corona-Krise hat sich das Einkaufsverhalten massiv verändert. Immer mehr Menschen beziehen ihre Produkte über das Internet. In Tirol gibt es dafür einen speziellen digitalen Marktplatz: ganznah.tirol. Dahinter stehen der Tiroler Gemeindeverband, die GemNova sowie die Bezirksblätter Tirol. Neueste Umfragen zeigen, dass besonders Lebensmittel, Medikamente sowie Hygieneartikel und Bekleidung gefragt sind. Ebenso profitieren Heimwerkerbedarf und Drogerieartikel von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Landwirtschaftskammer Präsident Hechenberger fordert eine strengere Regelung der freiwilligen Herkunftsbezeichnung.

LK Tirol
Strengere Lebensmittel-Herkunftskennzeichnung gefordert

TIROL. Seit diesem April gibt es eine neue EU-Durchführungsverordnung was für strengere Richtlinien bei einer freiwilligen Herkunftskennzeichnungen von Lebensmitteln sorgt. Doch Landwirtschaftskammer Tirol Präsident Hechenberger kritisiert die Tatsache, dass es nach wie vor keine verpflichtende Kennzeichnung gibt.  Es wird mehr auf Regionalität geachtetGerade jetzt in der Corona-Krise achten die Menschen, laut einer aktuellen Studie des AMS, auf mehr Regionalität beim Einkaufen. Man möchte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wer regional kauft, unterstützt heimische Unternehmerinnen und Unternehmer.
3

Onlineshops & Lieferservice
"Dahoam" einkaufen in Zeiten von Corona

TIROL. Der Onlinehandel boomt in Zeiten der Corona-Krise, doch während Amazon & Co. vom Aufschwung profitieren, kämpfen viele heimische Geschäfte und Unternehmen ums Überleben. Helfen Sie, gemeinsam mit den Bezirksblättern, diese regionalen Unternehmen zu unterstützen. Wir suchen regionale Onlineshops und Lieferdienste!Wer regional kauft, unterstützt damit die heimische Wirtschaft. In Zeiten einer Krise ist das umso wichtiger. Darum suchen wir regionale Unternehmen und Geschäfte mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Regionaler Ostergenuss – mit Produkten unserer Landwirtschaft!
2

Corona-Krise
Fürs Osterfest regional einkaufen

TIROL. Mit einer dringenden Bitte wendet sich LK-Präsident Hechenberger an alle TirolerInnen: "Bitte kaufen Sie regional!". Auch wenn das Osterfest in diesem Jahr anders verlaufen wird, werden viele nicht auf einen reich gedeckten Tisch verzichten. Hechenberger appelliert daher, den Osterschinken, Eier oder Gebäck aus der heimischen Produktion zu kaufen. Osterfest mit regionalen ProduktenTrotz Corona kann man das Osterfest feiern, vor allem wenn man eine so vorzügliche Auswahl an regionalen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mit Maske und Abstand verteilt Spar-Chef Herbert Steger den nun obligatorischen Mund-Nasen-Schutz.
2

Fulpmes/Neustift
Spar-Märkte für Bedeckungspflicht gerüstet

FULPMES/NEUSTIFT. Seit gestern Montag, den 6. April, gilt in größeren Lebensmittelgeschäften eine Bedeckungspflicht für Mund und Nase. Spar-Kaufmann Herbert Steger ist in seinen Märkten in Fulpmes und Neustift-Kampl gerüstet: "Bereits Ende vergangener Woche ist die erste Lieferung von Schutzmasken eingetroffen, über das Wochenende sind noch einmal einige Tausend hinzugekommen." Diese verteilen er und seine Mitarbeiter jetzt (kostenlos) an den Eingängen. Das stellt vor allem personell eine...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Das Motto der Stunde; "Zsammhalten" bei der Jungbauernschaft/Landjugend im Bezirk!
2

Großartiges Hilfsangebot
"Zammhelfen" der Jungbauernschaft Ibk.-Stadt- und Land

Atemberaubende Hilfsbereitschaft der Jungbauernschaft im Bezirk Innsbruck-Stadt und Land:  Angesichts der dramatischen Lage rund um das Coronavirus senden viele Ortsgruppen der Jungbauernschaft/Landjugend Zeichen der Solidarität und Hoffnung. Freiwillig wurde im ganzen Bezirk unter dem Motto „Zammhelfen“ ein Einkaufs-bzw. Besorgungsdienst für ältere Menschen der Risikogruppe sowie für Menschen in Quarantäne installiert. Dass man auf die jungen Leute im Bezirk Innsbruck Stadt und Land zählen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Damit die Ware beim Großhändler nicht verdirbt, können Vereine und Institutionen die Lebensmittel nun verbilligt erwerben.

Covid-19
Verbilligte Lebensmittel vom Großhändler für Vereine und Institutionen

TIROL. Die Tiroler Wirtschaftskammer und das Gremium für Lebensmittelhandel wenden sich an die Tiroler Bevölkerung und machen auf die vollen Lagerbestände der Tiroler Lebensmittelgroßhändler aufmerksam. Aufgrund der Stilllegung des Tiroler Tourismus drohen die Lebensmittel zu verfallen.  Verbilligte LebensmittelDas Coronavirus legte den gesamten Tiroler Tourismus lahm und wirkte sich damit auch auf den Tiroler Lebensmittelgroßhandel aus. Die Tiroler Wirtschaftskammer und das Gremium für...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Billa Mitarbeiterteam such Verstärkung in Tirol.
2

Arbeitsmarkt Tirol
Billa sucht vermehrt Mitarbeiter in Tirol

TIROL. Das vergangene Jahr lief gut für das Billa-Unternehmen. Jetzt will man sich vergrößern und sucht passendes Personal. Insgesamt gibt es 126 freie Stellen in Tirol, davon besonders viele für die Feinkostabteilungen. Interessierte können sich ab sofort bewerben.  MitarbeiterInnen in Tirol gesuchtDas Billa-Team in ganz Tirol sucht Verstärkung und freut sich ab sofort auf engagierte MitarbeiterInnen. 126 freie Stellen hat das Unternehmen anzubieten. Kein Wunder, denn immerhin wurden im...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
"Ist es wirklich nötig, unsere Lebensmittel so unter Wert zu verschleudern?“, fragt sich Hermann Gahr.
1

Heimische Produkte
Gahr kritisiert Dumpingpreise der Supermarktketten

TIROL. Die Dumpingpreise der Supermärkte stoßen dem Tiroler Bauerndbund-Abgeordneten und Forum-Land-Obmann Hermann Gahr übel auf. Diese Preispolitik würde die heimischen Bäuerinnen und Bauern unter Druck setzen und in finanzielle Nöte bringen. Sie wären das letzte Glied in der Wertschöpfungskette und "bekommen das kleinste Stück vom Kuchen", so Gahr.  Ein "Ende der Rabattschlacht" gefordertDer ewige Preisdruck auf die heimischen Bäuerinnen und Bauern würde zu Lasten von Mensch, Tier und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wo kommt das Fleisch her, was auf den Teller kommt? Die Kampagne "Tierwohl" will eine verpflichtende Kennzeichnung der Ware umsetzen. Die FPÖ befürwortet das.

Tierschutz Volksbegehren
FPÖ spricht sich für Kennzeichnungs-Kampagne aus

TIROL. Die Kampagne des Tierschutz Volksbegehrens kommt auf vielen Seiten gut an. Auch die FPÖ, mit voran FPÖ-Landtagsabgeordneter Gamper spricht sich für die Initiative aus.  Mehr Transparenz für KonsumentenGefordert wird eine verpflichtende Tierwohl-Kennzeichnung aller tierischen Lebensmittel. Diese Kampagne würde zudem mehr Transparenz für die Konsumenten schaffen, argumentiert Gamper. "Wir wollen wissen, was wir essen“.Tirol würde bei einer solchen Kennzeichnung sicher gut abschneiden,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
AK Tirol-Erhebung bei Markenlebensmittel zeigt enorme Preisspannen: Markenlebensmittel in Tirol um bis 
zu 223 Prozent teurer als in Bayern!

AK Tirol
Einkaufen ist wesentlich billiger in Bayern als in Tirol

TIROL. Einkaufen in Tirol ist teuer – Markenlebensmittel kosten in Tirol bis zu 223 Prozent mehr als in Bayern. Dies geht aus einer AK-Studie hervor. AK-Preiserhebung wurde von EU-Kommission aufgegriffen. Eine AK-Tirol-Erhebung zeigt, dass das Einkaufen in Tirol wesentlich teurer ist als in Bayern: Gleiche Produkte sind beispielsweise in München wesentlich billiger als in Innsbruck. „Wir werden uns solange einsetzen, bis diese durch nichts zu begründenden Benachteiligung für die Konsumenten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.