Einrückungstermine

Beiträge zum Thema Einrückungstermine

Rotes Kreuz in Hermagor: Bezirksgeschäftsleiter Dittmar Michor sucht für Jänner noch Zivildiener.
2

Rotes Kreuz
Mangel an Zivildienern im Gailtal

Der nächste Einrückungstermin für Zivildiener beim Roten Kreuz ist Anfang Jänner. Doch noch immer sind einige Plätze frei. Dittmar Michor, Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes in Hermagor, hofft auf weitere Anmeldungen. HERMAGOR. Der Einrückungstermin für Zivildiener Anfang Jänner steht vor der Tür. Aktuell hat das Rote Kreuz in Hermagor jedoch noch wenig Anmeldungen zu verzeichnen. Bezirksgeschäftsleiter Dittmar Michor hofft, im Laufe des Novembers noch weitere junge Männer vom Zivildienst...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan
Von den 48 Plätzen für die sechs Einrückungstermine zwischen Dezember 2020 und Oktober 2021 sind erst 16 besetzt.
3

Rotes Kreuz
Zivildiener für Bezirke Güssing und Jennersdorf gesucht

Das Rote Kreuz sucht für die Bezirke Güssing und Jennersdorf dringend Zivildiener. Von den insgesamt 48 Plätzen für die sechs Einrückungstermine zwischen Dezember 2020 und Oktober 2021 sind erst 16 besetzt (Stand 12. Oktober). Deutlich prekärer ist die Lage im Bezirk Güssing. Für die zwei bzw. fünf Zivildienerplätze für Oktober 2020 und April 2021 hat sich noch überhaupt niemand gemeldet. Im Bezirk Jennersdorf sind von den 24 Plätzen für die sechs Einrückungstermine elf besetzt. Einsatz im...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Milizsoldaten der 3. Jägerkompanie des Jägerbataillons 8.
3

Coronavirus in Salzburg
Die Milizsoldaten sind heute eingerückt

Premiere in Zeiten von Corona: Das erste Mal in der Zweiten Republik wird die Miliz des Österreichischen Bundesheeres einberufen. SALZBURG. Heute (4. Mai) rückten österreichweit 2.300 Milizsoldaten in 13Kompanien zum Einsatzpräsenzdienst ein. In Salzburg wurde die 3. Jägerkompanie des Jägerbataillon Salzburg einberufen. Die Kompanie hat die Aufgabe, nach der Absolvierung der dreiwöchigen Einsatzvorbereitung, die Aufschubpräsendiener abzulösen. Sie sollen dann vor allem an den...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Einen Gesundheitscheck müssen angehende Präsenzdiener im Fliegerhorst Vogler machen.
1

Fliegerhorst Vogler
Corona-Virus: Sicherheitsvorkehrung beim Einrückungstermin

Am 1. April rücken mehr als 450 junge Oberösterreicher neben dem Fliegerhorst Vogler, auch in Wels, Salzburg, Villach, Allensteig und Melk zum Österreichischen Bundesheer ein. Sie werden nach ihrer Basisausbildung Aufgaben von Soldaten übernehmen, deren Entlassungstermin aufgeschoben worden ist. HÖRSCHING (red). „Es ist wichtig, dass jene, die einen Einberufungsbefehl erhalten haben, diesen auch Folge leisten“, lautet der dringliche Appell von OÖ-Militärkommandant Dieter Muhr an die künftigen...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Überprüfung der Daten vor dem Zutritt in die Kaserne Straß.
7

300 Rekruten rückten in Straß ein

Von Adamov bis Zötsch. Rund 300 Rekruten rückten am 7. Jänner beim Jägerbataillon 17 im südsteirischen Straß ein, um ihren Grundwehrdienst bis Ende Juni abzuleisten.

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Viele junge Menschen bleiben dem Roten Kreuz nach dem Zivildienst als freiwillige Mitarbeiter erhalten

Lavanttal: Alle Zivildienerstellen bereits besetzt

Kärntenweit gibt es noch viele freie Zivildienststellen. Im Lavanttal jedoch sind bereits alle freien Stellen besetzt. WOLFSBERG, KLAGENFURT (ko, vep). Junge Männer, die ihren Zivildienst beim Roten Kreuz, im Krankenhaus oder bei der Caritas verrichten, sind eine wichtige Stütze für die Gesellschaft. Am 1. April sollen wieder neue Zivildiener einrücken, doch bei diesem Turnuswechsel tun sich in vielen Einrichtungen große Lücken auf, da es bisher zu wenige Bewerbungen gibt. Beim Roten Kreuz ist...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Kristina Orasche
Blätterte im Fotoalbum – Johann Plöckinger heute und in jüngeren Jahren.
5

"Jede Armee hätte uns über den Haufen geschossen"

Kopfinger gehörte zu den ersten Wehrpflichtigen Österreichs. Nun stand das 60-jährige Jubiläum an. KOPFING (ebd). Am 15. Oktober 1956 war der erste Einrückungstermin des neu geschaffenen Bundesheeres der 2. Republik. Damals rückten 12.823 Wehrpflichtige aus ganz Österreich ein. Einer davon war der Kopfinger Johann Plöckinger, der ins erste Pionier-Bataillon 7 in Schwaz in Tirol berufen wurde. Plöckinger war einer von insgesamt 89 Oberösterreichern. "In Schwaz hat es nicht einmal eine gescheite...

  • Schärding
  • David Ebner
1

Zivildienst beim Roten Kreuz in Leibnitz

Um unsere umfangreichen Aufgaben im Sanitäts- und Rettungseinsatz zu erfüllen, sind wir auf die Unterstützung von Zivildiener angewiesen. Pro Einrückungstermin werden 6 bis 8 junge Männer dafür als Rettungssanitäter ausgebildet. Zeitgleich versehen etwa 15 Personen ihren Wehrersatzdienst bei uns im Rotkreuz-Bezirk Leibnitz. Wie werde ich Zivildiener? Eine Abgabe der Zivildiensterklärung bei der Stellungskommission oder schriftlich beim Militärkommando ist dafür im Vorfeld nötig. Der Wunsch nach...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Klaus Steinwendter
Stefan Kirchweger lädt seine ehemaligen Militärmusik-Kameraden aus ganz Niederösterreich zum großen Treffen nach St. Pölten.

50-Jahr-Jubiläum: St. Pöltner lädt Militärmusik-Kameraden zu Treffen in die Hesserkaserne

ST. PÖLTEN (red). „Es ist ein Haufen Arbeit, die ehemaligen Kameraden zusammenzusuchen“, sagt Stefan Kirchweger aus St. Georgen. Vor 50 Jahren war der heute 70-Jährige bei der Militärmusik Niederösterreich eingerückt. Er spielte Bassflügelhorn, Waldhorn und Posaune. Nun lädt der ehemalige Musiker seine früheren Kameraden der Einrückungstermine Juli 1964, Oktober 1964 und Jänner 1965 am 29. Mai zum Treffen in die Hesserkaserne St. Pölten. „Es war super“, sagt Kirchweger über seine Zeit bei der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.