Eurofighter

Beiträge zum Thema Eurofighter

Es könnte sein, dass die Eurofighter am 24. und 25. März im Tiefflug über Oberösterreich zu sehen (und zu hören) sind.

Achtung, es wird laut
Eurofighter führen Übungsflüge in niedriger Höhe durch

Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres führen am Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 10 bis 12 und 13 bis 15 Uhr in Österreich Übungsflüge in niedrigen Höhen durch. "In Ausnahmefällen kann dies bis zu 300 Meter über Grund geschehen", warnt das Bundesheer in einer Pressemitteilung. OÖ. Diese Flüge dienen der Schulung der Orientierungsfähigkeit in niedrigen Höhen und sind für einen sicheren Flugbetrieb unverzichtbar, heißt es. Es werden dafür jeweils zwei Eurofighter eingesetzt, welche vom...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Die Eurofighter sind nicht nur schnell, sondern auch richtig laut. Am Mittwoch, 13. Jänner fliegen sie über das Stadtgebiet.

Bundesheer
Wegen Abfangübung: erhöhter Fluglärm am Mittwoch

Mittwoch kommt es am frühen Nachmittag zu einen Überstellungsflug des Bundesheeres. Kurzzeitig wird es lauter am Himmel.  SALZBURG. Mittwoch, 13. Jänner um 14:00 Uhr kann es kurzzeitig lauter werden. Es gibt einen erhöhten Fluglärm. Dieser rührt allerdings nicht von Passagierflugzeugen, sondern vom Überstellungsflug der Saab 105 OE „Golden Tiger“. Der Überstellungsflug wird für Salzburg (Hangar-7) vom Bundesheer angekündigt. Die Luftstreitkräfte nutzen diesen Überstellungsflug für eine...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Sehr knapp kreisten die Hubschrauber über die Dächer von Wolfsbrunn.
2

Tagelanges Gedröhne
Bundesheer übte Tiefflug bis zu 20 Meter Höhe über Wolfsbrunn, Sonnberg, Thern

Tagelanges Gedröhne - Hubschrauber, Flugzeuge und Eurofighter zischten über die Köpfe der Bevölkerung, die darauf nicht mit Begeisterung reagierte. HOLLABRUNN (ag). Die Bevölkerung im Umland von Hollabrunn war letzte Woche besonders von den Tiefflugübungen des Österreichischen Bundesheeres betroffen. "Zuerst kreisten Hubschrauber und Flugzeuge den ganzen Tag über uns und "spielten" Fangen, wenn man es lustig betrachtet. Doch nach einigen Stunden ist Schluss mit lustig. Denn die Kinder sind...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Die Eurofighter trainieren in großer Höhe.
1

Murtal
Eurofighter trainieren Überschallflüge

Zwischen 5. und 16. Oktober dürfte es über der Region wieder etwas lauter werden. MURTAL. Schneller als der Schall unterwegs sind die Eurofighter-Piloten in den kommenden zwei Wochen. Das Bundesheer kündigte an, dass zwischen 5. und 16. Oktober wieder Abfangmanöver im Überschallbereich trainiert werden. Pro Tag sind dafür jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8 und 16 Uhr vorgesehen. "Unverzichtbar" "Das Überschalltraining ist unverzichtbar für eine funktionierende Luftraumüberwachung. Es dient...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Eurofighter begleiten eine Linienflugmaschine.
2

Österreichisches Bundesheer
Eurofighter fliegen über Salzburg

Die nächsten zwei Wochen trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Flüge zwischen acht und 16 Uhr vorgesehen. SALZBURG, FLACHGAU. Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu, den sicheren Flugbetrieb auch weiterhin bei allen Einsatzfällen aufrecht zu halten.  Große Höhen Geflogen wird beinahe über dem gesamten Bundesgebiet mit Ausnahme von Ballungsräumen sowie...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Von 5. bis 16. Oktober trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres im Überschallbereich. Dabei werden täglich zwei Überschallflüge zu sehen sein.

Bundesheer
Eurofighter-Piloten trainieren im Oktober im Überschallbereich

Von 5. bis 16. Oktober trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Zwischen 8 und 16 Uhr werden täglich zwei Überschallflüge zu sehen sein. OÖ. Damit die österreichische Luftraumüberwachung funktioniert, trainieren die Eurofighter-Piloten im Oktober. Ziel ist es, die enge und zeitkritische Koordinierung zwischen Militärpiloten, Radarleitoffizieren sowie der militärischen und zivilen Flugsicherung zu üben. Darüber hinaus können die realen körperlichen...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Am 25. und 27. August 2020 vormittags überfliegen zwei Eurofighter den Raum Salzburg Stadt.

Bundesheer
Eurofighter und Saab 105 trainieren über Salzburg

Eurofighter und Saab 105 üben Zusammenwirken und Formationsflug über Salzburg. SALZBURG. Heute (25. August) und am Donnertag (27. August 2020) vormittags überfliegen zwei Eurofighter und zwei Saab 105 des Bundesheeres den Raum Salzburg Stadt. Sie trainieren im Rahmen eines Ausbildungsfluges unter anderem den Formationsflug. Flugzeuge vom Boden aus deutlich erkennbar  Das Training wird an beiden Tagen am Vormittag stattfinden und jeweils nach ca. 15 Minuten wieder beendet sein. Die Eurofighter...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
2

Luftraumüberwachung
Eurofighter-Update kostet bis zu 210 Mio. Euro

Um die österreichische Luftraumüberwachung zu gewährleisten, müssten bis zu 210 Millionen Euro zusätzlich zum laufenden Betrieb investiert werden, so Tanner. Ihr Ziel sei aber unverändert der Ausstieg aus dem Vertrag mit Airbus. ÖSTERREICH. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) beantwortete am Mittwoch eine Dringliche Anfrage der FPÖ. Darin hieß es, dass eine Gewährleistung der österreichischen Luftraumüberwachung zwischen 165 bis 210 Millionen Euro zusätzlich zum laufenden Betrieb...

  • Ted Knops
Klaudia Tanner, Verteidigungsministerin, steht nach ihrer angekündigten Reform des Bundesheeres massiv unter Druck.
1

"Das Maß ist voll"
Opposition stellt Misstrauensantrag gegen Tanner

Am Donnerstag bringen SPÖ, FPÖ und NEOS gemeinsam im Nationalrat einen Misstrauensantrag gegen Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) ein. ÖSTERREICH. Bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Donnerstag erklärte SPÖ-Wehrsprecher Robert Laimer, Tanner habe mehrere rote Linien überschritten. "Bei der vorsätzlichen Gefährdung unserer Heimat spielen wir nicht mehr mit“. Das Katz-und-Maus-Spiel mit der Landesverteidigung müsse  ein Ende haben, so Laimer. Schließlich stehe man...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Verteidiugungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) bekräftigte erneut, dass die Republik Österreich im Streit mit Eurofighter-Hersteller Airbus weiterhin alle Rechtsmittel ausschöpfen werde, um den Eurofighter-Vertrag rückabzuwickeln.
2 2

Luftraumüberwachung
Tanner lässt doch Leasing-Jets prüfen

Am Mittwoch sprach Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) in ihrem Vortrag im Ministerrat plötzlich von einer Überbrückungslösung für die Luftraumüberwachung in Österreich. ÖSTERREICH. Es "wird eine Überbrückungslösung mit Leasingmodell ehestmöglich geprüft“, teilte Verteidigungsministerin Tanner mit. Dieser Aspekt ist neu. Die Ministerin hatte noch am Montag erklärt, dass die 15 Eurofighter die veralteten Saab-105-Jets ab 2021 ersetzen werden, bis der Streit mit dem...

  • Julia Schmidbaur
„Ich halte an meinem Weg fest“, bekräftigte die Verteidigungsministerin am Dienstag trotz aller Kritik .

Luftraumüberwachung
Tanner weist Kritik an Bundesheer-Plänen zurück

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) stand auch am Dienstag aufgrund ihrer Pläne für das Bundesheer massiv unter Kritik. Kommendes Jahr werden die Saab 105-Jets ausscheiden. Die Frage, wie die Luftraumüberwachung danach in Österreich bewerkstelligt werden soll, ließ Tanner weiterhin offen. ÖSTERREICH. Es brauche in der Frage einen breiten Diskussionsprozess, der rasch starten soll und in den zahlreichen Experten eingebunden sein sollen, erklärte Tanner im Ö1-Mittagsjournal am Dienstag....

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
15 Eurofighter müssen ab 2021 die alten Saab 105 gänzlich ersetzen.
1 3

Luftraumüberwachung
Tanner hält an Eurofighter fest

Die umstrittenen Eurofighter fliegen vorerst weiter. Die veralteten Saab 105-Jets werden nicht nachbesetzt, wie das Verteidigungsministerium mitteilt.  ÖSTERREICH. Das Verteidigungsministerium erklärte am Montagmittag nach einer Aussprache mit den Wehrsprechern der Parlamentsparteien, dass die Eurofighter vorerst in ihrer bisherigen Form behalten werden, bis ein Vertragsausstieg möglich sei. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) will auf eine Nachfolge der veralteten...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Die Eurofighter sorgen für Diskussionen in der Region.

Zeltweg
Hochkarätige Diskussion über Zukunft der Eurofighter

Lärmbelastung ist Thema bei Gespräch zwischen Bundesheer und regionalen Bürgermeistern. ZELTWEG. Die jüngsten Überschallflüge und zusätzlich die Aussicht auf eine alleinige Luftraumüberwachung durch die Eurofighter von Zeltweg aus haben zuletzt für Diskussionen über die Lärmbelastung in der Region gesorgt. Auf Initiative von Bundesrätin Isabella Kaltenegger (ÖVP) sollte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) persönlich vermitteln. Hochkarätig Dieses Gespräch soll nun noch diese Woche im...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Eurofighter trainieren derzeit im Überschall-Bereich.
1

Eurofighter
Jetzt soll die Ministerin vermitteln

Diskussion um Eurofighter-Lärm in der Region: Jetzt wird auf Dialog statt auf Wahlkampf-Getöse gesetzt. MURTAL. Die Eurofighter sind wieder mit Überschall unterwegs. Seit Montag und bis 5. Juni trainieren die Piloten im Überschallbereich. Das hat man in der Region bereits lautstark bemerkt. Künftig sollen die Eurofighter übrigens sogar öfter fliegen, da die Saab 105 vom Heer ausrangiert werden und die Eurofighter dann die gesamte Luftraumüberwachung abwickeln sollen. Widerstand gegen Lärm...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Der Überschallknall der Eurofighter sorgte in Köflach am Montag für Unruhe.
1

Überschallflüge
Zwei "Explosionen" erschütterten den Bezirk

Vom 25. Mai bis 5. Juni trainieren die Eurofighter-Piloten auch über den Bezirk Voitsberg. VOITSBERG. Am Montag Vormittag waren im gesamten Kernraum, aber auch bis nach Geistthal, zwei explosionsartige Geräusche zu hören. In Köflach fuhr gleichzeitig auch noch die Feuerwehr vor, das beunruhigte viele Menschen. Von Bgm. Helmut Linhart gab es sofort Entwarnung: "Die Feuerwehr hatte in der Bahnhofstraße einen Einsatz, das hatte aber nichts mit dem Knall zu tun. Dieser kam von den Eurofightern."...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer

Waidhofen/Ybbstal
Bundesheer kündigt Eurofighter-Training an

Überschalltraining der Österreichischen Luftstreitkräfte: Die österreichischen Eurofighter-Piloten trainieren schneller als der Schall. WAIDHOFEN/YBBSTAL. Von 25. Mai bis 05. Juni 2020 trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen. Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu den sicheren Flugbetrieb bei...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
LH Hans Peter Doskozil fordert lückenlose Aufklärung in der „Eurofighter-Causa“.
1 2

LH Doskozil
„Einstellung der Eurofighter-Anzeige ist ein waschechter Skandal“

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil übt heftige Kritik an der heute bekannt gewordenen Einstellung der von ihm noch als Verteidigungsminister eingebrachten Betrugsanzeige gegen Airbus. BURGENLAND. Doskozil bezeichnet die Einstellung als „waschechten Skandal“ und als „einen Schlag ins Gesicht der österreichischen Steuerzahler“. „Erst vor kurzem hat Airbus selbst gegenüber der US-Justiz unlauteres Verhalten und politische Zuwendungen beim Eurofighter-Deal in Österreich eingestanden. In mehreren...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Zwei Eurofighter fingen über Gloggnitz ein Flugzeug ab.
1

Abfangjäger sorgen für Aufregung

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Zwei Jets des Österreichischen Bundesheeres sorgten am heutigen Dienstag (31.3.) kurz vor Mittag für Aufregung im Oberen Schwarzatal. „Über Gloggnitz wurde eine kleine graue einmotorige Maschine von den Abfangjägern umkreist und zum Abdrehen gezwungen“, schilderten Augenzeugen aufgeregt am Telefon. Das waghalsige Manöver wurde von zahlreichen Menschen staunend beobachtet, zumal Luftfahrzeuge derzeit zu den eher seltenen Erscheinungen zählen. „Die zwei Abfangjäger kamen...

  • Neunkirchen
  • wilfried scherzer
Oö. Militärkommandant Dieter Muhr: "Man kann so nicht weiter machen, wir müssen die Gebäude herrichten und sanieren".
7

Militärkommandant Muhr im Interview
"Wir bräuchten zusätzlich 120 Millionen Euro in OÖ"

Dieter Muhr ist seit 5. Februar 2019 Militärkommandant von Oberösterreich. Der gebürtige Wiener lebt in Kronstorf (Bezirk Linz-Land) und ist seit 1986 beim Bundesheer. Details zu Brigadier Muhr finden Sie hier: "Kommandoübergabe in OÖ". BezirksRundschau: Vor Kurzem wurden ja Österreicher aus China ausgeflogen und vom Bundesheer dann in Frankreich abgeholt. Inwieweit war das oö. Bundesheer involviert? Muhr: Wir haben für den Transport der Personen von Frankreich nach Oberösterreich gesorgt. Das...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger

Eurofighter dürfen wir uns behalten
Vom Eurofighter-Kauf war damals alle mit Verantwortlichen überzeugt

Nicht nur die damalige Koalationsregierung unter Schüssel und Haider sondern auch BH Offiziere, der Rechnungshof gaben für die Anschaffung und der finanziellen Abwicklung mit angebliche Gegengeschäfte von der die Öffentlichkeit nichts erfuhr unter Wirtschaftsminister Bartenstein - ihr Amen. Zu diesem Zeitpunkt war der Eurofighter die beste und teuerste Kauf-Entscheidung die je eine österr. Regierung getroffen hat. Schüssel ein überzeugter Europäer war nicht zu überzeugen das man es weitaus...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Rudolf Rauhofer
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) fordert in der Causa Eurofighter von Airbus Klarheit.

Verteidigungsministerium
Tanner droht mit Rückabwicklung des Eurofighter-Kaufvertrags

„Ich fordere von Airbus endlich Wahrheit und Klarheit“. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) will jetzt von Airbus eine „umfassende Kooperation mit den Behörden bei der endgültigen Aufklärung der Eurofighter-Causa“. Außerdem stellt sie klar, dass ein Ausstieg aus dem Vertrag und die damit verbundene Rückabwicklung „für uns eine Option ist“. ÖSTERREICH. Tanner fordert, dass Airbus alle 14 Personen und Organisationen nennt, die laut dem Airbus-Geständnis gegenüber den US-Behörden...

  • Anna Richter-Trummer
Zwei Eurofighter führten am Donnerstagvormittag über Innsbruck einen Probeflug durch.
1 8

Innsbruck
Flughafen als Basis für Sicherungseinsatz DAEDALUS20

INNSBRUCK. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstagvormittag informierten Vertreter des Österreichischen Bundesheers und der Geschäftsführer des Flughafens Innsbruck über einen Militäreinsatz zwischen 20. und 25. Jänner. Aufgrund dieses Einsatzes wird es zu vermehrtem Flugverkehr und dadurch begründeten Lärm über der Landeshauptstadt kommen. Das österreichische Bundesheer unterstützt die Schweiz anlässlich des jährlichen "World Economic Forum" (WEF) in Davos mit der Luftraumsicherungsoperation...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Melanie Gratl

BUCH TIPP: Rudolf Höfling – "Die Hubschrauber und Flugzeuge des Österreichischen Bundesheeres - Von 1955 bis heute"
1955 bis heute: Flieger des Bundesheeres

Am 26. Oktober ist Nationalfeiertag – der Tag, an dem auch das Bundesheer zeigt, was es kann und hat. Seit jeher gehören Flugzeuge und Hubschrauber zur unentbehrlichen Ausrüstung. Dieser Bildband dokumentiert alle Fluggeräte, chronologisch nach Anschaffung von 1955 bis heute, von der Jakowlew Jak-18 und der Bell 47G2 bis zum Eurofighter. Ein schöner Überblick mit vielen Fotos und Beiträgen vom Luftfahrtexperten Rudolf Höfling. Edition Winkler-Hermaden, 144 Seiten, 25,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.