Fendt

Beiträge zum Thema Fendt

Clubmitglieder der ersten Stunde:  J. Stadlmeier, vorne rechts, daneben Obmann O. Kerschbaumer, rief die erste Sitzung ein
Auf dem Foto: David Veider+Jr. , Günther Fercher, Josef Wallner, Roland Stadlmeier, Manfred Lassnig, Johannes Striednig, Markus Glanzer, Rudl Veider, Josef Steiner, Ernst Veider, Josef Suntinger, Anton Maier, Josef Stadlmeier
2

Rangersdorf
Viel Spass mit urigen Landmaschinen

Ein Verein aus Rangersdorf pflegt historische Traktoren und nennt sich Mölltaler Traktorclub. RANGERSDORF (des). "Erst ab einem Mindestalter von 30 Jahren ist ein Traktor ein Oldtimer", erläutert Club-Obmann Otto Kerschbaumer und schaut mit Begeisterung auf die alten Landmaschinen im Mölltaler Traktorclub. Das älteste Gefährt stammt von 1931, das jüngste von 1970. Entschleunigung Vor vier Jahren, 2015, nutzten 19 Traktorfreunde die Gunst der Stunde und gründeten einen Verein, der sich ganz dem...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Deborah Schumann
10

Agrar- und Umwelttechnik
PFLÜGEN WIE DIE PROFIS

MODERNSTE TECHNOLOGIEN BEIM 2. HTL-PFLUGTECHNIKTAG Beim diesjährigen HTL Ried-Pflugtechniktag auf einem Feldstück von Familie Griesmayr aus St. Georgen, Bezirk Grieskirchen, standen wieder modernste Technologien im Einsatz. Denn eines ist klar: Zeitgemäße Bodenbearbeitung verlangt innovative Agrartechnik, und die Schüler des Schwerpunkts Agrar- und Umwelttechnik der HTL Ried lernen alles, um diese innovativen Technologien zu verstehen, anzuwenden und selber weiterzuentwickeln. Die spektakulären...

  • Ried
  • Martin Anzengruber
V.l.n.r.: Bauleiter Christian Donaubauer, Klaus Madlmair (Biz-up), Josef Wögerbauer (Bürgermeister Niederkappel), Geschäftsführer Markus Luger VarioWelt / Fendt Geschäftsführer Harald Herber, Herbert Mayrhofer (WKO), Gerald Punzenberger, (VarioWelt Gebietsleiter), Kurt Wipfler (Repräsentant AGCO Fendt GmbH)
2

Landmaschinenspezialist siedelt sich in Niederkappel an

NIEDERKAPPEL. Die Luger Handels GmbH – Spezialist für Landmaschinen und Partner der Firma Fendt – errichtet am Inkoba („Interkommunale Betriebsansiedlung“) Standort ein neues Betriebsgebäude. Das Unternehmen folgt damit prominenten Beispielen wie Innovametall oder Ökofen. Die Luger Handels GmbH übersiedelt von Putzleinsdorf nach Niederkappel. Damit schafft das Unternehmen im Bezirk einen exklusiven Stützpunkt für den Premium-Hersteller Fendt und bietet dessen „Full-Line“ Programm an. Gestern...

  • Rohrbach
  • Sebastian Wallner
Matheo Werlberger vom Lippenhof hatte mit seinem Fendt 724 Vario und einem Pöttinger Torro 5700 Silierwagen das passende Gespann um das Gras schnell und sicher unter "Dach & Fach" zu bekommen.
4 8 7

Die Regenpause sinnvoll genutzt

Da es in diesem Frühjahr/Sommer leider wenige Tage gab die nicht verregnet waren, musste man auch am heutigen Tag die Regenpause nutzen um Futter für den kommenden Winter einzufahren. Ich habe mit meiner Kamera ein paar dieser Momente festgehalten.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Martin Ludwig
Anzeige
2

Gut aufgehoben bei Firma Erdbau Bäck

Seit bereits sechs Jahren ist der junge Unternehmer Hein Bäck für seine Kunden da. Die Firma Erdbau Bäck in Graden bietet Erdarbeiten aller Art an. Auch das bauen von Steinmauern und die Gestaltung von Außenanlagen gehören zu den Dienstleistungen dieser Firma. Bäck und sein verlässliches Team setzten die Wünsche ihrer Kunden kompetent und sauber um. Erdbau Bäck 8593 Graden 82 Tel: 03144/ 4065 Mobil: 0676/500 22 00 E-Mail: baeckheinz@gmx.at Informationen zu Erdbau Bäck

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Martina Labler

Winterdienst

Wo: Schlitters, Schlitters auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Schwaz
  • Martin Ludwig
Wir haben vergessen, wie viele Handgriffe es eben noch brauchte, um die Menschen satt zu bekommen.
2

Agrarische Welt: Das Blühen festhalten?

Den Weizen säen, den Weizen mähen, die Halme zu Garben binden, die Garben als „Manderln“ aufstellen und trocknen lassen, die Ernte nachhause führen, den Weizen dreschen, das Getreide in den Speicher schaffen. Wie viele Handgriffe mögen das gewesen sein, um die Menge zu bewältigen, welche eine Familie und die Dienstboten ernähren konnte? Es sind noch Menschen unter uns, die damit aufwuchsen. Das ist also viel Handarbeit gewesen. Für den Transport waren Zugtiere im Einsatz. Je nach dem Stand der...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.