Franz Schmid

Beiträge zum Thema Franz Schmid

Freizeit
Von links: Franz Schmid (Obmann des Kulturvereins Schärding), Bettina Berndorfer (Tourismus Schärding), Anna Laner und Phillip Mayer (GlüXstadt Schärding-Verantwortliche) und Bürgermeister Franz Angerer.
3 Bilder

Veranstaltungen
Kulturverein macht Schärding 2019 zur "GlüXstadt"

"Glück" lautet das Motto des Kulturvereins Schärding für das Jahr 2019. Im Juni verwandelt sich die Barockstadt sogar zur GlüXstadt.     SCHÄRDING. "Glück ist omnipräsent und doch schwer fassbar", erklärt Kulturverein-Obmann Franz Schmid die Beweggründe für die Wahl des Schwerpunktthemas. Dieses zieht sich wie ein roter Faden durch die unterschiedlichen Veranstaltungen. Sei es ein literarisch-musikalischer Abend unter dem Motto "Das Glück ist ein Vogerl" im April oder ein Vortrag von Pater...

  • 13.03.19
  •  2
Freizeit
Rudolf Klaffenböcks fotografische Rückblende auf 700 Jahre Stadt Schärding fällt bisweilen real-absurd aus.
4 Bilder

Devise lautet: Viel Neues und manch Altbewährtes

Kulturverein Schärding macht sich zukunftsfit: Neue Homepage, neues Logo, Newsletter und neues Programm. SCHÄRDING. "Wir sind auf den Zug der neuen Medien aufgesprungen", meint Neo-Obmann Franz Schmid. So wurde die Homepage des Vereins aktualisiert und ein neues Logo kreiert. "Außerdem bieten wir seit kurzem einen Newsletter an und sind auch auf Facebook vertreten", zählt Schmid auf. Inhaltlich möchte der Kulturverein Altbewährtes mit neuen Innovationen mischen. Veranstaltungen sollen etwa...

  • 21.06.17
Leute
Elfriede und Wolfgang Peherstorfer (rechts) mit Christoph Danner (von links), Franz Angerer und Franz Schmid.

Feierstunde: Stadt Schärding dankt Wolfgang Peherstorfer

15 Jahre lang war Peherstorfer Obmann des Schärdinger Kulturvereins und hat das kulturelle Leben der Stadt geprägt. SCHÄRDING. Rund 250 Veranstaltungen mit tausenden Besuchern fanden während seiner Ära statt. Im Herbst hat er die Verantwortung für den Verein an Franz Schmid übergeben. In einer Feierstunde im Wirtshaus zur Bums'n dankten nun Bürgermeister Franz Angerer, Kulturstadtrat Christoph Danner und neuer Obmann Franz Schmid Peherstorfer und seiner Frau Elfriede für die ehrenamtlichen...

  • 30.05.17
Lokales
Franz Schmid hat mit dem Kulturverein einiges vor.
2 Bilder

"Schärding könnte zur 'K. u. K.-Stadt' werden"

Franz Schmid ist neuer Obmann des Kulturvereins. Dabei fiel ihm die Entscheidung alles andere als leicht. SCHÄRDING. Im Interview spricht der 63-Jährige aus St. Florian/I. über Schicksal, Ziele und was es mit Schärding als 'K. u. K.-Stadt' auf sich hat. Herr Schmid, Sie sind seit 20 Jahren im Kulturverein tätig. Zuletzt als Obmann-Stellvertreter. Ist das Obmann-Amt da die logische Konsequenz? Schmid: Nein, um ehrlich zu sein, musste ich mir das erst reichlich überlegen. Warum? Weil...

  • 01.02.17
  •  1
Lokales
Der neue Obmann Franz Schmid, sein Stellvertreter Mario Puhane, der scheidende Chef Wolfgang Peherstorfer und Schärdings Bürgermeister Franz Angerer.
2 Bilder

Franz Schmid ist künftig Kopf der Kulturstadt Schärding

Das Jubeljahr ist fast Geschichte. Jetzt startet der Kulturverein Schärding mit neuem Vorstand durch. SCHÄRDING (ska). An einen Ruhestand im wahrsten Sinne des Wortes ist bei Franz Schmid wohl nicht zu denken. Erst im August hat sich der langjährige Amtsleiter der Bezirkshauptmannschaft und Geschäftsstellenleiter des SHV in den Ruhestand verabschiedet, nun nimmt er sich des nächsten Amtes an: Schmid ist neuer Obmann des Kulturvereins Schärding. Er übernimmt damit das Zepter von Wolfgang...

  • 23.11.16
Lokales
Franz Schmid war jahrelang Amtsleiter der BH Schärding und Geschäftsstellenleiter des Sozialhilfeverbandes Schärding.
12 Bilder

BH-Urgestein sagt Pfiat Gott: Verabschiedung von Franz Schmid

Franz Schmid verabschiedet sich nach 41 Jahren in den Ruhestand. Das Vitale Wohnen und die SoKos gehen auf sein Konto. SCHÄRDING (ska). "Die 70er Jahre, das war die Zeit des Absolutismus in der BH Schärding", erinnert sich Franz Schmid. "Bei Besprechungen im Chefzimmer musste jeder stehen, außer der Chef persönlich – egal wie lange sie dauerten." In 41 Jahren Dienstzeit sammeln sich zahlreiche solcher Erinnerungen an. Bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand hat Franz Schmid diese wieder...

  • 31.08.16
Lokales
Der bisherige Obmann Franz Schmid, Maria Grüneis (30 Jahre Mitglied), Bezirksobmann Otto Straßl.
2 Bilder

Ein neuer Obmann für die Senioren

VICHTENSTEIN. Nach elf Jahren legte Franz Schmid sein Amt als Obmann des Vichtensteiner Seniorenbundes nieder. Ihm folgt Josef Berndl nach. Bei der Jahreshauptversammlung wurde er in das Amt gewählt. Seine Stellvertreterin ist Anna Reiter, Kassier ist Johann Berndl und Schriftführer Anton Breit. Bei der Versammlung wurden außerdem Maria Grüneis und Karl Klaffenböck für 30 Jahre Mitgliedschaft beim Seniorenbund geehrt.

  • 12.04.16
Leute

30 Jahre lang war er Bürgermeister

VICHTENSTEIN. Altbürgermeister und Obmann des Seniorenbundes Vichtenstein Franz Schmid erhielt von Landeshauptmann Josef Pühringer eine Auszeichnung für sein jahrelanges Engagement. Schon mit 16 Jahren startete Schmid seine Karriere als Jungbauernvertreter und übernahm einige Jahre später Funktionen im Bauernbund und in der Fraktion. 1973 wurde Schmid Bürgermeister in Vichtenstein. Das Amt hatte er 30 Jahre lang inne. Seit Ende der Amtszeit ist Schmid Obmann des Seniorenbundes.

  • 17.11.15
Lokales
2 Bilder

Soko Gemeinde im Einsatz

Fragen rund um Pflegegeld und Krankenbetten: Die Gemeinde-Soko wird gut angenommen. BEZIRK, ESTERNBERG (kpr). Seit Herbst 2013 gibt es flächendeckend in allen Gemeinden des Bezirks eine "Soko" – kurz für Sozialkoordinatiorin. Die Bezirksrundschau hat nachgefragt, wie sich das System entwickelt und mit welchen Anliegen die Soko zu tun hat. Initiator und Geschäftsstellenleiter des Sozialhilfeverbands Schärding ist zufrieden mit den Anfängen des Projekts: "Die Sokos – ich verwende die...

  • 24.07.14
Lokales
4 Bilder

Kraft-Tag für pflegende Angehörige

SCHÄRDING (ebd). Am 16. Mai wurde vom SHV Schärding der 2. Kraft-Tag für pflegende Angehörige im Bezirksalten- und Pflegeheim Schärding angeboten. Mehr als 100 interessierte und betroffene Personen folgten dieser Einladung. Der Obmann des SHV Schärding, Bezirkshauptmann Rudolf Greiner, stellte die Angebote vor und berichtete auch über geplante weitere Maßnahmen, insbesondere über die Einführung der Gemeinde SOKO. Der akademische Lehrer der Altenbetreuungsschule DPGKP Helmut Lehner hielt einen...

  • 05.06.13
Lokales
Franz Schmid vom SHV Schärding trägt "Soko"-Idee bereits seit Jahren mit sich herum.
2 Bilder

Bezirk Schärding bekommt eine eigene "Soko"

Mit ganz spezieller "Eingreiftruppe" lässt der SHV Schärding oberösterreichweit aufhorchen. BEZIRK (ebd). Demnach hat der Sozialhilfeverband die Einführung einer "Gemeinde-Soko" beschlossen. Dabei handelt es sich um eine Sozialkoordinatorin, die besonders im Bereich Betreuung und Pflege in jeder Gemeinde des Bezirkes als Ansprechpartner für die Bürger zur Verfügung stehen wird. "Es kann nicht sein, dass jemand, der bei sozialen Problemen Hilfe braucht, keine bekommt, weil es an der nötigen...

  • 24.04.13
  •  1
Lokales
Andorfs Pfarrer Erwin Kaltseis segnete die neue Betreuungseinrichtung für demente Heimbesucher.
2 Bilder

Andorf macht‘s vor: Neue Wege in der Betreuung dementer Heimbewohner

ANDORF (ebd). In der Betreuung dementiell erkrankter Heimbewohner werden in Andorf neue Wege beschritten. Demnach wurde am 16. April im Bezirksalten- und Pflegeheim Andorf die Inbetriebnahme einer speziellen Betreuungseinrichtung gefeiert. Im Rahmen dieser Feier wurde auf die Notwendigkeit derartiger Konzepte durch den ständigen Anstieg der Anzahl dementer Personen hingewiesen. "Das Bezirksalten- und Pflegeheim Andorf hat sich schon vor längerer Zeit mit der Thematik der Betreuung dementer...

  • 24.04.13
Lokales
9 Bilder

SHV zeigt sich spendabel – pflegende Angehörige

SCHÄRDING (ebd). Im Bezirk Schärding gibt es rund 4000 bis 5000 zu Pfelgende. 387 sind in Bezirksalten- und Pflegeheim untergebracht. Ungefähr 600 Klienten werden monatlich von den Mobilen Diensten versorgt. "Bleiben rund 4000 zu Pflegende, welche von Angehörigen zu Hause versorgt werden", weiß Franz Schmid vom Sozialhilfeverband Schärding. Und dabei setzen sich laut Sozialhilfeverband pflegende Angehörige durchaus auch Gesundheitsrisiken durch falsche Bewegungsmuster wie das Heben der zu...

  • 01.08.12
Lokales
Um so lange wie möglich auch im hohen Alter in den eigenen vier Wänden verbringen zu können, suchen die beiden Gemeinden Waldkirchen/Wesen und St. Aegidi neue Konzepte.
3 Bilder

Pflege in der Zukunft – wo drückt der Schuh?

Zwei Schärdinger Gemeinden wollen es wissen – wie die Zukunft der Pflege aussehen kann. ST. AEGIDI, WALDKIRCHEN (ebd). Unter dem Titel „Pflege: ein Arbeitsmarkt der Zukunft“ sollen ideale Formen der künftigen Betreuung in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter erarbeitet werden. Unterstützt wird das EU-Projekt vom Regionalmanagement Oberösterreich, der Fachhochschule Linz und der Arbeiterkammer Oberösterreich. „Es braucht auch in der Region Schärding und Grieskirchen gelungene Konzepte und...

  • 22.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.