Freiwillige

Beiträge zum Thema Freiwillige

Studierende der FH Wiener Neustadt unterstützen die Hotline 1450.

Hotline 1450
FHWN-Studierende engagieren sich im Kampf gegen Corona

Dass der Corona-Virus für die gesamte Gesellschaft eine große Herausforderung darstellt, ist mittlerweile dem Großteil der Bevölkerung voll bewusst. Für viele Menschen hat sich in den letzten Wochen viel verändert – darunter befinden sich auch einige Studierende der Fachhochschule Wiener Neustadt. WIENER NEUSTADT. „Ein paar Tage, nachdem in Österreich die ersten Maßnahmen verkündet worden waren, bekam ich von der Fachhochschule eine Mail mit der Information, dass “Notruf NÖ” helfende Kräfte...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
20

Ehre wem Ehre gebührt: Unsere Freiwilligen im Bezirk

Mehr als 1.000 Vereine gibt es allein bei uns im Bezirk Wiener Neustadt. Sie sind die schlagenden Herzen des Ehrenamts in unserer Gesellschaft. WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Ob Rot Kreuz Sanitäter am freien Wochenende, leidenschaftlicher Volksliedersänger am Mittwochabend oder Trainer der U11 Jugend, der für seine Sprösslinge immer erreichbar ist: Sie alle schenken anderen ihre wertvolle Zeit, ganz ohne Gegenleistung. Kurz vor der NÖ Freiwilligenmesse (siehe Artikel links) holen wir drei Freiwillige...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
<f>Freiwillige Helfer</f> haben bei Großeinsätzen, wie etwa bei Unwetterkatastrophen, künftig Rechtsanspruch auf Entgeltfortzahlung.

Ab 1. September haben Freiwillige das Recht auf Entgeltfortzahlung

WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Ohne den freiwilligen Einsatz von Rettungsdiensten oder Feuerwehren sähe es im Bezirk traurig aus. Etwa die Hälfte der über 15-Jährigen im Bezirk leisten einen freiwilligen Beitrag in unserer Gesellschaft. Unternehmer, die in ihren Betrieben ehrenamtliche Mitarbeiter wie Feuerwehr- oder Rettungsleute beschäftigen und diese für Einsätze bei Großschadensereignissen freistellen, erhalten nun in Zukunft eine Vergütung, das wurde kürzlich im Parlament beschlossen. Ab 1....

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
vl.: Ute Ötsch, Elisabeth Jeitler, Hildegard Gersthofer, Günther Schranz;

5 Jahre freiwillige Tätigkeit in Mater Salvatoris!

Der 5. Dezember, der internationale Tag der Freiwilligen, war auch heuer wieder der Anlass drei unserer Freiwilligen Mitarbeiterinnen für ihre 5-jährige Tätigkeit zu ehren. Fr. Hildegard Gersthofer und Fr. Elisabeth Jeitler waren persönlich anwesend, Fr. Anita Pernsteiner wurde ihre Urkunde später übergeben. Heimleitung Herr G. Schranz nahm die Ehrung persönlich vor, sprach den Freiwilligen seine Hochachtung und Dankbarkeit aus und überreichte ihnen die Urkunden der ARGE NÖ Heime. Vieles wäre...

  • Wiener Neustadt
  • Günther Schranz
Die Urkunden der geehrten ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des Mater Salvatoris.
1 2

5 Jahre freiwillige Tätigkeit in Mater Salvatoris

Der 5.Dezember, der internationale Tag der Freiwilligen wurde in Mater Salvatoris zur Ehrung all jener Freiwilligen genutzt, die schon länger als 5 Jahre im Haus tätig sind. Das Team der Freiwilligen in Mater Salvatoris ist ein wirklich großes Team, mit bunt gemischten Fähigkeiten der Ehrenamtlichen Mitarbeiter. Sie kommen in unser Haus um zu singen und zu musizieren, Liederbücher zu binden, zu kochen, zu validieren, Gesellschaftsspiele zu spielen, spazieren zu gehen, zu unterstützen,...

  • Neunkirchen
  • Günther Schranz
V.l.:  Präs. Willi Sauer, Rotes Kreuz NÖ, Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter und NÖGUS Vorsitzender
Vize-Präs. Otto Kernstock, Samariterbund NÖ

Niederösterreich ist ein Land der Freiwilligen

2,3 Millionen unentgeltliche Arbeitsstunden Das Rettungswesen ist eine tragende Säule unseres Gesundheitssystems. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr setzen sich Organisationen wie das Rote Kreuz, der Samariterbund oder die Johanniter für jene Menschen ein, die Hilfe benötigen. Die dabei erbrachten Leistungen sind zum großen Teil nur durch die ehrenamtliche Arbeit der zahlreichen Freiwilligen in Niederösterreich möglich. „Niederösterreich ist ein „Land der Freiwilligen“....

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.