Gallitzinstraße 8-16

Beiträge zum Thema Gallitzinstraße 8-16

Die Gallitzinstraße 1, 1a, 3 und 8–16 waren Prüfgegenstand des Stadtrechnungshofs.
4

Gallitzinstraße
Bürgerbeteiligung ist mangelhaft

Der Stadtrechnungshof stellt in seinem Prüfungsbericht Mängel beim Planungs- und Umwidmungsverfahren der Gallitzinstraße fest. OTTAKRING. Das geplante Bauprojekt in der Gallitzinstraße und dessen Flächenwidmung geraten in letzter Zeit vermehrt unter Beschuss. Erst kürzlich hat sich die Bürgerinitiative "Pro Wilhelminenberg 2030" aufgrund von Korruptionsvermutungen in einer öffentlichen Erklärung für eine Überprüfung und einen Baustopp ausgesprochen (die bz berichte). Nun ist es ein Bericht des...

  • Wien
  • Ottakring
  • Naz Kücüktekin
Das sechsköpfige Team der Bürgerinitiative kämpft gemeinsam gegen die "Massivverbauung" in der Gallitzinstraße
1 5

Gallitzinstraße: Widerstand gegen Baupläne

Gallitzinstraße 8–16: Bürgerinitiative "Pro Wilhelminenberg 2030" will die Flächenwidmung verhindern. Jetzt ist es also so weit: Der Entwurf zur neuen Flächenwidmung für die Gallitzinstraße 8–16 liegt auf. Gegen ebendiese Umwidmung und die geplante Bebauung auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei regt sich schon länger Widerstand. Die Bürgerinitiative "Pro Wilhelminenberg 2030" hat daher zu einer Infoveranstaltung geladen. Rund 200 Menschen sind in den Bockkeller gekommen. Das Ziel: Den...

  • Wien
  • Ottakring
  • Noël Gaar
Jörg Konrad (Neos) hat sich von Anfang an dem Thema Neubauten am Wilhelminenberg angenommen.
1 2

Gallitzinberg: Neue Flächenwidmung im Herbst erwartet

Der Entwurf für die Flächenwidmung in der Gallitzinstraße 8–16 soll im September veröffentlicht werden. OTTAKRING. Am sonst eher beschaulichen Wilhelminenberg brodelt es seit rund einem Jahr. Das 16.300 Quadratmeter große Grundstück der ehemaligen Friedhofsgärtnerei in der Gallitzinstraße 8–16 soll verbaut werden. Davor muss aber eine neue Flächenwidmung her – und die sorgt für Ärger im Grätzel. Die Hauptkritikpunkte: Zu hoch und zu viel soll auf dem brachliegenden Gelände gewidmet werden. Auch...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Auf der brachliegenden, gut 16.000 Quadratmeter großen Gstetten sollen Wohnungen entstehen. Die Streitfrage ist, wie viele.
4

Bauprojekt am Gallitzinberg: Die Wogen gehen hoch

Polit-Hickhack: Hitzige Diskussion im Bezirksparlament zum geplanten Wohnbau in der Gallitzinstraße 6–8. OTTAKRING. Extrem gut besucht, drei Stunden lang und emotional stark aufgeladen: In der Sondersitzung der Bezirksvertretung zum Bauprojekt Gallitzinstraße 8–16 ist es hoch hergegangen – inklusive empörter Buh-Rufe aus dem Publikum. 3.500 Anrainer haben die Petition gegen das geplante Bauprojekt bereits unterschrieben. Sogar einen eigenen Gegenvorschlag zum derzeitigen Projektstand hat die...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.