Alles zum Thema Georg Pummer

Beiträge zum Thema Georg Pummer

Profis aus der Region
Georg Pummer mit seinen Werken. Sie sollen durch ihre differenzierte Darstellung den Betrachter zur Selbstreflektion anregen und auch die Fragen aufwerfen: Wo sehe ich mich im ewigen natürlichen Kreislauf, wie gehe ich damit um und will ich durch mein zukünftiges Handeln etwas verändern?

Herzogenburg
Es muss nicht immer New York oder Shanghai sein - Werke von Pummer überzeugten Jury in München

HERZOGENBURG. Von ersten bis fünften Mai ging in München die „Artmuc“, Bayerns größtem Kunstevent für zeitgenössische Kunst, über die Bühne. Wer war unter den rund 140 Künstlern und Galeristen aus ganz Europa dabei, die dort aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst zeigten? Natürlich der Herzogenburger Surrealist Georg Pummer, der die Jury mit seinen Werken „Maybe Death is a Gift“ – Vielleicht ist der Tod ein Geschenk – überzeugen konnte und dadurch bei der stark umworbenen Kunstmesse...

  • 22.05.19
Bauen & Wohnen
Reinhard Haiderer, Georg Pummer und Manfred Janker auf ihrem Messestand.

WISA Messe St. Pölten
Herzogenburger Künstler stellte auf WISA aus

HERZOGENBURG. Weil sowohl der Herzogenburger Künstler Georg Pummer als auch die Janker u. Haiderer Installateur Gmbh größten Wert auf Nachhaltigkeit legen, traten sie gemeinsam bei der WISA Messe in St. Pölten auf. Der international gefeierte, aufstrebende Künstler Georg Pummer stellte auf dem Messestand des Heizungs- und Lüftungsspezialisten aus Geresdorf zwei seiner Exponate aus. Man wollte den Messebesuchern etwas Neues bieten und hat somit bewiesen, dass es zwischen den beiden Fachbereichen...

  • 08.04.19
Lokales
„Meine Werke bringen Themen, die mich beschäftigen spontan auf den Untergrund. Der persönlich erlebte Konflikt zwischen Menschen und Natur treibt mich an – durch meine provokative Ausdrucksweise – ein Umdenken zu erzielen“, so Georg Pummer, im Bild mit „Maybe death is a gift“.

Werke von Pummer erneut mit Kunstpreis ausgezeichnet

HERZOGENBURG (pa). Nach Ausstellungen in London, New York und Shanghai und nachdem er Anfang des Jahres für das Portrait aus seiner Serie „Nothing is Forever“ in Florenz mit dem Leonardo da Vinci-Preis ausgezeichnet wurde, erfolgte für Georg Pummer eine Einladung für die Biennale in Venedig, wo er für eines von seinen tiefgründigen Portrait-Werken wieder einen Preis einheimsen konnte. Danach folgten Ausstellungen in Frankreich – in Antibes, und im Pariser Louvre – und für September steht eine...

  • 16.08.18
Leute

Georg Pummer erhält Kunstpreis und Einladung nach Venezia

Einen weiteren großen Schritt auf dem Weg seiner Karriere machte kürzlich Georg Pummer: Der 34-jährige Künstler wurde für das Portrait aus seiner Serie „Nothing is Forever“, das zur Zeit im Foyer der Volksbank zu sehen ist, in Florenz mit dem Leonardo da Vinci-Preis ausgezeichnet. Die Preisverleihung – es ist einer der renommiertesten Kunstpreise im Herzen Florenz' – ging Ende Jänner im Palazzo Borghese über die Bühne und talentierte Künstler wurden mit einem wichtigen Preis für ihre...

  • 01.03.18