Klaus Preining

Beiträge zum Thema Klaus Preining

Lokales
Von links: Ewald Wahlmüller, Klaus Preining, Mario Stellnberger und Franz Stellnberger.

GESUNDHEIT
Defibrillator für die Sportunion Weitersfelden

WEITERSFELDEN. Die Sportunion Weitersfelden kaufte mit Unterstützung des Oberösterreichischen Fußballverbandes einen Defibrillator an. Die Initiative wurde ergriffen, da es in letzter Zeit auf Oberösterreichs Sportplätzen vermehrt zu Notfällen kam, wo ein Defibrillator rasch helfen konnte. Der Ankauf wurde bei der Jahreshauptversammlung der Sportunion vorgestellt und prompt stellten sich die Alt-Obmänner Franz Stellnberger und Ewald Wahlmüller zur Verfügung, die Kosten des Defibrillators zu...

  • 07.10.19
Lokales
Von links: Klaus Preining, Josef Mühlbachler.

VEREINSWESEN
Klaus Preining neuer Infrastruktur-Obmann

WEITERSFELDEN. Im Zuge der Generalversammlung des "Vereines zur Förderung der Infrastruktur der Marktgemeinde Weitersfelden & Co KG" wurde Amtsleiter Klaus Preining zum neuen Obmann bestellt. Christian Dumhard und Birgit Kreindl fungieren weiterhin als Stellvertreter und Schriftführerin. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Gemeinderäten zusammen. Bürgermeister Franz Xaver Hölzl bedankte sich bei Preinings Vorgänger Josef Mühlbachler für die langjährige Übernahme der Obmannschaft. "Er hat diese...

  • 17.05.19
Lokales
Von links: Alm-Obmann Johann Holzmann, Renate Fürst, Kurt Prandstetter, Sandra Lasinger und Klaus Preining.

Neue Kräfte für die Mühlviertler Alm

UNTERWEISSENBACH. Mit Renate Fürst (41) aus St. Georgen am Walde und Kurt Prandstetter (56) aus Kefermarkt wird ein Duo die Nachfolge des Weitersfeldener Klaus Preining in der Geschäftsführung des Regionalverbandes Mühlviertler Alm antreten, der seinen Sitz in Unterweißenbach hat. Fürst, dreifache Mutter, wird als Geschäftsführerin und Leadermanagerin unter anderem die Themenbereiche Wirtschaft, Landwirtschaft und Tourismus abdecken. Ihr neuer Kollege im Leadermanagement, Kurt Prandstetter,...

  • 31.10.18
Lokales
Klaus Preining
2 Bilder

Mühlviertler Alm: Geschäftsführer wechselt Job

WEITERSFELDEN, PIERBACH. Nach fast elf Jahren als Geschäftsführer der Mühlviertler Alm wartet auf Klaus Preining eine neue Aufgabe. Der 38-jährige Familienvater aus Weitersfelden übernimmt mit 1. Jänner 2019 die Amtsleitung der Gemeinden Pierbach und Weitersfelden. "Ich freue mich schon auf die Einschulungsphase mit den beiden derzeitigen Amtsleitern Erwin Himmelbauer und Josef Mühlbachler", sagt Preining. Die Entscheidung ist dem Obmann der Union Weitersfelden nicht leicht gefallen:...

  • 29.08.18
Wirtschaft
Der Beirat der BioRegion mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft tagte in der BioSchule Schlägl.
2 Bilder

BioRegion Mühlviertel soll weiter verfolgt werden

Der Beirat der BioRegion Mühlviertel sprach sich klar für eine Weiterentwicklung des Vereins nach Ablauf der Förderperiode aus. BEZIRK. Letzte Woche tagte der Beirat der BioRegion, bestehend aus wichtigen Vertretern aus Politik,Wirtschaft sowie diversen Organisationen in der BioSchule Schlägl. Gemeinsam sprachen sie sich für ein klares „JA“ zur Weiterentwicklung und Unterstützung nach Ablauf der EU-Förderperiode im Juni aus. Die BioRegion gilt als ein Paradebeispiel für ein funktionierendes...

  • 05.02.18
  •  1
Wirtschaft
ie engagierten Lehrlinge des gewählten Lehrlingsparlaments mit den stolzen
Gratulantinnen aus der Region, allen voran WK-Obfrau 
LAbg. Gabriele Lackner-Strauss.
2 Bilder

Junge Ideen fürs Land: „Lehrlingsparlament“ aus dem Bezirk Freistadt gewinnt den Hauptpreis

BEZIRK. Wie kann das Leben und Arbeiten auf dem Land entscheidend verbessert werden? Nicht weniger als 301 Ideen zu dieser Fragestellung wurden beim Wettbewerb „Junge Ideen fürs Land“ eingereicht. Und einer der drei Hauptpreise geht an das Projekt „Lehrlingsparlament“ aus dem Bezirk Freistadt. Ziel des Lehrlingsparlamentes ist es, mit Unterstützung begeisterter Lehrlinge aus der Region die jungen Menschen langfristig dafür zu begeistern, Lehr- und Arbeitsplätze vor der Haustür anzunehmen und...

  • 23.05.17
Lokales

Johannesweg: Erfolgsstory mit pikantem Problem

UNTERWEISSENBACH. Der Johannesweg auf der Mühlviertler Alm hat sich seit seiner Eröffnung am 24. Juni 2012 zu einer beispiellosen Erfolgsstory entwickelt. "Die Nächtigungen, die durch ihn hervorgerufen werden, steigen kontinuierlich an", sagt Klaus Preining, der Geschäftsführer des Regionalverbandes Mühlviertler Alm, der sein Büro in Unterweißenbach hat. Im ersten vollständigen Johannesweg-Jahr (2013) verzeichnete die Region 6780 Nächtigungen, 2014 waren es 9493, 2015 schon 11.092 und im...

  • 02.02.17
Lokales
Das neu formierte Team der TSU Weitersfelden.

Klaus Preining neuer Obmann der TSU Weitersfelden

WEITERSFELDEN. Klaus Preining ist neuer Obmann der TSU Weitersfelden. Der Geschäftsführer des Regionalverbandes Mühlviertler Alm löste den Unternehmer Norbert Ruhaltinger ab, der 14 Jahre an der Spitze des Sportvereins stand. Preining hat sich von Kindheit an in der TSU Weitersfelden engagiert, zuletzt als Obmannstellvertreter, und war jahrelang herausragender Torhüter in der Kampfmannschaft der Spielgemeinschaft Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau. Unterstützt wird der neue Obmann von folgendem...

  • 30.04.15
Lokales
Von links: MVA-Geschäftsführer Klaus Preining und MVA-Obmann Johann Holzmann.

Intensives Jahr auf der Mühlviertler Alm

UNTERWEISSENBACH. Die Region Mühlviertler Alm kann auf ein intensives Jahr zurückblicken. Zahlreiche Projekte und Prozesse trugen dazu bei, dass 2014 ziemlich viel los war. Das Sozialfestival "Tu was" mit seinem 74 umgesetzten Kleinprojekten prägte die regionale Arbeit ebenso wie auf touristischer Ebene der spirituelle Rundwanderweg „Johannesweg“, durch den 9000 zusätzliche Nächtigungen erzielt wurden. Nach mehr als 21 Jahren an der Spitze des Regionalverbandes übergab Johann Gradl aus...

  • 11.12.14
Lokales
Von links: Klaus Preining, Theresia Schachinger, Gabriele Lackner-Strauss, Johann Gradl, Ulrike Schwarz und Rudolf Anschober.

Mühlviertler Alm für Sozialfestival ausgezeichnet

UNTERWEISSENBACH. Die Mühlviertler Alm hat für ihr Sozialprojekt „Tu was, dann tut sich was“ den Anerkennungspreis des Landes OÖ für Umwelt und Nachhaltigkeit erhalten. Das Sozialfestival startete im Juni 2013 mit dem Ziel, mit kleinen, feinen Projekten das Zusammenleben der Menschen in der zehn Gemeinden umfassenden Region zu verbessern. Der Verein "Tu was, dann tut sich was" mit Initiator Clemens Sedmak sowie mehrere österreichische Stiftungen stellten für die Realisierung der Projekte...

  • 02.10.14
Lokales
Christa Mayrhofer aus St. Leonhard besucht mit einem Frauenteam regelmäßig die Bewohner des Betreuten Wohnens. Dabei wird angenehm geplaudert und gesungen.
3 Bilder

Sozialfestival "Tu was" geht ins große Finale

UNTERWEISSENBACH. Am 30. und 31. Jänner findet im Gasthaus Fürst im Rahmen des Sozialfestivals "Tu was, dann tut sich was" die dritte und letzte Projektauswahl durch eine hochkarätige Jury statt. Nicht nur an der Zahl der Einreichungen, sondern auch an der Treue der Jury-Mitglieder lässt sich erkennen, welche Kreise der "Tu was"-Gedanke auf der Mühlviertler Alm zieht: die Schauspielerin Maria Hofstätter, Welt-der-Frau-Chefredakteurin Christine Haiden, Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger,...

  • 14.01.14
Lokales
Projekt "Family Fit" von Gabriele Kreindl aus Kaltenberg.
3 Bilder

Sozialfestival: Countdown für die Phase zwei

UNTERWEISSENBACH. Die dritte Ausgabe des Sozialfestivals "Tu was, dann tut sich was" ermutigt und unterstützt Menschen auf der Mühlviertler Alm, ihre Ideen für ein besseres Zusammenleben zu verwirklichen. Entwickelt wurde die Initiative für mehr Menschlichkeit und Lebensqualität vom Philosophen und Theologen Clemens Sedmak. Unterstützt wird er dabei von einem Konsortium österreichischer Stiftungen ("Sinnstifter"), die neben der Bereitstellung der finanziellen Mittel auch aktiv bei der...

  • 14.10.13
Lokales
5 Bilder

"Tu was"-Sozialfestival: 18 Projekte können starten

KÖNIGSWIESEN. Eine prominente Jury um Schauspielerin Maria Hofstätter, Chefredakteurin Christine Haiden ("Welt der Frau"), Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger und Bischofsvikar Willi Vieböck wählte kürzlich im Gasthaus Rameder in Mönchdorf die ersten Projekte aus. 18 der 37 eingereichten Projekte können ab sofort auf der Mühlviertler Alm, dem dritten Austragungsort des Sozialfestivals "Tu was", starten. Beeindruckt war die Jury unter anderem von der auf Offenheit und gegenseitigem Vertrauen...

  • 23.08.13
Lokales
3 Bilder

Tschechische Jugendliche zu Gast auf der Alm

WEITERSFELDEN. 30 Jugendliche und junge Erwachsene aus der Stadt Borovany in Südböhmen besuchten vor kurzem im Rahmen eines grenzüberschreitenden Projekts Jugendliche aus Weitersfelden und verbrachten mit ihnen gemeinsam einen interessanten Tag. In Bad Zell startete die 50-köpfige Gruppe mit Bogenschießen bei der Familie Bauernfeind. Danach führte Berthold Moser durch die Burgruine Prandegg und das neue Burgmuseum Zehentstöckl in Schönau. Den Abschluss bildete eine Besichtigung der...

  • 04.06.13
Lokales
Mühlviertler-Alm-Geschäftsführer Klaus Preining (3.v.l.) und Organistor Anton Ittensammer (3.v.r.) mit dem siegreichen Team Bad Zell I.

Eisstock: Bad Zeller Doppelsieg

BAD ZELL. „Stock heil“ hieß es am 23. Februar bei der Mühlviertler-Alm-Eisstockmeisterschaft am Freizeitteich in Bad Zell. Sieben Moarschaften aus fünf Alm-Gemeinden kämpften um den begehrten Meistertitel sowie um den Wanderpokal. Geschossen wurde mit Holzstöcken auf drei perfekt präparierten Bahnen. Nach einem etwa drei Stunden dauernden Wettstreit konnten sich schlussendlich die Heimteams klar durchsetzen. Bad Zell I siegte vor Bad Zell II und Schönau. Vorjahresmeister St. Leonhard musste...

  • 04.03.13
Lokales

Geschichtsunterricht hautnah erlebt

WEITERSFELDEN. Die Entstehung von Weitersfelden geht bis ins 13. Jahrhundert zurück und hängt eng mit der Herrschaft Reichenstein zusammen, die im Waldamt Weitersfelden eine herrschaftliche Eigenkirche gründete. Die Klassenlehrerin der dritten Klasse der VS Weitersfelden, Anna Hackl, lud den Gemeindechronisten und ehemaligen Schuldirektor, Ludwig Riepl, kürzlich zum heimatkundlichen Sachunterricht ein. Nach historischen Spielszenen über Ritter Christoph von Haym in adeligen Kostümen bekamen die...

  • 30.10.12
Lokales
2 Bilder

Weitersfelden zeigt viel Engagement für die Jüngsten

WEITERSFELDEN. Auf Initiative des Jugendausschusses und der Lokalen Agenda 21 Arbeitsgruppe „Familienfreundliche Gemeinde“ wurde in Weitersfelden ein „Kinderprogramm-Anhänger“ angeschafft. Er besteht aus einer aufblasbaren Hüpfburg samt Unterlage sowie diversen weiteren Spielen (Bälle, Stelzen, usw.). Der Kinderprogramm-Anhänger kann für diverse Feste und Veranstaltungen in Weitersfelden ausgeliehen werden. Beim Abschlussfest der Spielgruppe präsentierten Jugendausschussobmann Klaus...

  • 25.07.12
Lokales

Mit E-Bike bequem (!) durchs Mühlviertel

Dieses System ist in Europa einmalig: Mit 13 Verleih-Stationen kann sich der Gast individuell bewegen. BEZIRK FREISTADT (hel). „Sanfte Hügel, sanfte Mobilität“ heißt das neue E-Bike-Angebot im Mühlviertler Kernland und auf der Mühlviertler Alm. Die E-Bikes können bei allen Stationen ausgeliehen, wieder zurückgegeben oder in ein aufgeladenes Bike getauscht werden. Auch Reservierungen sind möglich. Die Mühlviertler Alm war die erste Region des Mühlviertels, die in Kooperation mit der Firma...

  • 22.05.12
Wirtschaft

Notwendiges Rüstzeug für Landwirte & Unternehmer

Die Mühlviertler Alm startet wieder ein Qualifizierungsprogramm Oberstes Ziel des Seminars ist die nachhaltige Sicherung der Unternehmensstandorte. Am Montag, 19. März findet ein Informationsabend in Pierbach statt. PIERBACH. Die Mühlviertler Alm startet bereits ihr sechstes Qualifizierungsprogramm für Landwirte und Unternehmer. Am 24./25. April findet das erste von insgesamt sechs Modulen in der Region statt. Zuvor, am Montag, 19. März, gibt’s im Gasthaus Schartlmüller-Populorum in...

  • 15.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.