Klinikum Rohrbach

Beiträge zum Thema Klinikum Rohrbach

Seit 12. April gilt in den Spitalsambulanzen aller oberösterreichischen Spitäler bei geplanten Ambulanz-Terminen eine Testpflicht für die Patienten.

Klinikum Rohrbach
Testpflicht auch bei geplanten Terminen in Spitalsambulanzen

Das Rohrbacher Klinikum macht erneut aufmerksam: Seit 12. April gilt in den Spitalsambulanzen aller oberösterreichischen Spitäler bei geplanten Ambulanz-Terminen eine Testpflicht für die Patienten. ROHRBACH-BERG. Besucher von stationären Patienten mussten schon länger einen negativen Corona-Test vorweisen. Seit Montag, 12. April, gilt das auch für ambulante Patienten mit einem geplanten Termin. Analog zu beispielsweise körpernahen Dienstleistungen müssen diese Patienten den Nachweis eines...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Adipositas ist eine komplexe Krankheit, die alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen betrifft.
2

Ausweg aus der Esssucht
Klinikum Rohrbach bietet Hilfe bei krankhaftem Übergewicht

Krankhafte Fettleibigkeit (Adipositas) ist von der Weltgesundheitsorganisation bereits seit 1997 als chronische Krankheit anerkannt und stellt global ein rasch wachsendes Gesundheitsrisiko dar. Die Experten des Rohrbacher Klinikums klären über die Krankheit auf. BEZIRK ROHRBACH. Adipositas ist eine komplexe Krankheit, die alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen betrifft. Auch in Österreich steigt die Zahl der Erkrankten seit vielen Jahren kontinuierlich. Derzeit sind etwa 50 Prozent der...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Das Rote Kreuz führt im Bezirk ebenso Tests durch wie das Klinikum und ein privater Anbieter.

Corona-Test
Wo man sich im Bezirk Rohrbach testen lassen kann

Mit 1. März wurden die Teststationen im Bezirk von drei auf sechs aufgestockt. Alle Infos zu den einzelnen Standorten finden Sie hier. BEZIRK. Die Teststraßen im Bezirk werden bereits sehr gut frequentiert. Bis 1. Februar 2021 wurden insgesamt 2.287 Personen getestet. Bei neun Personen war das Abstrichergebnis positiv. Bei den Betroffenen wurde zur Bestätigung ein PCR-Test durchgeführt. Dadurch wurde "bereits ein guter Beitrag zur Feststellung von asymptomatisch erkrankten Personen geleistet",...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Die 27-Jährige verletzte sich unbestimmten Grades und wurde ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Ulrichsberg
Auto rollte rückwärts – 27-Jährige verletzt

Eine 27-jährige Frau wurde unbestimmten Grades verletzt, als sie versuchte, ein rückwärtsrollendes Auto zu stoppen. ULRICHSBERG. Eine 27-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am Mittwoch, 31. März, gegen 4.15 Uhr mit ihrem Pkw in Ulrichsberg auf einen Privatparkplatz. Sie sicherte das Fahrzeug mit der mechanischen Handbremse und ließ den Fahrzeugmotor laufen. Aus ungeklärter Ursache löste sich die Handbremse und der Pkw begann sich rückwärts zu bewegen. Die 27-Jährige lief zur Fahrertür und...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Vollkornbrot, Vollkornteigwaren, Naturreis, Getreideflocken, aber auch Erdäpfel, Salat, Gemüse, Hülsenfrüchte und Obst liefern neben Vitaminen und Mineralstoffen auch reichlich Ballaststoffe.
2

Frühjahrsmüdigkeit
"Abwechslungsreiche Ernährung ist bester Muntermacher"

Nach eisiger Kälte, Schnee und wenigen Sonnenstunden sehnen wir uns schon nach dem Frühling. Er kommt schön langsam auf uns zu und trotzdem fühlen sich viele müde, schwach, abgeschlagen, kraft- und lustlos. Das Aufstehen am Morgen ist anstrengend und tagsüber kann man nicht die gewohnten Leistungen erbringen. BEZIRK ROHRBACH. „Die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit kann jeden treffen. Mit einer kleinen Ernährungsumstellung können Sie Ihrem Körper wieder mehr Energie geben“, erklärt Karin Fischer,...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Primar der Anästhesie und Intensivmedizin, Kostja Steiner.

Keine Angst vor der Narkose
Aufklärung in der Anästhesie-Ambulanz

Experten des Rohrbacher Klinikums klären auf, warum man vor einer Narkose keine Angst haben muss. ROHRBACH-BERG. Viele medizinische Eingriffe wären heute ohne moderne Anästhesie- und Narkoseverfahren undenkbar. In Österreich werden Narkoseverfahren von Fachärzten für Anästhesiologie und Intensivmedizin gemeinsam mit speziell ausgebildeten Pflegepersonen durchgeführt. So kann das höchstmögliche Maß an Sicherheit erreicht werden. Es ist verständlich, dass Patienten sich Gedanken über den Ablauf...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Wolfgang Tenschert, Ärztlicher Direktor am Klinikum Rohrbach, informiert über die aktuelle Corona-Situation im Spital.
2

Klinikum Rohrbach
"Sind gut für die Versorgung von Covid-19-Patienten vorbereitet"

Wolfgang Tenschert, Ärztlicher Direktor am Klinikum Rohrbach, informiert über die aktuelle Corona-Situation im Spital. ROHRBACH-BERG. Seit Jahresbeginn haben sich die Zahlen der Covid19-Patienten im Klinikum Rohrbach deutlich verringert. „Seit Anfang März verzeichnen wir allerdings wieder eine Steigerung der Covid-Patientenzahlen. Ein Einbremsen der Entwicklung ist derzeit nicht festzustellen. Ob die Entwicklung linear oder exponentiell weitergeht, wird sich im Laufe der nächsten Tage und...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Da Geburtsvorbereitungskurse und die Besichtigung des Kreißzimmers aktuell nicht persönlich stattfinden können, hat das Klinikum Rohrbach einen Onlinekurs für die Geburtsvorbereitung sowie einen virtuellen Rundgang durchs Kreißzimmer konzipiert.
2

Geburtshilfe in Coronazeiten
Onlinekurs und virtueller Rundgang durchs Kreißzimmer

Wegen der Pandemie können aktuell keine Geburtsvorbereitungskurse stattfinden und die Kreißzimmer nicht besichtigt werden. Das Klinikum Rohrbach hat daher eigens einen Onlinekurs für die Geburtsvorbereitung sowie einen virtuellen Rundgang durchs Kreißzimmer konzipiert. BEZIRK ROHRBACH. Trotz des in Oberösterreich rückläufigen Trends im Jahr 2020 verzeichnete der Bezirk Rohrbach zuletzt eine Geburtenzunahme von zehn Prozent – und das, obwohl die Prognosen auch für den Bezirk einen massiven...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Gunther Mittermayr ist leitender Physiotherapeut am Klinikum Rohrbach.

Rohrbacher Physiotherapeut erklärt
"Sitzen ist das neue Rauchen"

Schon vor Corona war Österreich mit kürzeren Arbeitswegen, wenigerAusflügen und sportlichen Alternativen eher ein Land der Bewegungsmuffel. Dementsprechend verbringen viele Menschen während der Pandemie nun noch mehr Zeit mit Sitzen. Die gute Nachricht ist aber: Bewegung ist eine Therapie, zu der wir uns jeden Tag aufs Neue motivieren können. Und sie schützt nachweislich vor vielen Krankheiten. BEZIRK ROHRBACH. „Sitzen ist das neue Rauchen“, bringt es Gunther Mittermayr, leitender...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
2

Ein Jahr Corona
Klinikum Rohrbach betreute mehr als 300 infizierte Patienten

Am 8. März jährt sich die Aufnahme des ersten COVID-Patienten in einem oberösterreichischen Krankenhaus, im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr. Zwei Wochen später, am 22. März 2020, wurde auch im Klinikum Rohrbach die erste an Corona erkrankte Person aufgenommen. Seither sind die Mitarbeiter mit einer nie dagewesenen Herausforderung konfrontiert.  ROHRBACH-BERG. Im vergangenen Jahr wurden im Klinikum Rohrbach insgesamt mehr als 300 infizierte Patienten betreut. Davon bedurften 20 einer...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Für bestimmte Personengruppen wie Schwangere, Stillende, Kinder und kranke Menschen ist eine strenge Fastenkur nicht geeignet.
2

Klinikum Rohrbach
Fasten – was tut gut, was ist ungesund?

Die Fastenzeit spielt in allen Weltreligionen eine wichtige Rolle. Das bekannteste Beispiel für die Jahrtausende alte Tradition stammt aus der Bibel: Jesus fastete 40 Tage in der Wüste. Heute stehen für viele Menschen eher gesundheitliche Gründe im Vordergrund des Fastens. BEZIRK ROHRBACH. „Ob Fasten gesund oder ungesund ist, hängt von der Art und Dauer der Fastenkur ab. Für bestimmte Personengruppen wie Schwangere, Stillende, Kinder und kranke Menschen ist eine strenge Fastenkur nicht...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Der 60-Jährige wurde er mit dem Rettungshubschrauber C10 in das Kepler Uniklinikum geflogen. Der 41-Jährige begab sich zur medizinischen Versorgung selbstständig in das Klinikum Rohrbach.

Verkehrsunfall in St. Martin
Motorradfahrer kollidierte mit Pkw-Lenker

ST. MARTIN. Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am Donnerstag, 25. Februar, gegen 14.35 Uhr mit seinem Motorrad im Gemeindegebiet von St. Martin hinter einem Lkw auf der Landshaager Straße Richtung Kreisverkehr Stapfenedt. Zur gleichen Zeit lenkte ein 41-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Rohrbach, seinen Pkw auf der Landshaager Straße aus Richtung Kreisverkehr Stapfenedt kommend Richtung St. Martin. In Windorf fuhr der 60-Jährige nach links Richtung einer Tankstellenzufahrt und stieß...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Durchschnittlich schauen wir Österreicher rund dreieinhalb Stunden pro Tag fern.
2

Psychologin klärt auf
Fernseh- und Streamingzeit bewusst begrenzen

Corona ist für viele Menschen ein zusätzlicher Stressfaktor. Kein Wunder,dass man nach einem anstrengenden Tag vor dem Fernseher relaxen will. Wie ungesund zu viel davon ist, haben Untersuchungen gezeigt. BEZIRK ROHRBACH. Durchschnittlich schauen wir Österreicher rund dreieinhalb Stunden pro Tag auf die Mattscheibe. Betrachtet man nur die über 14-Jährigen, sind es sogar vier Stunden täglich. Auf ein Jahr gerechnet sind das knapp 1.500 Stunden oder 60 Tage bzw. zwei Monate. Auch angesichts...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Der 43-jährige gebürtige Linzer Karl Aichberger studierte an der Medizinischen Universität Wien Humanmedizin und absolvierte anschließend seine Facharztausbildung im AKH Wien. 2008 habilitierte er sich im Fachgebiet Innere Medizin. Nach einem Forschungsstipendium an
der Oregon Health & Science University OHSU in den USA kehrte der Mediziner 2011 nach Linz zurück. Dort war er zuerst einige Jahre im Ordensklinikum der Elisabethinen tätig, danach folgten weitere Jahre im Ordensklinikum der Barmherzigen Schwestern. Sehr viel Spezialwissen eignete er sich in seinen Additivfächern Hämatologie und internistische Onkologie sowie Gastroenterologie und Hepatologie an.
2

Neue Primare am Klinikum Rohrbach
"Teamgeist hat mich sehr beeindruckt"

Corona bescherte den zwei neuen Primarärzten am Klinikum Rohrbach, Karl Aichberger und Gernot Köhler, einen schwierigen Start. Sie erlebten aber eine Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität von den Mitarbeitern und konnten sich so inzwischen gut einleben. ROHRBACH-BERG. Sein Antritt als neuer Primararzt für Innere Medizin im März 2020 fiel für Karl Aichberger direkt mit dem Beginn der Corona-Krise zusammen. Das stellte Aichberger und sein Team vor so einige Herausforderungen. Ging die erste...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
In Österreich hat jeder Vierte zu hohen Blutdruck, im höheren Lebensalter ist es sogar jeder Zweite.
2

Klinikum Rohrbach
"Im Winter steigt der Blutdruck – Warm einpacken ist ratsam"

Er kommt schleichend und bleibt oft lange Zeit unbemerkt, weil Beschwerden entweder fehlen oder unspezifisch sind. Dabei gehört chronischer Bluthochdruck – auch Hypertonie genannt – laut der Weltgesundheitsorganisation zu den gefährlichsten Krankheiten unserer Zeit. BEZIRK ROHRBACH. In Österreich hat jeder Vierte zu hohen Blutdruck, im höheren Lebensalter ist es sogar jeder Zweite. Zahlreiche Studien zeigen, dass insbesondere ein ungesunder Lebensstil bei gegebener erblicher Veranlagung die...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz

Geburtenbilanz
606 Babys kamen im Vorjahr in Rohrbach zur Welt

Seit 1998 kamen nicht mehr so viele Babys im Klinikum Rohrbach auf die Welt wie im Vorjahr. Mehr als 600 Kindern half das Geburtshilfeteam zum Start ins Leben. Das Besuchsverbot aufgrund der Corona-Maßnahmen erlebten viele der Patientinnen dabei sogar als positiv. ROHRBACH-BERG. Ein kräftiges Plus verzeichnete die Geburtenbilanz 2020. Während 2019 noch 551 Neugeborene im Klinikum Rohrbach das Licht der Welt erblickten, waren es 2020 insgesamt 606. 2017 waren es 592 und 2016 595 gewesen. Zuletzt...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Die Beamten fanden den Pensionisten neben dem Bett liegend vor.

Bezirk Rohrbach
Polizisten retteten Pensionisten vermutlich das Leben

BEZIRK ROHRBACH. Eine 72-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach wählte am 22. Dezember gegen 9.15 Uhr den Polizeinotruf und gab an, dass sie sich Sorgen um ihren 81-jährigen Lebensgefährten mache. Dieser würde die Haustüre nicht öffnen. Beim Eintreffen der Polizeistreife waren die Lebensgefährtin und ihre Schwiegertochter vor Ort. Nachdem der Pensionist weder auf das Klopfen noch auf die Rufe der Polizisten reagierte, brachen die Beamten gewaltsam ein Fenster auf und kletterten in das Haus. Dort...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Der Mann wurde in das Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Aigen-Schlägl
Arbeiter von Deckenelement getroffen

AIGEN-SCHLÄGL. Ein 39-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung montierte am 21. Dezember gegen 10.20 Uhr gemeinsam mit seinem Vorarbeiter in einer im Bau befindlichen Lagerhalle in Aigen-Schlägl Deckenelemente aus Holz. Diese mussten mit einem Kran in eine Höhe von etwa vier Metern angehoben und auf eine Zwischendeckenkonstruktion montiert werden. Nachdem bereits zwei Elemente montiert waren, verklemmte sich das dritte an einem Querbalken. Beim Versuch es wieder anzuheben rissen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die Corona-Testgeräte im Zentrallabor des Klinikums Rohrbach laufen auf Hochtouren und auch die Biomedizinischen Analytikerinnen stehen rund um die Uhr im Einsatz.
2

Klinikum Rohrbach
Biomedizinische Analytikerinnen rund um die Uhr im Einsatz

Die Corona-Testgeräte im Zentrallabor des Klinikums Rohrbach laufen auf Hochtouren. Nicht nur sie. Auch die Biomedizinischen Analytikerinnen stehen rund um die Uhr im Einsatz und werten die kontinuierlich steigende Anzahl an Corona-Tests aus. ROHRBACH-BERG. Gerade in der jetzigen Akutsituation der Corona-Pandemie sind die Biomedizinischen Analytikerinnen maßgeblich an der Erfassung des Infektionsgeschehens beteiligt. Sie stehen Tag und Nacht im Einsatz und können Abstriche potenzieller...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
„Es spricht nichts gegen ein Feierabend-Gläschen hier und da, aber werden daraus regelmäßig mehrere und wird es zur Gewohnheit, steigt die Gefahr für Abhängigkeit“, warnt Maria Leibetseder, klinische Psychologin im Klinikum Rohrbach.

Corona und Alkohol
"Wird immer schwieriger, Konsum zurückzufahren"

Die Corona-Pandemie bringt viele Menschen psychisch an ihre Grenzen. Da mag der Griff zum Alkohol verlockend erscheinen. Das kann jedoch schnell zur Abhängigkeit führen, warnt Maria Leibetseder, Klinische Psychologin im Klinikum Rohrbach. ROHRBACH-BERG. Viele Menschen leiden während der Corona-Pandemie unter Sorgen, Existenzängsten, verstärktem Arbeitsdruck, familiären Belastungen, Kontaktbeschränkungen und der daraus resultierenden Einsamkeit. Nicht selten erfolgt der Griff zum Alkohol, um...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Bei vielen leidet inzwischen die psychische Gesundheit. Ungewissheit, Existenzängste und Isolation setzen den Rohrbachern zu.
5

Corona
"Psychischen Auswirkungen der Krise wenig Beachtung geschenkt"

Die Corona-Pandemie hält uns bereits seit mehr als einem halben Jahr in Atem. Mit teils drastischen Folgen: Rund ein Fünftel der Österreicher leidet unter depressiven Verstimmungen, bei 8 von 100 Menschen findet sich sogar eine schwere depressive Symptomatik. Wir haben mit Experten aus dem Bezirk gesprochen, was man gegen die Unsicherheit und Einsamkeit in Lockdown oder Quarantäne tun kann. BEZIRK ROHRBACH. Die derzeit herrschende Unsicherheit belastet die Menschen am meisten, sagen Verena...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Wer sich regelmäßig bewegt, steigert seine Lebenserwartung. Auch Patienten, die bereits an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung leiden, profitieren von der richtigen Bewegung.
3

Tipps für ein starkes Herz
Wer sich mehr bewegt, lebt länger und besser

Häufig geht Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall ein ungesunder Lebensstil voran. Experten des Klinikums Rohrbach erklären, wie man seine Lebenserwartung steigern kann. ROHRBACH. Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sind die häufigste Todesursache in Österreich. 43 Prozent aller Todesfälle sind darauf zurückzuführen. Viele davon wären durch körperliche Aktivität vermeidbar, denn Bluthochdruck und Übergewicht als Folgen von...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Bei Brustkrebs verändert sich durch Chemotherapie oder Operation der Körper. Wichtig ist, offen über diese Veränderungen zu sprechen – mit dem Partner oder der Partnerin und gegebenenfalls auch mit Fachpersonal.
2

Klinikum Rohrbach
Nach Brustkrebs eigenen Körper und Sexualität neu entdecken

Daniela Mayrhofer, Expertin für Brustgesundheit am Klinikum Rohrbach, erklärt, warum Sexualität bei Brustkrebs kein Tabu sein sollte, welche körperlichen Veränderungen auf Betroffene zukommen können und warum es wichtig sein kann, ein "Abschiedsfoto" von der Brust zu machen. BEZIRK ROHRBACH, OÖ. "Sie haben Brustkrebs." Drei Worte verändern das Leben von Betroffenen maßgeblich – auch im Hinblick auf die Sexualität. Zwar rückt diese angsichts der Diagnose meist erst einmal in den Hintergrund,...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Primar Gernot Köhler, Leiter der Abteilung für Chirurgie am Klinikum Rohrbach, zusammen mit dem Patienten Anton Schutti.

Operation
Sport-Chef vertraut auf die Chirurgie des Klinikums Rohrbach

Das Klinikum Rohrbach genießt einen sehr guten Ruf aufgrund seiner medizinisch hochqualitativen Behandlungsmethoden und wertschätzenden, einfühlsamen und professionellen Betreuung. Deshalb wählte auch Anton Schutti aus Ramsau am Dachstein, langjähriger Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe, die Abteilung für Chirurgie am Klinikum Rohrbach, um sich wegen Leistenbrüchen beidseits operieren zu lassen. ROHRBACH-BERG. „Ich habe mich dem Rohrbacher Chirurgie-Team rund um Primar Gernot...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.