Kniegelenk

Beiträge zum Thema Kniegelenk

Martin Herzeg (Leiter Gesundheitsamt), Primarius Bernd Preininger und Stadtrat Christian Pober

Mini Med
Knie- und Hüftgelenksarthrose - die neuen Behandlungsmethoden

Mini Med Studium informierte über Knie- und Hüftgelenksarthrose. VILLACH (ak). Im letzten Vortrag des Mini Med Wintersemester informierte Primarius Bernd Preininger über die modernen Behandlungsmethoden bei Knie- und Hüftgelenksarthrose. Die Ursachen Die Gelenksarthrose ist nichts anderes als ein Verschleiß des Knorpels im Gelenk. „Die Gelenksarthrose hat viele Ursachen, ist aber ein natürlicher Alterungsprozess, der uns alle betrifft”, erklärt Primarius Bernd Preininger, Vorstand und...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Astrid Kompan
Auch nach der Reha: Gelenke – eigene wie künstliche – wollen regelmäßig bewegt werden.

Bewegung hält Körper und Endoprothese fit

Nach dem Einsatz einer Endoprothese fragen sich viele Patienten, ob und wann sie sich wieder sportlich betätigen können. Häufig wird angenommen, dass Bewegung vermieden werden sollte, da sie die Prothese schneller verschleißen lässt. Dabei ist regelmäßige körperliche Aktivität der langfristigen Funktion von Hüftgelenk & Co. sogar zuträglich. Ein neues Gelenk bringt jedoch häufig eine gewisse Verunsicherung mit sich. Grundsätzlich raten Experten: Regelmäßige Belastung ist wichtig für die...

  • Margit Koudelka
Primar Robert Pehn, Leiter der Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie im LKH Kirchdorf.

„Knackpunkt“ Knie: Gelenkstraining dauert länger als Muskeltraining

In der warmen Jahreszeit kommen Sportbegeisterte, insbesondere Läufer, auf ihre Rechnung und versuchen ihre persönlichen Laufdistanzen zu toppen und Grenzen auszuloten. KIRCHDORF (wey). Das Knie ist das größte Gelenk des Körpers und sehr großen Belastungen ausgesetzt. Seine Stabilität wird durch verschiedene Bänder, das innere und äußere Seitenband sowie dem vorderen und hinteren Kreuzband, gewährleistet. Zwei scheibenförmige „Stoßdämpfer“, der Innen- und der Außenmeniskus, stabilisieren...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Mittleriweile weiß man, dass auch junge Menschen von Arthorse betroffen sein können.

Arthrose durch Übergewicht?

SALZBURG (mst). Bei Arthorse – auch "Gelenkverschleiß" genannt – wird oft Übergewicht als Hauptursache genannt. Jedoch gibt es sehr viele Menschen die übergewichtig sind und keinerlei Probleme damit haben. Einen weiteren Hinweis darauf, dass das Gewicht eben nicht der Hauptgrund für die schmerzhafte Krankheit ist, ist die Tatsache, dass die Arthrose der Sprunggelenke viel seltener ist, als die der Knie- und Hüftgelenke. Auf die  Sprunggelenke wirkt jedoch mit Abstand das meiste Gewicht ein....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Stabauer
Hans-Peter Wiesinger, Natascha Brandstätter, Univ.-Prof. Georg Graf, Iris Rauskala, Sektionsleiterin der Sektion VI, Vizerektor Univ.-Prof. Erich Müller
Fotonachweis:

Hochbegabte Junge Wissenschaftler ausgezeichet

SALZBURG (lin). Zwei Salzburger Jungwissenschaftler haben offenbar herausragend gute Doktorarbeiten geschrieben: Der Sportwissenschaftler Hans-Peter Wiesinger und die Juristin Natascha Brandstätter von der Universität Salzburg sind für ihre Dissertationen über die Sehnenanpassung bzw. über die Verjährung von Schadenersatzansprüchen mit dem „Award of Excellence“, dem Staatspreis für die besten Dissertationen, ausgezeichnet worden. Wiesingers Untersuchungen über die Anpassung der menschlichen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Der orthopädische Chirurg Erwin Schwaighofer aus Scheibbs.
1 2

"Knie-(R)Evolution" in Scheibbs

Innovatives, "mitdenkendes" Kunstgelenk optimiert Stabilität und natürliche Bewegungsabläufe. SCHEIBBS/ZWETTL. Bereits jetzt erhalten jährlich rund 15.000 Österreicher ein neues Kniegelenk – Tendenz steigend. Noch viele mehr bräuchten ein solches aufgrund weit fortgeschrittener Arthrose und permanenter Schmerzen, zögern aber bisweilen. Der Grund: Manche sorgen sich, dass sie danach einen unnatürlichen Bewegungsablauf haben oder ihren Sport nicht mehr so wie früher – oder nicht mehr...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Schmerzen bei Bergab gehen können auf eine Arthrose hindeuten.

Knieschmerz bei Treppensteigen

Eine Gelenkabnützung des Knies entwickelt sich schleichend, schuld daran sind krankhafte Veränderungen des Knorpels. Infolge eines Unfalls oder auch im Alter verliert der Knorpel die Fähigkeit, Gewebe aufzubauen, er wird weniger belastbar. Zu Beginn schmerzlos „An sich verläuft ein Knorpeldefekt im frühen Stadium schmerzlos. Doch durch weitgreifende Änderungen in den Gelenkstrukturen kommt es zu Belastungsschmerzen“, erklärt Orthopäde Professor Stefan Nehrer von der Donau-Universität Krems...

  • Silvia Feffer-Holik
Eine gesunde Torte gab's zum Jubiläum für alle Besucher.
1 21

Bewegte Gelenke erhalten die Gesundheit

Arthrose entsteht durch Alterung, Degeneration und Entzündung der Gelenke, wobei der Zeitpunkt von Auftreten und Symptomen in unserer Verantwortung liegen. Über die weltweit häufigste Krankheit, Arthrose, referierte Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer im Zuge der Mini Med-Vortragsreihe. Jubiläum Zunächst Grund zum feiern: 10 Jahre Mini Med in Niederösterreich, 600 Veranstaltungen, 60.000 Zuhörer. Zahlen, die belegen, dass es viele Menschen gibt, die Interesse am Thema Gesundheit und gesünderes...

  • Krems
  • Heinz Riedmüller
Schmerzen im Knie können verschiedene Ursachen haben und müssen daher auch unterschiedlich behandelt werden.

Buchtipp: Das schmerzfreie Knie

Ein neues Buch informiert über aktuelle Behandlungsmethoden. Im Wiener Maudrich-Verlag ist soeben das Buch „Mein Knie – endlich wieder schmerzfrei“ erschienen. Der Verfasser, Patrick Weninger, ist Orthopäde. In seinem Ratgeber erläutert er, welche Ursachen Schmerzen im Knie haben können, wie sich diese äußern und wie die unterschiedlichen Erkrankungen des Kniegelenks behandelt werden können. Ausführlich geht der Experte auch auf die unterschiedlichen physikalischen, medikamentösen und...

  • Sabine Fisch

Neues Knie- oder Hüftgelenk: Wissenswertes zur OP

SCHÄRDING. Seit einem Jahr finden am LKH Schärding wieder regelmäßig Operationen von künstlichen Knie-­ und Hüftgelenken statt. Bevor jedoch die Behandlung beginnt, sollte durch eine gezielte Abklärung der Zustand des Knie- oder Hüftgelenks ermittelt werden. In diesem Zusammenhang informiert Andreas Stockinger, Leiter des Departments für Unfallchirurgie am LKH Schärding, am Mittwoch, 4. November, im Gasthaus Maier (Wirt in Kubing) in Schardenberg, ab 14 Uhr über Knie-­ und...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.