Landes-Krankenhaus Rohrbach

Beiträge zum Thema Landes-Krankenhaus Rohrbach

Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Polizeimeldung
Unfall in Rohrbach-Berg aufgrund nasser Fahrbahn

ROHRBACH-BERG. Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 2. Juli gegen 7.40 Uhr mit einem Kastenwagen auf der B38, Rohrbacher Bundesstraße von Rohrbach-Berg kommend Richtung Aigen-Schlägl. "Im Ortschaftsbereich Katzing geriet er auf der regennassen Fahrbahn bei strömenden Regen im Auslauf einer Rechtskurve ins Schleudern und schlitterte über das rechte Straßenbankett gegen die angrenzende Böschung, wo das Fahrzeug auf die linke Fahrzeugseite kippte und zum Stillstand kam", so die Polizei....

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
eim Trend des Regrowings lässt man Gemüse- und Obstreste nachwachsen.
3

Trends beim Essen
Diätologin klärt über neue Ernährungsformen auf

ROHRBACH-BERG. Jedes Jahr bringt neue Trends im Bereich Ernährung und Lebensmittel mit sich. Manche bestehen länger, manche verschwinden nach kurzer Zeit wieder. Ob sich ein Trend hält oder nicht, wird von den Konsumenten und der Industrie gesteuert. Viktoria Grims, Diätologin am Landes-Krankenhaus Rohrbach gibt einige Beispiele für moderne Ernährungsformen. Flexitarier Personen, die sich nach dem Flexitarismus ernähren, verweigern Fleisch nicht, jedoch stellt es für sie auch kein...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Übermäßiger Sport kann zu Unfruchtbarkeit führen.
2

Landes-Krankenhaus Rohrbach
Zu viel Sport kann Frauen unfruchtbar machen

ROHRBACH-BERG. Zu einem gesunden Lebensstil zählen auch Bewegung und Sport. Allerdings kann ein zu intensives Training die Fruchtbarkeit der Frau senken. Neben Alter, Nikotin- und Alkoholkonsum, Stress, extremem Unter- oder Übergewicht sowie anderen medizinischen Faktoren, kann auch exzessiver Sport in Verbindung mit Gewicht und Ernährung die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen. „Ein allzu intensiv trainierter Körper besitzt demnach nicht ausreichend Energie, um sich gleichzeitig auf eine...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die Beteiligten sind erfreut über die Neuanschaffung.
3

Landes-Krankenhaus Rohrbach
100 Tage Magnetresonanz-Tomographie – erste Bilanz

ROHRBACH-BERG (srh). Seit 100 Tagen ist der Magnetresonaztomograf (MRT) im Landes-Krankenhaus Rohrbach im Einsatz. Dieser steht sowohl stationären als auch ambulanten Patienten zur Verfügung, da eine Kooperation mit der Gebietskrankenkasse und den niedergelassenen Ärzten besteht. "80 Prozent der untersuchten Patienten kommen aus dem ambulanten Bereich, 20 Prozent sind stationär aus dem Haus", berichtet Karl Lehner, Sprecher der Geschäftsführung der OÖ Gesundheitsholding. "Die positiven...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Beide Fahrzeuglenker wurden unbestimmten Grades verletzt.

Polizeimeldung
Kollision in Helfenberg

HELFENBERG. Eine 56-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am Montag, 29. April, um 17.15 Uhr mit ihrem Pkw auf dem Güterweg Neuschlag im Gemeindegebiet Helfenberg, von Spanfeld kommend, in Richtung St. Stefan. Im Kreuzungsbereich mit dem ebenso benannten Güterweg Neuschlag stieß sie mit einem aus Richtung Helfenberg kommenden Auto, gelenkt von einem 43-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach, zusammen. "Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Straße katapultiert und kamen in einem...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Sowohl Ausdauersportarten als auch Krafttraining senken den Blutdruck.
3

Sport als Medizin
Bewegung ist eine hocheffektive Therapie

ROHRBACH-BERG. Argumente, keinen Sport treiben zu müssen, finden sich immer. Sie klingen zumeist auch plausibel. „Theoretisch wissen wir zwar, dass uns Bewegung gut tut, schlanker macht und gesund hält. Wenn es aber konkret wird, meldet sich oft die Stimme des inneren Schweinehundes. Dennoch: Bewegung ist ein Mittel, das als Universalmedizin gilt, nichts kostet, frei von künstlichen Zusatzstoffen ist und unzähligen Leiden entgegenwirkt“, sagt Gunther Mittermayr, leitender Physiotherapeut im...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Der Anteil an Rauchern liegt in Österreich nach wie vor im Spitzenfeld, auch wenn bekannt ist, dass Rauchen zum Beispiel Lungenkrebs begünstigt.
2

Nikotinentzug
Um Rauchfrei zu werden bedarf es einen starken Willen

Der Anteil an Rauchern liegt in Österreich, verglichen mit den west- und mitteleuropäischen Staaten, nach wie vor im Spitzenfeld, auch wenn bekannt ist, dass Rauchen Lungenkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hautalterung oder das Fehlgeburtsrisiko begünstigt. ROHRBACH-BERG. Jeder zweite Raucher möchte gerne mit dem "Qualmen" aufhören, doch 70 Prozent aller Versuche scheitern beim ersten Anlauf. Warum das so ist, weiß Maria Leibetseder, klinische Psychologin am Landes-Krankenhaus Rohrbach....

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Bei älteren Menschen ab 65 Jahren kann es bei mangelnder Mobilität innerhalb weniger Tage zum Muskelabbau kommen.
4

Selbständigkeit behalten
Mobilität soll im Landes-Krankenhaus Rohrbach mehr gefördert werden

BEZIRK. "Viele Patienten glauben, dass sie sich im Krankenhaus schonen sollen oder trauen sich aufgrund ihrer Erkrankung nicht viel Bewegung zu. Das Prinzip 'Bettruhe' ist in den Köpfen der Patienten immer noch fest verankert. Dabei ist heute wissenschaftlich sehr genau belegt, welche negativen Auswirkungen mangelnde Bewegung auch im Krankenhaus hat – sowohl auf die Gesundheit als auch auf Selbstvertrauen und Lebensfreude“, erklärt Gunther Mittermayr, leitender Physiotherapeut im...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die Aufgaben der jungen Mitarbeiter auf Zeit sind vielfältig - die meisten Zivildiener profitieren ihr ganzes Leben lang von den im Zivildienst gemachten Erfahrungen.
3

Zivildienst im LKH Rohrbach
Zivildiener Fabian Spitzenberger: „Hier kannst du wirklich was fürs Leben lernen“

ROHRBACH-BERG. „Etwas Sinnvolles tun“, „Menschen helfen“, „lernen, auch in Stresssituationenruhig zu bleiben“ – das sind nur einige Antworten der Zivildiener des Landes-Krankenhauses Rohrbach auf die Frage, warum sie sich für ihren Präsenzdienst den Spitalsbereich ausgesucht haben. Aktuell unterstützen zehn junge Männer das Krankenhauspersonal und ihre Arbeit wird sehr geschätzt. „Unsere Zivildiener bereichern unseren Stationsalltag sehr. Sie machen jede Menge unterstützender Arbeiten rund um...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Häufig steht Asthma in Verbindung mit Heuschnupfen.
2

Allergisches Asthma
So geht Asthmatikern die Luft nicht aus

ROHRBACH: Mit dem Wiedererwachen der Natur beginnt für Pollenallergiker die alljährliche Leidenszeit. Rund sechs Prozent der Erwachsenen und fast doppelt so viele Kinder haben zusätzlich zu brennenden Augen und laufender Nase auch allergisches Asthma. Aber nicht nur Pollen nehmen den Betroffenen den Atem, auch Tierhaare oder Hausstaub können Probleme verursachen: „Mit rund 70 Prozent ist allergisches Asthma die häufigste Form dieser Lungenerkrankung. Durch den allergischen Reiz kommt es zu...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
In der Fastenzeit sollen gesunde Lebensmittel, wie Gemüse, Salat, Obst, Vollkornprodukte und magere Milchprodukte bevorzugt werden.
2

Fastenkuren
Fasten – was tut gut, was ist ungesund

ROHRBACH. Fasten ist ein uralter Brauch, der in den meisten Weltreligionen vorkommt. Für die Gläubigen bedeutet er, den Körper vor religiösen Festen zu reinigen oder ein persönliches Opfer zu bringen. Für viele stehen der gesundheitliche Aspekt des Fastens und das Wohlbefinden im Vordergrund. „Ob Fasten gesund oder ungesund ist, hängt von der Dauer und Art der Fastenkur ab. Totales Fasten sollte nur unter ärztlicher Begleitung durchgeführt werden. Für Schwangere, Stillende, Kinder und...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Beim "Tag der offenen Tür" in der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) wurde Besuchern ein Einblick gewährt.
14

Die "Waschstraße" der etwas anderen Art: Zu Gast in der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte

ROHRBACH-BERG (anh). Von der Hüftoperation bis zum Kaiserschnitt – im Landes-Krankenhaus Rohrbach werden täglich etliche chirurgische Eingriffe bewerkstelligt. Voraussetzung dafür sind nicht nur genügend Ärzte, sondern auch gereinigte und funktionierende medizinische Instrumente. Genau um diesen Bereich kümmern sich im Rohrbacher Spital 26 Personen in einem eigenen, seit 2006 in dieser Form bestehenden, Bereich: In der sogenannten Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte werden alle zur...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Neben der eigenen Fitness ist es auch wichtig, zu Beginn der Radsaison um die Verkehrstüchtigkeit des Zweirads Gedanken zu machen.
2

Fahrrad-Check beugt Unfällen vor

BEZIRK. Eingefleischte Radler und Radlerinnen werfen sich selbstverständlich auch in den kühlen Wintermonaten auf den Sattel. Trotzdem haben die meisten Fahrräder die kalten Monate wahrscheinlich im Schuppen oder Keller zugebracht. In jedem Fall ist jetzt ein Frühjahrscheck angesagt, denn der Saisonstart ist der perfekte Zeitpunkt für eine gründliche Rad-Inspektion. Schließlich können dadurch Unfälle, die durch veraltetes Equipment oder fehlende Instandhaltungsmaßnahmen entstehen, vermieden...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Pia Neundlinger ist die neue Leiterin der Kinderstation des LKH Rohrbach.
2

Kinderstation am LKH Rohrbach unter neuer Leitung

Pia Neundlinger hat kürzlich die Leitung der Station übernommen. Eine neue Aufgabe, die die zweifache Mutter als besonders erfüllend empfindet. ROHRBACH-BERG. „Kinder sind ehrlich, machen einem nichts vor und haben die große Bereitschaft, ihrem Gegenüber Vertrauen zu schenken. Selbstverständlich ist es manchmal schwierig, sie zu untersuchen, aber genau das macht meinen Job so interessant. Ein Kinderlächeln empfinde ich als das schönste ‚Dankeschön‘“, berichtet die 37-Jährige begeistert von...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Viele starten jetzt wieder mit dem Laufen.
2

Sportliches Frühlingserwachen: langsamer Trainingsstart – den Sehnen zuliebe

BEZRIK. Im Frühjahr haben viele Menschen den Wunsch, sich endlich wieder sportlich zu betätigen. Doch: Achtung! Durch die lange Winterpause sind viele aus der Übung und neigen zur Selbstüberschätzung, wie Oberärztin Dr. Verena Lüthje vom Landes-Krankenhaus Rohrbach weiß. Das Resultat: schmerzhafte Sehnenentzündungen oder -risse. Nicht übertreiben Egal ob am Fuß (Achillessehne), der Kniescheibe (Quadrizeps- und Patellasehne), am Oberarm (Bizepssehne) oder am Handgelenk – Verletzungen der...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Beim Schneeschaufeln in der Kälte ist Vorsicht geboten – es kann für das Herz anstrengend werden.
2

Risiko Kälte: Im Winter steigt der Blutdruck

BEZIRK. „Ran an die Schneeschaufel“ heißt es, wenn sich vor dem Haus eine Menge Schnee ansammelt. Für Personen mit Herz-Kreislaufproblemen birgt diese, vermeintlich harmlose Tätigkeit, jedoch Gefahren – das Herzinfarkt- bzw. Schlaganfallrisiko und der Blutdruck steigen. Der Blutdruck schwankt Der menschliche Blutdruck ist naturgemäß Schwankungen unterworfen: Er verändert sich während des Tages, aber auch innerhalb der Jahreszeiten. Im Winter kommt es zu einer Senkung der Herzfrequenz und...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Bei Laussbefall ist es wichtig, die Haare mit einem geeigneten Nissenkamm regelmäßig auszukämmen.
2

Das große Krabbeln auf den Köpfen

BEZIRK. Kopfläuse kann jeder bekommen, unabhängig von der persönlichen Sauberkeit. Kindergarten und Schule sind die hauptsächlichen Übertragungsherde für einen Kopflausbefall. „Wichtig ist aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr rasches und konsequentes Handeln sowie eine Meldung in Schule oder Kindergarten, damit auch die anderen Kinder entsprechend behandelt werden können“, sagt Edmund Örzsik, Facharzt auf der Kinderstation des Landes-Krankenhauses Rohrbach. „Das wichtigste Symptom ist der...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Vor 40 Jahren erfolgte der Spatenstich für das LKH Rohrbach. Fünf Jahre später, im Jahr 1982, wurde das Landes-Krankenhaus feierlich eröffnet.
3

Landes-Krankenhaus Rohrbach feiert 35-jähriges Jubiläum

ROHRBACH-BERG. Vor 40 Jahren erfolgte der Spatenstich, fünf Jahre später, im Jahr 1982, wurde das Landes-Krankenhaus feierlich eröffnet. Seitdem ist viel passiert: Das gespag-Haus bietet seinen Patienten nicht nur wohnortnahe medizinische Versorgung, sondern setzt in punkto Remobilisation und Traumatologie auch einen klaren Schwerpunkt. „Mit 35 Jahren ist das LKH Rohrbach ein relativ junges Krankenhaus. Oberstes Ziel für uns in der Kollegialen Führung war es immer und ist es bis heute, das Haus...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Der Übergang von Verstimmung zu einer Depression kann oft schleichend passieren.
2

Depression – die verborgene Volkskrankheit

BEZIRK. Der 1. Oktober steht jährlich im Zeichen der Depression. Eine Krankheit, an der rund 400.000 Menschen in Österreich leiden – und ein Begriff, der mittlerweile leider überaus leichtfertig verwendet wird. Nahezu jeder Mensch leidet ab und zu an einer gedrückten Stimmung. Der Übergang von einer zeitweiligen depressiven Verstimmung hin zu einer tatsächlichen Depression ist dabei oft fließend. „Sowie ein traumatisches Lebensereignis nicht unbedingt Ursache für die Entstehung einer...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
LKH Rohrbach, Haus- und Medizintechnik
32

Noch lange nicht Schicht im Schacht: Mitarbeiter gaben Einblick in die Haus- und Medizintechnik am LKH Rohrbach

ROHRBACH-BERG (anh). Am 7.7.1977 erfolgte der Spatenstich für das Landes-Krankenhaus Rohrbach. Viele Menschen sind seither dort ein- und ausgegangen und auch das Gebäude ist ständig im Wandel. Gerade wurde der Umbau im Bereich Technik, der 2,3 Millionen Euro kostete, fertig. Nächstes Jahr stehen dann MR und CT am Plan. Was für eine Maschinerie jedoch dahinter stecken muss, damit so ein Spital reibungslos funktionieren kann, das ist vielen gar nicht bewusst. Die Haus- und Medizintechnik lud...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Rauchen oder Trinken in der Schwangerschaft kann beim Ungeborenen schwere Schäden hervorrufen.
2

Wie Mütter den Start der Babys ins Leben prägen

BEZIRK. „Du bist, was du isst“ – so lautet ein bekannter Ausspruch, wenn es um Ernährungsgewohnheiten geht. Werdende Mütter wissen daher, dass sie eine doppelte Verantwortung tragen. Stichwort: frühkindliche (bzw. fetale) Programmierung – denn ihre eigene Ernährung hat erheblichen Einfluss auf die zukünftige Gesundheit ihres Kindes. Was es mit dem Begriff der „fetalen bzw. frühkindlichen Programmierung“ auf sich hat und wie Mütter ihren Kindern einen optimalen Start ins Leben bieten können,...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Es gibt keinen medizinischen Beweis dafür, dass Linkshänder intelligenter oder dümmer als Rechtshänder sind.
2

„Mit links“ in einer Welt der Rechtshänder

BEZIRK. Computermaus, Schere oder der handelsübliche Dosenöffner – Linkshänder haben es oft schwer, in einem Alltag, der zu großen Teilen für Rechtshänder gemacht ist. Um auf die Probleme dieser Personengruppe aufmerksam zu machen, wurde der 13. August zum internationalen Linkshändertag ausgerufen. 15 Prozent Linkshänder Geschätzt sind es nur etwa 15 Prozent der Bevölkerung, deren dominante Hand die linke ist. Lange Zeit mussten betroffene Kinder das Schreiben, Essen oder Arbeiten mit der...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Vermeiden Sie knallig bunte Kleidung und süße Parfüms, da diese Stechinsekten anlocken.
2

Summ, summ, brumm ... Autsch! Insektenstiche richtig behandeln

BEZIRK. Sommerzeit ist Insektenzeit. Gelsen, Bienen, Wespen und Hornissen rüsten sich nach der langen Winterpause zum Ausschwärmen. Während Gelsen vornehmlich lästig sind, können Bienen, Wespen und Hornissen gefährlich werden. Was also tun, wenn man gestochen wird? Primarius Anton Ebner, Leiter der Abteilung für Innere Medizin am Landes-Krankenhaus Rohrbach gibt Tipps, was Sie bei Insektenstichen beachten sollten. Parfum zieht sie an Von Parfum, Süßem und Gartenblumen angelockt, sind...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Blut spenden kann Leben retten, daher zählt jede Spende.
2

Blut kann man nicht künstlich erzeugen

Um aufmerksam zu machen, wie wichtig Blutspenden sind, wird am 14. Juni der internationale Tag der Blutspende begangen. BEZIRK. Jährlich werden in Österreich etwa 350.000 Blutkonserven für kranke und verletzte Personen benötigt. Nach Unfällen, schweren Operationen oder bei bestimmten Krankheiten kann die Blutspende von Freiwilligen für die Patienten lebensrettend sein. Um diesen Umstand immer wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rufen, wird am 14. Juni 2017 der internationale Tag der...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.