Alles zum Thema Lucia Heilman

Beiträge zum Thema Lucia Heilman

Leute
Lucia Heilmann überlebte das Nazi-Regime nur durch einen beherzten Freund ihrer Mutter. Heute erzählt sie über die damaligen Leiden.

Zeitzeugin Josefstadt
90. Geburtstag von Lucia Heilman

Die Josefstädterin Lucia Heilman überlebte das Nazi-Regime und gilt heute als eine der letzten Zeitzeugen in der Josefstadt. JOSEFSTADT. Lucia Heilman feierte am 25. Juli ihren 90. Geburtstag. Das sie diesen überhaupt erleben würde hätte sie in ihren jungen Jahren nicht geglaubt. Denn als Jüdin wurde sie vom damaligen Nazi-Regime gejagt. Nur durch das Handeln eines guten Freundes ihrer Mutter gelang es den Beiden zu überleben. Vier Jahre lang wurden sie von Reinhard Duschka in seiner...

  • 26.07.19
  •  2
Lokales

Geschichte
Zeitzeugin erzählte Tourismusschülern ihre Lebensgeschichte

Lucia Heilman wurde während der Zeit des Nationalsozialismus aufgrund ihrer jüdischen Herkunft verfolgt. Gemeinsam mit ihrer Mutter musste sie in Wien vier Jahre in einem Versteck verbringen, um überleben zu können. Ihre bewegende Geschichte erzählte die 89-Jährige nun den Schülern der Tourismusschulen Bad Gleichenberg und ermutigte die Jugendlichen in einem anschließenden Gespräch, gegen jede Art von Ungerechtigkeit aufzutreten. Den ganz besonderen "Geschichtsunterricht" empfanden sowohl...

  • 05.12.18
Lokales
Lucia Heilman

Zeitzeugin in Baumgartenberg: Während der NS-Zeit bei Bekanntem versteckt

BAUMGARTENBERG. Für den traditionellen Zeitgeschichtetag an der Neuen Mittelschule (NMS) Baumgartenberg konnte heuer mit Zeitzeugin Lucia Heilman eine hochkarätige Referentin gewonnen werden. Heilman war als Augenzeugin dabei, als Adolf Hitler am 15. März 1938 unter ohrenbetäubenden und brüllenden “Heilrufen“ am Wiener Heldenplatz empfangen wurde. Von diesem Tag an wurde für ihre bis dahin glückliche Familie schrittweise alles anders. Als jüdisches Mädchen konnte sie nach der Machtübernahme...

  • 09.03.18
Leute
3 Bilder

Gedenktafel für Wohltäter

Reinhold Duschka setzte sich in NS-Zeit für jüdische Familie ein MARIAHILF. In den Jahren 1941 bis 1944 versteckte Reinhold Duschka die jüdische Chemikerin Regina Steinhold und ihre Tochter, Lucia Heilman, in seinem Atelier in der Mollardgasse in Mariahilf. Bezirksrat Oliver Schönsleben veranlasste deshalb die Ehrung dieser Heldentat. Seit Anfang April hängt in der Mollardgasse 85a eine Gedenktafel für Reinhold Duschka. Gegen das Vergessen Vergangenen Montag wurde nun die Tafel im...

  • 16.04.13
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.