Martinstraße

Beiträge zum Thema Martinstraße

Bezirkschefin Silvia Nossek (l.) fordert mehr Corona-Tests, um die lokale Wirtschaft unterstützen zu können.
2

Bezirkschefin Silvia Nossek
Zusätzliche Corona-Tests zur Stärkung der lokalen Wirtschaft

Derzeit ist es bereits absehbar, dass im Falle einer Öffnung der Gastronomie ein breiteres Testangebot benötigt werden wird. WÄHRING. Daher setzt sich Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Grüne) für zusätzliche Test-Möglichkeiten ein. "Damit soll den Bewohnern der Besuch der Gastro erleichtert und die lokale Wirtschaft angekurbelt werden", sagt Nossek. Derzeit müssen die Währinger teils weite Wege von bis zu 40 Minuten für eine Testung auf sich nehmen. Eine Möglichkeit ist für Nossek die derzeit...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
"Vor allem in den Abendstunden findet man rund um das Wifi keinen Parkplatz", weiß Währings Bezirksvize Oliver Möllner.

Bezirksparlament
Währinger ÖVP fordert Anwohnerparken beim Wifi

Auf der Suche nach einer Lösung für das Parkplatzproblem im Bereich des Währinger Gürtels beim Wifi drängt die Bezirks-ÖVP nun auf die Umsetzung des Anwohnerparkens. WIEN/WÄHRING. "Die Situation zwischen Gürtel und Martinstraße/Gymnasiumstraße ist gerade in den Abendstunden unzumutbar. Es wird noch schlimmer, wenn Volksoper oder die FH Wien in Betrieb sind", so Bezirksvize Oliver Möllner. "Die Anwohner brauchen eine rasche Lösung dieser Situation. Anwohnerparken ist in Wien im dicht besiedelten...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Gastronom Christian Wagner hat das "Martinsschlössel" reaktiviert. Eigentlich ist er gelernter Werbegrafiker.
2 3

Martinschlössel
Der Traum vom Wiener Beisl

Das "Martinsschlössel" ist nach längerer Pause zurück. Ein Quereinsteiger hat es nun wiederbelebt. WÄHRING. Drei Jahre war das "Martinsschlössl" in Währing zur Pacht ausgeschrieben, bis sich Christian Wagner dazu entschloss, diesem altehrwürdigen Wirtshaus zu einem Comeback zu verhelfen. Dabei war die Gründungsphase von erheblichen Startschwierigkeiten durchwachsen, die es dem 40-jährigen Gastronomen nicht gerade leicht machten, sich doch noch seinen lang gehegten Traum vom Altwiener Gasthaus...

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Unger
In Währing gibt es ab sofort mehr 30er-Zonen als bisher.
1

Mehr 30er-Zonen: Ausbau der Verkehrsberuhigung in Innerwähring

Ab sofort gilt in einigen Straßen im Bezirk nicht mehr Tempo 50, sondern nur mehr Tempo 30. WÄHRING. Tempo 30 hat sich in weiten Teilen Währings in den letzten Jahren als Maßnahme für mehr Sicherheit und Lebensqualität bewährt. Mit Mitte Juli 2018 wurde Tempo 30 deshalb auf einige Straßen ausgedehnt, die bisher ausgenommen waren: Martinstraße, Gymnasiumstraße, Gentzgasse zwischen Gürtel und Aumannplatz, Währinger Straße zwischen Aumannplatz und Gersthofer Straße, Sternwartestraße und...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Mike Blumentopf setzt auf innovative Kunst.
1 4 4

Jugend ohne Kult: Punks not dead in Währing

Als "Außerirdischen in der Martinstraße" beschreibt sich Mike Blumentopf. Ganz unrecht hat er nicht, immerhin ist der Künstler seit den Achtzigern Punk – und damit ziemlich alleine in Wien. WIEN. Wer Punk als Anti-Haltung empfindet, hat die Subkulturbewegung nicht verstanden. Zumindest wenn es nach Mike Blumentopf geht. Seit 1988 ist für den Währinger die Punkbewegung seine Lebensphilosophie. "Punks sind nicht immer dagegen und machen alles kaputt. Das sind Menschen, die sich gegenseitig...

  • Wien
  • Maria-Theresia Klenner
Mariella Münzer vor der Polizeiinspektion Martinstraße.
1 4

Polizistin Mariella Münzer: Der Schutzengel vom Anton-Baumann-Park

Die Niederösterreicherin Mariella Münzer ist seit 2005 als Polizeibeamte in Währing tätig. Vor Kurzem hat sie einen Gewalttäter überwältigt. WÄHRING. "Der Mann ist mir aufgefallen, als er hinter einer blonden Dame von der U6-Station Michelbeuern aus über die Brücke gegangen ist und sie bedrängt hat", erzählt Mariella Münzer. Die 41-Jährige sah gerade in Zivil im Anton-Baumann-Park nach dem Rechten. Als der Mann im Gebüsch zu onanieren begann, gab sie sich zu erkennen. Der Täter lief davon,...

  • Wien
  • Währing
  • Christine Bazalka

Kammermusik beim Währinger Musiksalon

WÄHRING. Die Haydn-Kumpaney lädt am 12. September zu "Kammermusik mit Horn und Horn" im Festsaal des Amtshauses. Anmeldung bis 8.9. unbedingt nötig unter Telefonnummer 0699/174 377 07 oder 02236/677 283.

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Beigl

Projektsprechtag im Amtshaus Währing

WÄHRING. Unbürokratisch sollen investitionsbereite Unternehmer aus Klein- und Mittelbetrieben zu den entsprechenden Bewilligungen kommen. Nächster Sprechtag ist am 28. August von 8 bis 13 Uhr (Martinstraße 100).

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Beigl

Währinger Sitzung der Woche

WÄHRING. Bezirksvorsteher Karl Homole lud am Donnerstag, 13. März ab 16.30 Uhr zur Bezirksvertretungssitzung ins Amtshaus Währing (Martinstraße 100).

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Beigl

Jazzer der Woche

WÄHRING. "Jazz-Heinz" Henning spielt am 5. Februar um 20 Uhr zeitgenössischen und frei improvisierten Classic-Jazz im Martinschlössl (Martinstraße 18).

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Beigl
Die Ästhetik des männlichen Körpers steht im Mittelpunkt der Ausstellung.

Währinger Galerie Time eröffnet das Kunstjahr

WÄHRING. "Im vergangenen Jahr haben wir uns intensiv mit dem Thema Erotik und Weiblichkeit beschäftigt, heuer ist 'pure masculinity' an der Reihe", so Galerist Günther Wachtl. Bis zum 8. Februar 2014 kann man in der Martinstraße 54 die neueste Schau von Künstler Manfred Paar über die männliche Ästhetik besichtigen.

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Beigl
Elsbeth Hörtl ist sauer: Der Weg zum Kindergarten ist mit Hundehaufen übersät.

Martinstraße: Mehr Sauberkeit für's Grätzel

Hundstrümmerl: Der Weg zum Kindergarten und zur Eisbahn Engelmann wird zum Spießrutenlauf. WÄHRING. Viele Anrainer im Grätzel rund um die Syring-, Blumen- und Beheimgasse bis hin zur Martinstraße sind im wahrsten Sinne des Wortes "stinksauer". Grund dafür sind die unzähligen Hundehaufen, die dort tagtäglich das Trottoir verunstalten. Bekanntes Problem Leidtragende sind leider auch die Kinder des nahen evangelischen Kindergartens in der Martinstraße. Anrainerin und Mutter Elsbeth Hörtl ist...

  • Wien
  • Währing
  • Hubert Heine
Sinnliche Kreationen in wunderschöner Atmosphäre bei "Meins-Dessous" in der Martinstraße 95
10

(18. Bezirk) Sinnliches bei „Meins – Dessous“

Simone Péréle, Prima Donna, Implicité, Diesel, Desigual, Susa, Hanro, Sassa & Falke Strumpfwaren sind die Top-Marken in Claudia und Antonius Ginalski´s "Meins-Dessous" in der Martinstraße 95. Claudia Ginalski ist eine Liebhaberin schöner Wäsche und weiß, was Damen, aber auch Herren wollen. "Schöne Wäsche schmeichelt jeder Figur", ist sie überzeugt. Im edlen, zart getönten Ambiente ihres Wäschesalons findet Frau und Mann, was das Herz begehrt. Hautnahes ist übrigens ein ideales...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
1 5

Martin-Luther-Kirche in der Martinstraße

Die Kirche im neugotischen Stil wurde von den Architekten Theodor Bach und Ludwig Schöne errichtet und am 2. Dezember 1889 nach 14 Monaten Bauzeit als „Evangelische Kaiser-Franz-Joseph-Jubiläumskirche“ von Superintendent Josef Winkler eingeweiht. Nach dem 1. Weltkrieg wurde sie in „Martin-Luther-Kirche“ umbenannt. Spuren evangelischen Lebens finden sich in Währing/Hernals bereits im 16. Jahrhundert. Die Adelsfamilie Jörger berief immer wieder evangelische Prediger nach Hernals, wo deren Schloss...

  • Wien
  • Währing
  • Alexander Schöpf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.