Naherholungsraum

Beiträge zum Thema Naherholungsraum

Lokales
6 Bilder

Mein Fluss
Die Donau - unsere Lebensader

KLOSTERNEUBURG. Die Donau ist für Klosterneuburg ein wichtiger Bezugspunkt und Identifikationsmerkmal. Sie ist natürliche Grenze und öffnet gleichzeitig Wasserwege und Verbindungen zu anderen Städten entlang der Donau. Darüber hinaus prägte und prägt sie Klosterneuburgs Geschicke durch die Hochwässer. Im neuen Stadtentwicklungskonzept STEK 2030+ lautet Leitsatz 3: „Klosterneuburg schätzt, pflegt und schützt die Natur und seine Kulturlandschaft.“ Darunter sind Klosterneuburg. Dabei ist die...

  • 27.04.20
  •  1
Bauen & Wohnen
Alexander Gamper ortet massive Fehlentwicklungen in St. Ulrich.

FPÖ
Gamper: „Flickwerk an Gewerbegebieten und Wohnraum ist abzustellen“

ST. ULRICH (red.). „Die Gemeinde St. Ulrich zeigt, wie eine kommunale Entwicklung für Gewerbe und Wohnraum nicht von statten gehen soll“, erläutert LAbg. Alexander Gamper, der auf das Vorhaben der Erschließung einer ökologisch wertvollen Hutweide als Gewerbegebiet eingeht. „Es beweist, wie das eigene Kirchturmdenken gerade in kleinen Gemeinden zum Schaden der allgemeinen Öffentlichkeit angewandt wird, und die Unternehmen schlussendlich auf der Strecke bleiben“, ortet Gamper massive...

  • 06.03.19
  •  1
Bauen & Wohnen
Lebensraum, Verbreitung und Bestand
Der typische Biotop des Schwarzkehlchens ist offenes, vorwiegend sonniges und trockenes Gelände.
3 Bilder

Naturdetektive im Adneter Moos

Am 29. Mai werden im Landschaftsschutzgebiet (LSG) Adneter Moos die Kinder des Kindergartens Adnet gemeinsam mit ihren Eltern als Naturdetektive im Einsatz sein. In Kooperation mit dem Gymnasium Hallein und der Schutzgebietsbetreuung für den Tennengau findet ein Naturerlebnistag mit dem Motto „Natur erkunden, Natur spüren“ statt. Ein Lebensraum für seltene Tierarten Das Landschaftsschutzgebiet Adneter Moos ist nicht nur ein beliebter Naherholungsraum für die Bevölkerung sondern insbesondere...

  • 20.05.15
Lokales
Die Lindenallee: Schattenspender und Naherholungsraum für viele Uttendorfer.

Uttendorfer Naturjuwel soll gerodet werden

UTTENDORF (ebba). Die Uttendorfer bangen um ihren Naherholungsraum: Die Uttendorfer Lindenallee wurde 1825 gepflanzt und ist seit jeher ein Treffpunkt für Jung und Alt. Auch im Bundwerk des Innviertler Kulturkreises wird die Alle erwähnt. Nun hat sich die Gemeinde nach einer Begutachtung durch den Bezirksförster entschieden, diese Allee zur Gänze zu roden und junge Bäume zu pflanzen. Der schlechte Zustand der alten Bäume mache dies notwendig, auch durch das Hochwasser wurde die Allee stark...

  • 31.07.13
  •  1
Politik
Billa auf der Pernerinsel

Billa: Ein Schandfleck – oder nicht?

Bürgermeister Christian Stöckl soll die Möglichkeiten nutzen die Billa-Filiale von der Halleiner Pernerinsel in Richtung Nordeinfahrt abzusiedeln, finden Halleins Grüne. Doch Stöckl will, dass der Nahversorger auf der Pernerinsel bleibt. GV Jochen Nestler kündigt an, dass sich die Grünen diesbezüglich quer stellen wollen. HALLEIN (tres). Die GRÜNEN Halleins sehen jetzt eine realistische Chance, um die Billa-Filiale auf der Pernerinsel abzusiedeln. „Dann wäre der Weg für eine Kulturinsel mit...

  • 02.06.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.