Nationalratswahl

Beiträge zum Thema Nationalratswahl

Das endgültige Wahlergebnis steht fest

Nationalratswahl 2019
Engültiges Kärntner Wahlergebnis

Nachdem nun auch alle Briefwahlstimmen ausgezählt sind, liegt das offizielle Wahlergebnis für Kärnten vor. KÄRNTEN. Von den insgesamt 437.785 Kärntner Wahlberechtigen machten sich vergangen Sonntag 72,44 Prozent auf den Weg zur Wahlurne. Im Vergleich zur Nationalratswahl 2017 ist die Wahlbeteiligung also um 6,02 Prozent gesunken. 5.334 Kärntner wählten ungültig. Kärntner WahlergebnisVon den 317.146 gültigen Stimmen entfallen auf die ÖVP 34,9 Prozent, das entspricht einem Plus von 8,06...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Der Bezirk St. Veit ist, bis die Ausnahmen Liebenfels, Micheldorf (SPÖ) sowie Deutsch-Griffen und Hüttenberg (FPÖ) türkis

Nationalratswahl 2019
Reaktionen auf die Wahl-Ergebnisse im Bezirk St. Veit

Bezirk St. Veit wurde von Wählern türkis gefärbt. Die ÖVP erreicht 35,64 Prozent aller Stimmen, dahinter landen SPÖ und FPÖ. Auch in St. Veit landet die Volkspartei erstmals vor den Sozialdemokraten. (Hier geht's zu den Ergebnissen!) BEZIRK ST. VEIT (stp). Die ÖVP kommt im Bezirk St. Veit auf 35,64 Prozent der Stimmen (ohne Wahlkarten) und löst damit die FPÖ als führende Partei ab. Die Freiheitlichen landen mit 24,45 % sogar hinter der SPÖ (26,26 %) auf Rang 3. Die Grünen verbessern sich im...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Am Sonntag findet die Nationalratswahl statt
13

Nationalratswahl
Spitzenkandidaten des Wahlkreises Kärnten Ost stehen Rede und Antwort

Wie stehen die Spitzenkandidaten des Wahlkreises Ost (Bezirke Völkermarkt, Wolfsberg, St. Veit) zu den Themen Railjet-Haltestelle in Kühnsdorf, Abwanderung im Lavanttal und Sicherheitsmaßnahmen auf der S37 bzw. B317? Die WOCHE hat nachgefragt. WOCHE: Für den Bahnhof Kühnsdorf wird eine Railjet-Haltestelle gefordert. Wie stehen Sie dazu? Johann Weber (ÖVP): "Diese Chance darf an Südkärnten nicht vorbeifahren. Die Koralmbahn verbindet uns mit der Welt, touristisch und wirtschaftlich! Vorbeifahren...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Die WOCHE befragte die Kärntner Kandidaten zu ihren Ansichten

Nationalratswahl 2019
Kärntens Kandidaten auf dem Prüfstand

Am Sonntag schreiten wir zur Wahl. Wofür stehen die Kärntner Landesspitzenkandidaten? Die WOCHE hat den Überblick! Frage 1: Drogen-Problematik in Kärnten – was muss die Bundespolitik unternehmen?Frage 2: Womit kann der Bund den öffentlichen Verkehr in Kärnten attraktiver machen?Frage 3: Was kann die Politik tun, damit die Wirtschaft vom Flughafen-Ausbau profitiert? Hier findet ihr alle Infos zur Nationalratswahl am 29. September 2019! WOCHE Wahl-TippspielBeim WOCHE Wahl-Tippspiel haben Sie die...

  • Kärnten
  • Peter Michael Kowal
Die Regionalmedien Austria sind der Meinung, dass die wahren Polit-Experten unsere Leser sind. Deshalb wollen wir euren Ergebnis-Tipp für die Nationalratswahl 2017 sehen!
3 20 2

Nationalratswahl 2017: Wahlergebnis tippen und 2.000 Euro gewinnen!

Polit-Profis gegen Leser: Wer schafft die genauere Prognose für den Ausgang der Nationalratswahl? Jetzt Wahl-Tipp abgeben und 2.000 Euro gewinnen! Selten war eine Nationalratswahl so spannend: Wer kann am 15. Oktober die meisten Wähler überzeugen? Wie knapp ist das Rennen um die Plätze eins, zwei und drei? Welche Parteien schaffen es ins Parlament? Meinungsforschungsinstitute haben derzeit Hochsaison, jede Woche werden neue Umfragen veröffentlicht. Doch die Prognosen lagen in der Vergangenheit...

  • Oswald Hicker
ÖVP-Chef Christian Benger mit Spitzenkandidatin Elisabeth Köstinger und den weiteren Kandidaten
3

Kärntner ÖVP präsentiert Kandidaten für die Nationalratswahl

ÖVP setzt erstmals ein Reißverschlusssystem um - 50 Prozent der Kandidaten sind weiblich. ÖVP-Chef Christian Bengers Ziel: Drei Mandate. KÄRNTEN. Am heutigen Freitag präsentierte der Kärntner ÖVP-Chef Christian Benger die Kandidaten für die Nationalratswahl am 15. Oktober - die Hälfte der Kandidaten sind Frauen. An der Spitze der Liste steht die Lavanttalerin und Generalsekretärin der Volkspartei Elisabeth Köstinger. "Sie strahlt aus Kärnten und für Kärnten", lobt Benger. Auf den weiteren...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Gerd Leitner
LH Peter Kaiser und Hermann Lipitsch sehen im Wahlergebnis die Arbeit der SPÖ in der Regierung bestätigt
3

Zwei Unzufriedene und vier "Sieger"

In Kärnten brachte die Nationalratswahl Zuwächse für Rot und Schwarz. FPÖ fühlt sich als Wahlsieger. "Ich kann mir vorstellen, dass ein dritter Partner ins Boot kommt", spekulierte SPÖ-Kandidat Hermann Lipitsch am Wahlabend mit möglichen Koalitionen. Konkreter wollte er nicht werden. Zuerst solle man über Reformen nachdenken und dann schauen, "mit wem man sie umsetzen kann". Er sei mit dem Wahlergebnis der Kärntner Roten zufrieden. Gleiches gilt auch für FPÖ-Christian Ragger und seinen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Will für die Neos in den Nationalrat: Angelika Mlinar aus Kärnten

"Haselsteiner ist unser Turbo"

Auch die Kärntner Neos-Kandidaten setzen auf den Manager-Effekt. (gel). Vor zwei Monaten sei sie sich nicht sicher gewesen, jetzt aber sagt die Kärntner Neos-Kandidatin Angelika Mlinar ohne Zweifel: "Wir werden in den Nationalrat einziehen." Das verdanke die Bewegung nicht nur dem "größer werdenden Zuspruch auf der Straße", sondern vor allem der Präsenz, die das Engagement von Hans Peter Haselsteiner beschert. "Er ist der letzte wichtige Turbo für uns", so Mlinar. Ähnlich wie das BZÖ verfolgen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle: "Die Deutschland-Wahl zeigt, dass Wähler jetzt nicht experimentieren"

Wahl-Taktiker im Finale

Expertin glaubt nicht an Unmuts-Wahl in Kärnten und rechnet mit einer geringeren Wahl-Beteiligung. (gel). Vier Tage vor der Nationalratswahl wartet die Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle mit Fakten auf: "Das letzte Mal haben 30 Prozent die Partei gewechselt", erklärt sie. Insgesamt werden 80 Prozent zu zumindest potenziellen Wechselwählern gezählt. 40 Prozent der Stimmen sind für kommenden Sonntag noch nicht vergeben. "Die taktischen Wähler entscheiden sich nun", so Stainer-Hämmerle. Sie...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Anzeige
71

Der Grüne Wahlkampf 2013

Die Grünen werben um jede Stimme und sind seit Wochen jeden Tag auf der Straße. Von Irschen bis Lavamünd waren wir unterwegs mit dem Fahrrad. In allen Bezirksstädten haben wir Infostände aufgestellt, Betriebsbesichtigungen und Hausbesuche gemacht. Wir hatten natürlich auch viel Spaß auf verschiedensten Festen im ganzen Land - vom Kaiserfest in Millstatt bis zum Weinfest in Sittersdorf. Jetzt geht es in den Endspurt und darum noch viele WählerInnen zu erreichen, zu mobilisieren und zu...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Die Grünen Kärnten
Hermann Lipitsch, SPÖ
1 6

Wie finanzieren wir Österreich zukünftig?

Die WOCHE befragt die Kärntner Spitzenkandidaten zur Nationalratswahl zu ihren Plänen für Österreich. Teil 3: Steuern. Wer künftig den Weg unseres Landes bestimmt, entscheiden die Wähler in eineinhalb Wochen. Die WOCHE bittet daher die Kärntner Spitzenkandidaten der sechs größten Parteien um Antworten zu wichtigen Themen. Im zweiten Teil der Wahlserie geht es um Themen, die alle Kärntner in ihrer Brieftasche spüren: Welche Steuern werden erhöht, welche gesenkt? Und was soll mit unserem Geld...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Teresa-Antonia Spari
Siegbert Schönfelder aus Althofen fragt: "Welche Maßnahmen sollen sicherstellen, dass die Stärken der SchülerInnen erkannt und gefördert werden?"

Förderung der Schüler: Was sagt die Politik?

WOCHE-Leser Siegbert Schönfelder aus Althofen fragt: "Welche Maßnahmen sollen sicherstellen, dass die Stärken der SchülerInnen erkannt und gefördert werden?" Die Politiker antworten. ST. VEIT. Die Nationalratswahl rückt immer näher: In etwas mehr als einer Woche wird gewählt. Die WOCHE bereitet sich auf diese Wahl auf eine besondere Art und Weise vor: Wir baten einen Leser aus der Region, eine Frage an die (zukünftigen) Bundespolitiker zu richten und bat in den Parteizentralen um Antwort. Die...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Lindner
Maximilian Glanzer (17), Schüler aus St. Veit
5

"Sie sollen endlich ihre Versprechen einhalten!"

Fünf junge Wähler aus dem Bezirk St. Veit verraten, was sie über die Politik denken und welche Themen ihnen wichtig sind. ST. VEIT. Keine Frage - die Politikverdrossenheit macht sich auch unter den Jugendlichen breit. Doch daraus zu schließen, dass sich Jugendliche überhaupt nicht mehr für Politik interessieren, ist falsch. Die WOCHE St. Veit sprach mit fünf Jugendlichen aus dem Bezirk. Maximilian Glanzer (17), Schüler aus St. Veit: "Ob die Jugendlichen Politikverdrossen sind? Das darf man...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Lindner
Der Klagenfurter Matthias Köchl ist seit 13 Jahren Unternehmer. Jetzt will er für die Grünen ins Parlament einziehen.

Grüne wollen eine Premiere feiern

Matthias Köchl will als erster Kärntner für die Grünen ins Parlament einziehen – "Ich will etwas tun." Knapp vorbei ist auch daneben – das mussten die Grünen bei den letzten beiden Nationalratswahlen schmerzlich erfahren. "Es haben nur ein paar hundert Stimmen gefehlt", erinnert sich der Spitzenkandidat auf der Landesliste, Matthias Köchl. Ziel: 7,7 Prozent Diesmal aber soll es für das erste Landesmandat der Grünen in Kärnten reichen. Köchl jedenfalls ist optimistisch. "Bei der Landtagswahl...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
BZÖ-Spitzenkandidat Josef Bucher: "Die Regierung muss Mut haben – dafür braucht es einen Dritten."

,Nächster Sprung' für die Orangen

Josef Bucher über sein Wahlziel in Kärnten und die Bedingungen für eine Koalition im Bund. (gel). Eines vorweg: BZÖ-Chef Josef Bucher rechnet damit, dass sich Rot-Schwarz nach der Nationalratswahl am 29. September nicht mehr ausgehen wird – und er bietet sich als Koalitionspartner an. Allerdings nicht ohne Bedinungen: "Senkung der Einkommenssteuer und Abgabendeckelung in der Verfassung." Für den Wahlsonntag hat er ein klares Ziel vor Augen: Das BZÖ soll im Parlament bleiben, also mindestens...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Spitzenkandidat der FPÖ in Kärnten: Gernot Darmann will bei der Nationalratswahl einen Erfolg einfahren

Schockiert in den Wahlkampf

Als Kandidat für die FPÖ distanziert sich Gernot Darmann von schwarzen Schafen. Er setzt auf Ideen. "Ich bin selbst schockiert", sagt Gernot Darmann zu den neuen Vorwürfen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter in der Landesregierung. Korruptionsvorwürfe, die seiner Partei schaden, kann der Spitzenkandidat für die Nationalratswahl am 29. September freilich gar nicht brauchen. "Aufklärung hat Priorität" Darmann stellt aber klar: "Wenn in einer Familie jemand etwas angestellt hat, gilt auch dort,...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Politik-Experte Hofer: "Stronach kommt über den Status einer Protestpartei nicht hinaus."

Umfrage: Stronach setzt FPÖ-Strache zu

Ihm trauen nur 8,9 Prozent zu, richtige Entscheidungen zu treffen, doch Stro­nach dezimiert die FPÖ. Es bleibt spannend im Superwahljahr 2013: Zweimal noch werden auf Landesebene (Tirol und Salzburg) die Bürger an die Urne gebeten, einmal im Herbst auf Bundesebene. Während sich die Politik – auch zurecht – auf das Thema leistbares Wohnen stürzt, macht sich ein Großteil der Bevölkerung jedoch um die Arbeitsplätze Sorgen (siehe u.). Für 27,8 Prozent der Befragten ist dieses Thema...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Vizekanzler Michael Spindelegger zeigt sich mit der Performance der Kärntner ÖVP zufrieden und erwartet sich von der Landtagswahl einen Neuanfang

"Ich erwarte mir einen Neuanfang"

Vizekanzler Michael Spindelegger im WOCHE-Interview über Wehrpflicht, Landtagswahl in Kärnten und seine Ziele für die Nationalratswahl. WOCHE: Was erwarten Sie sich von der Wehrpflicht-Volksbefragung? SPINDELEGGER: Ich erwarte mir eine klare Botschaft, die die Österreicher senden. Und die wird für Österreich zu beachten sein – egal, wie es ausgeht. Das ist der Sinn, wenn man das Volk befragt, dass man auch tut, was das Volks entscheidet. Ich werde mich danach richten. Ich habe schon Eindruck –...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.