.

Norbert Pühringer

Beiträge zum Thema Norbert Pühringer

2

Exkursion auf den Spuren der Felsenschwalben

Im Veichltal und im Bereich der Kampermauern, am südlichen Rand des Nationalpark Kalkalpen, wurden in den vergangenen Jahren gelegentlich Felsenschwalben beobachtet. Im Rahmen einer Exkursion sollte nun die Frage geklärt werden, ob der Bestand noch vorhanden ist. BEZIRK. „In Österreich kommen fünf Schwalbenarten vor. Bekannt sind vor allem die Mehl- und Rauschwalben. Gerne legen sie in Stallgebäuden und an Hauswänden ihre Nester an, wo sie dann brüten. Sehr viel seltener kann man Uferschwalben...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Im Nationalpark Kalkalpen macht man sich auf die Suche nach der Felsenschwalbe.

Vogelkundliche Exkursion: Felsenschwalben im Nationalpark Kalkalpen?

Freitag, 26. Mai 2017, 8 bis ca. 15 Uhr BEZIRK. Spezialisiert, aber gefährdet: Felsenschwalben haben es schwer. Unter den felsbewohnenden heimischen Vogelarten hat sich die Felsenschwalbe an diesen extremen Lebensraum perfekt angepasst. Sie gehört zu den seltenen Brutvögeln im Nationalpark Kalkalpen und ihre Anwesenheit wird manchmal in Abrede gestellt. In der Vergangenheit wurden besonders in der Kampermauer und in deren Umfeld mehrmals Felsenschwalben gesichtet. Brüten sie auch heuer und wie...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Dieses vitale Steinadlermännchen zeigt eine auffällige Neugier an den Volierenvögeln in Hinterstoder.

Neugieriger Steinadler in Hinterstoder

Seit mehreren Wochen besucht ein Steinadler, ein Terzel, das ist der Name für den männlichen Vogel, immer wieder die Volieren von Künstler und Bildhauer Theo Blaickner in Hinterstoder. HINTERSTODER. Seit mehreren Wochen besucht ein Steinadler, ein Terzel, das ist der Name für den männlichen Vogel, immer wieder die Volieren von Künstler und Bildhauer Theo Blaickner in Hinterstoder. Ab und zu kommt er in Begleitung eines Weibchens, das zwar größer ist, aber wesentlich mehr Scheu zeigt. Steinadler...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Dreizehenspecht

Gefiederte Kostbarkeiten im Bergwald des Nationalparks Kalkalpen

Eine dreijährige Studie bestätigt den hohen Stellenwert des Nationalparks Kalkalpen als Lebensraum für seltene Bergwaldvögel. Gerade bedrohte und seltene Arten kommen in einer außerordentlich hohen Siedlungsdichte im Nationalpark Kalkalpen vor. Nun ist der bebilderte Forschungsbericht erschienen. Er kann kostengünstig in den Besucherzentren und im E-Shop des Nationalpark Kalkalpen erworben werden. MOLLN, BEZIRK. Der Nationalpark Kalkalpen mit seinem Leitziel "Wildnis und Artenvielfalt" ist ein...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Videos: Tag der offenen Tür

Der Weißrückenspecht braucht sehr viel stehendes und liegendes Totholz.

Nationalpark Kalkalpen ist ein Paradies für Bergvögel

Eine dreijährige Erhebung der EU-relevanten Brutvögel des Bergwaldes im Nationalpark Kalkalpen brachte erstaunliche Ergebnisse hervor. MOLLN (wey). Untersucht wurden die Siedlungsdichten von Eulen, Spechten und Schnäppern. Österreichweit gesehen ist diese Erhebung die erste auf einer derart großen Fläche. Den Ergebnissen zufolge beherbergt der Nationalpark Kalkalpen die bedeutendste und dichteste Population an Halsbandschnäppern in Ober­österreich. Unerwartet ist auch die hohe Siedlungsdichte...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.