Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

Tatkräftige Bezirksratsmitglieder: Maria Netzas, Stefan Tosoni, BV Andreas Molnár, Inge Mader, Julia Jescheck-Zöhrer, Judith Schneider und Philipp Ulrich (v. l.)

Bepflanzungsaktion und Urban Gardening: St. Leonhard erblüht

„In den letzten Jahren kontaktierten mich des Öfteren engagierte Bürger mit dem Wunsch, Urban Gardening im Bezirk zu unterstützen“, sagt St. Leonhard-Bezirksvorsteher Andreas Molnár. Da die Erfahrung aber zeigt, dass die Motivation der Bürger nachlässt, hat der Bezirksvorsteher nun eine Bepflanzungsaktion gestartet, die gemeinsam mit der Holding Graz und unter Beteiligung der Bürger durchgeführt wird. Experten der Holding haben geeignete Pflanzen herausgesucht und so wurde bereits letzten...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Nicht jeder Infekt, der mit Fieber einhergeht, muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotikaresistenzen
Keine Antibiotika bei viralen Infekten

Immer öfter fällt das Wort „Antibiotikaresistenzentwicklung“ in den Medien. Denn die große Befürchtung im 21. Jahrhundert ist, dass die erprobten Antibiotika nicht mehr in der Lage sein werden, Bakterien den Garaus zu machen. Werden jene Erreger „resistent“ gegen Medikamente, so können Infektionen einen gefährlichen Verlauf nehmen. Jährlich sterben in Europa etwa 33.000 Menschen an den Folgen der zunehmenden Resistenzentwicklung. Damit diese nicht noch weiter fortschreitet, ist ein sparsamerer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Chrysanthemen stehen für ewiges Leben und gelten als klassische Blumen für die Grabgestaltung.

Grabmalgestaltung
Blühende Symbole für den inneren Frieden

Wenn am ersten November Familie, Verwandte und Freunde zusammenkommen, um gemeinsam den Heiligen und Verstorbenen zu gedenken, dann wird damit einer der größten Gedenktage des Christentums begangen. Zu diesem Anlass ist auch die liebevolle Gestaltung der Gräber oft von besonderem Interesse. Vor allem will man das Grab im Sinne der Person, der gedacht werden soll, schmücken. Dabei stellt sich meist die Frage, welche Blumen dazu besonders geeignet sind, sollen sie doch einerseits...

  • Stmk
  • Graz
  • Christian Pendl
Schauen und Staunen auf der Kakteen- und Sukkulentenausstellung an der Ortweinschule.

Ortweinschule Graz
Kakteen- und Sukkulentenbörse Interkaktus 2019

Die bekannte Kakteen- und Sukkulentenbörse Interkaktus 2019 findet dieses Jahr bereits zum sechsten Mal an der Ortweinschule Graz statt. Händler und Züchter aus Österreich und Tschechien sind am 19. Mai in Graz zu Gast. Züchter der Gesellschaft Österreichischer Kakteenfreunde der Landesgruppe Steiermark sowie anderer österreichische Bundesländer und ein Händler aus Tschechien werden Besonderes aus der Welt der sukkulenten Pflanzen zeigen und hunderte Pflanzen, Exoten, Raritäten – teils in...

  • Stmk
  • Graz
  • Christian Pendl
5

Foto-Gewinnspiel
Gewinne eine Gartenführung mit Angelika Ertl-Marko

Die WOCHE verlost eine exklusive Gartenführung mit der TV-Gärtnerin und Bestsellerautorin Angelika Ertl-Marko, die am 11. Juni um 15.30 Uhr im Naturschaugarten der Expertin in Feldkirchen stattfindet. Jetzt mitspielenUm mitzumachen, lade einfach dein liebstes Garten-Foto hoch und schon bist du im Lostopf. Egal ob bunte Blumen, außergewöhnliche Tomatenpflanzen oder schöne Bäume – zeige uns mit einem Foto, was deinen Garten besonders macht. Der NaturschaugartenIn meinem Naturschaugarten...

  • Stmk
  • Graz
  • Katrin Rathmayr
Übergabe: Die Stadt Graz beschenkt Jungfamilien.

Am 8. Mai gibt’s für jedes Kind Bäumchen

Besonders entzückend ist die Idee des Kinderparlaments, das gemeinsam mit der Stadt Graz und der GBG in kurzer Zeit realisiert wurde: Rückwirkend bis 1. Jänner 2019 bekommt jedes Neugeborene von der Stadt Graz ein Bäumchen geschenkt. Dabei stehen den Eltern wahlweise eine Nordmanntanne, Zirbe, Lärche, Weißtanne, Vogelkirsche und Eiche zur Verfügung. Der nächste Ausgabetermin hierfür ist der kommende Mittwoch, 8. Mai, von 14 bis 17 Uhr in der Schönaugasse 83 (GBG-Stützpunkt).

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Sicherheit geht beim Gärtnern vor.

Gartenarbeit
Gefährliche Infektionen bei der Gartenarbeit vermeiden

Unkraut jäten, Altes zurückschneiden, Neues pflanzen – wer einen Garten besitzt, hat im Frühjahr alle Hände voll zu tun. Obwohl Gartenarbeit Körper und Geist fit hält, gilt es jedoch einige Dinge zu beachten, um keine gesundheitlichen Probleme zu riskieren. Denn in der Erde können sich z. B. Tetanus-Bakterien befinden, die bei Eindringen in die Haut zum Wundstarrkrampf führen. Daher sollte vor dem Start der Gartensaison der eigene Impfstatus geprüft werden – nach einer dreiteiligen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
2 7

Jahreszeiten
Frühling

Nach dem doch eher mageren offiziellen Start des Frühlings vor rund einem Monat ist es nun also so weit: Er ist eingetroffen. Passend zur Osterzeit ist er auferstanden, so wie es der gekreuzigte Sohn Gottes nach Angaben der Bibel am Ostersonntag getan hat. Erinnert ihr euch noch, meine lieben Leser, als ich euch vor rund einem halben Jahr auf die Schönheit des Herbstes aufmerksam gemacht habe? Die meisten von euch werden mir wahrscheinlich zustimmen, wenn ich behaupte, dass der vergangene...

  • Stmk
  • Graz
  • Danijel Okic
In blumiger Umgebung: Martina Maros-Goller (WOCHE, l.), Mario und Kerstin Marbler mit René Prassl (stehend) im Café Promenade
4

Für Floristen sieht es richtig rosig aus – Business Lunch mit "Blumen Engele"

Sags durch die Blume: Seit drei Generationen steht Blumen Engele für blühende Floristik- und Gärtnerskunst. Nicht nur am morgigen Valentinstag haben Blumen Hochsaison: Mario und Kerstin Marbler, Geschäftsführer von Blumen Engele, erzählen im WOCHE-Gespräch, wieso das Leben ohne Blumen trostlos wäre, welche Trends uns blühen und wieso heimische Blumen immer eine gute Wahl sind. WOCHE: Morgen ist Valentinstag, einer der umsatzstärksten Tage in der Branche. Wie sieht es mit dem Stresslevel...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Paten:Martin Puntigam, Vizerektor Peter Riedler, Rektorin Christa Neuper und Helmut Jungwirth (v.l.). Die Science Busters Jungwirth und Puntigam übernahmen die Patenschaft für eine Aasblume im Rahmen der neuen Fundraising-Kampagne "Lass Wissen wachsen"

Uni Graz und Science Busters starten Pflanzen-Patenschaften

Die 7.400 Pflanzenarten des Botanischen Gartens dienen der Uni Graz für Forschungen. Aber nicht nur die Studierenden und Wissenschaftler, sondern auch die 20.000 jährlichen Besucher genießen die Pflanzenpracht. Die Uni Graz ruft nun eine besondere Initiative ins Leben: Pflanzenliebhaber, Hobbygärtner oder Blumenfreunde können ab sofort eine fünfjährige Patenschaft für eine der zahlreichen Pflanzen des Botanischen Gartens übernehmen. Den Startschuss für die Fundraising-Aktion „Lass Wissen...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp
Gartenexpertin Anglika Ertl-Marko gibt Tipps zur Vielfalt im Garten.
1

Auf die passenden Nachbarn achten

Viele Gemüsearten brauchen Sie nicht vorzuziehen: Karotten, Mangold, Salat, Fenchel, Radieschen und Lauch kann man jetzt direkt ins Beet aussäen. Wichtig: eine gute Bodenvorbereitung, das Beachten von Mindestkeimtemperaturen und gegebenfalls ein Abdecken der Saat mit Vlies, falls Nachfröste drohen. Geschickt miteinander kombiniert, unterstützen sich Pflanzen in Mischkultur gegenseitig. Die Mischkultur ist eine bewährte Anbaumethode. Ungünstige Kombinationen sind beispielsweise Petersilie neben...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
3

Standardwerk der Naturheilkunde

BUCH TIPP: Bruno Vonarburg – "Heilen mit Pflanzenessenzen" In diesem Nachschlagewerk legt Bruno Vonarburg, bekannter Heilpraktiker aus der Schweiz, die Synthese aus seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Naturheilkunde vor. Fundiert und zuverlässig zeigt er auf, wie sich in individueller Behandlung über 100 Krankheiten und Beschwerden mit Pflanzenessenzen heilen lassen. Ein umfassender Ratgeber für Therapeuten, Heilpraktiker, Ärzte und Laien. AT Verlag, 448 Seiten, 41,10 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Brennnesseltee wirkt harntreibend und sorgt damit für eine raschere Beseitigung von Harnwegsinfekten.
3

Diese Pflanzen helfen Niere, Blase und Prostata

Wenn es beim Wasserlassen brennt, kann die Kräuterapotheke einiges an natürlichen Heilmitteln anbieten: zum Beispiel die Brennnessel, die die Nierenfunktion anregt und Entzündungen bekämpft. Auch Löwenzahn und Birkenblätter können als Tee dazu beitragen, dass die Harnwege gut durchgespült werden. Die Preiselbeere ist bei Harnwegsinfekten besonders beliebt. Bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata können Männer ebenfalls zur Brennnessel greifen. Ihre Wurzel hilft, genauso wie Kürbiskerne...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Viele Pflanzen haben heilsame Kräfte – man muss nur wissen, sie auch richtig einzusetzen.
2

Was die Traditionelle Europäische Medizin leistet

Die Schulmedizin ist in Europa breit etabliert – immer mehr Menschen sehnen sich aber auch nach alternativen, traditionellen Heilmitteln. Diese haben nicht nur in Asien mit der Traditionellen Chinesischen Medizin eine lange Tradition. Auch in Europa gibt es viel naturheilkundliches Wissen, das über die Jahre aber zum Teil in Vergessenheit geraten ist. Die Methoden umfassen dabei Ansätze von der Pflanzenheilkunde über Massage und Klostermedizin bis hin zur Badetherapie und Meditation. „Die...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Das Hochbeet im Gratkorner Gemeindepark wurde wieder neu bepflanzt. Nun hofft man, dass die Pflanzen ungestört wachsen können und allen Bürgern in Gratkorn zugutekommen werden.

Ärgerlich: Hochbeet in Gratkorn zerstört

Pflanzen wurden aus dem Hochbeet der Lebenshilfe herausgerissen. "Essbares Gratkorn" heißt die Initiative, die auf das "Leitbild 2020" der Gemeinde zurückgeht. Hans Preitler, Gemeinderat der Grünen, erklärt: "Wir möchten den Bürgern direkten Kontakt zur Natur und ihren Früchten geben." In diesem Rahmen hat die Lebenshilfe Gratkorn in Absprache mit der Gemeinde mit ihren Kunden ein Hochbeet in Holzbauweise gebaut und bepflanzt. Nun wurden die Pflanzen von unbekannten Tätern schon mehrmals...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
......Multikulti beim Feldbauer :) - sie leben es uns vor....
6 33 112

Bilder des Monats aus der Steiermark – Juni

Mach mit! Werde selbst Regionaut in dem du HIER klickst und lade Bilder hoch oder schreibe über ein Thema das dich interessiert! Viel Spaß beim Durchklicken! Vergangene Ausgaben: Bilder des Monats aus der Steiermark Bilder des Monats aus den anderen Bundesländern Wenn ihr nicht wollt, dass eure Schnappschüsse hier veröffentlicht werden, kein Problem: schickt einfach ein Mail an stmk-online@woche.at.

  • Steiermark
  • Patrick Dully
Grünes Haus: WOCHE-Leser Gerhard Hofer teilte mit uns seine Erfahrungen in einem Leserbrief.
2 2

"Jede Möglichkeit wahrnehmen, weiteres Grün entstehen zu lassen!" fordert WOCHE-Leserin Eveline Gröbelbauer

Verpflichtende Bepflanzungen von Gebäuden! Das sagen die WOCHE-Leser dazu. Am Puls der Zeit — und der Stadt. Das ist wieder einmal die WOCHE, wenn sie zum Thema macht, was die Grazer berührt. Im aktuellen Fall ist das die Diskussion um verpflichtende Bepflanzungen von Gebäuden. In unserer letzten Ausgabe der WOCHE forderte Anne Oberritter, Expertin für Landschaftsarchitektur an der TU Graz, mehr „vertikales Grün“. Sie schlug vor, Fassaden- und Dachbepflanzungen verpflichtend in der...

  • Stmk
  • Graz
  • Robert Bösiger
Anzeige
13

Gewächshäuser mit Zukunft

Die Nachfrage nach frischem und vor allem gesundem Gemüse, mit bekannter Herkunft, steigt stetig. Viele Familien und Hobbygärtner denken daher über die Anschaffung eines Gewächshauses für den eigenen Garten nach. Die qualitativen Unterschiede zwischen Herstellern können oft groß sein, ein Vergleich lohnt sich! Das Besondere an unseren Gewächshäusern ist ihre Stabilität, eine sehr hohe Witterungs- beständigkeit und langlebige Materialien. Wir verwenden, für die zu verkleidenden Flächen,...

  • Salzkammergut
  • Ziegler-Handel Gewächshäuser und Werkzeugmaschinen
Seltene Jungpflanzen sind beim Bio-Jungpflanzenraritätenmarkt am 25. und 26. April im Botanischen Garten in Graz erhältlich.
4

11.000 Jungpflanzen für die Grazer

Gemüseraritäten und vielerlei Sorten für den Hausgarten gibt’s am 25. und 26. April beim Jungpflanzenmarkt im Botanischen Garten. Garteln Sie schon? Mit dem Erwachen der Natur tummeln sich immer mehr Grazer in ihren Gärten und kultivieren ihre Grünflachen und Balkone. Beim Jungpflanzenmarkt im Botanischen Garten (Schubertstraße 69) kann man sich dafür Inspiration holen: Dort findet man rare Gemüse- und Obstsorten und tauscht sich mit Gleichgesinnten aus. Raritäten verfügbar...

  • Stmk
  • Graz
  • Robert Bösiger

BUCH TIPP: Praktischer Führer für jede Tour

Kompakt und umfassend, schnell und kompetent informiert dieser handliche Begleiter Naturinteressierte auf ihrer Tour durch Wald, Wiese, entlang von Stränden, Gewässern oder auch in der Stadt. 550 Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen, Muscheln bis zum Froschlaich können mittels 950 Abbildungen schnell bestimmt werden. Neu sind besondere Phänomene in der Natur. Kosmos, 368 Seiten, 7,99 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Kakteenbörse am 8. Grazer Pflanzen-Raritäten-Markt

Zehn Züchter stellen am 26. & 27. April im Botanischen Garten aus Für Liebhaber von Kakteen und anderen Sukkulenten hat das Pflanzenjahr bereits begonnen. Am Samstag, 26., und Sonntag, 27. April, zeigen die Mitglieder der Gesellschaft Österreichischer Kakteenfreunde – Landesgruppe Steiermark im Rahmen des 8. Grazer Pflanzen-Raritäten-Marktes wieder ihre prachtvollen Züchtungen und blühende Pretiosen. Neben Informationen zu Kakteen und anderen Sukkulenten sind die schönen Stücke bei den...

  • Stmk
  • Graz
  • Julia Fruhmann

Frühlingserwachen auf Grazer Balkonen

Die frühsommerlich warmen Märztage haben bereits vor Wochen den Frühling eingeläutet und die Grazer Gärten in ein Blumenmeer verwandelt. Doch das Frühlingserwachen findet nicht nur auf dem Rasen statt, sondern erobert nach und nach auch die Balkone. So sieht man neben Stiefmütterchen & Co. auch immer öfter Radieschen, Tomaten, Erdbeeren und sogar Bohnen kunstvoll in die Höhe wachsen. Viele Bewohner der steirischen Landeshauptstadt besitzen keine Gartenanlagen, weshalb sich Balkone mehr und...

  • Stmk
  • Graz
  • Katharina Schüttmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.