Prüfungsbericht

Beiträge zum Thema Prüfungsbericht

Politik
Kompetenzüberschreitung und nicht vom Gemeinderat genehmigte Bauausgaben sorgen in St. Florian für Aufregung.
3 Bilder

Kompetenz überschritten
Ortschef nickte 840.000 Euro ohne Beschlüsse ab

Laut Prüfbericht des Landes hat Bürgermeister Bernhard Brait bei Bauprojekt Kompetenzen überschritten. ST. FLORIAN/I (ebd). Der Prüfbericht, welcher der BezirksRundschau anonym zugespielt wurde, lastet St. Florians Bürgermeister Bernhard Brait (ÖVP) die Überschreitung seiner Kompetenzen an. Geprüft wurde wegen Kreditüberschreitungen in Zusammenhang mit dem außerordentlichen Vorhaben „Oberflächenentwässerung Abwasserbeseitigungsanlage Bauabschnitt 12". Bereits im ersten Bauabschnitt wurde...

  • 01.10.19
Lokales
Die Landeshauptstadt wurde als einzige burgenländische Gemeinde vom Bundesrechnungshof geprüft.

Eisenstadt auf dem Prüfstand

Der Prüfbericht vom Rechnungshof fällt gut aus – große Kritik gibt es allerdings am Mahnwesen. EISENSTADT (ma). Im Jahr 2011 wurde erstmals die finanzielle Entwicklung unserer Landeshauptstadt im Zeitraum von 2008 bis 2011 geprüft. Denn nach rechtlichen Änderungen darf der Bundesrechnungshof nun auch Gemeinden mit mehr als 10.000 Einwohnern prüfen. Damit wurden Eisenstadts Finanzen als erste burgenländische Stadt genauer unter die Lupe genommen. Finanzschulden verringert Im Prüfbericht...

  • 27.11.13
Politik

Prüfung der Marktadäquanz des Anlagevermögens der BELIG

Was der Rechnungshof feststellte Bestandsaufnahme Der BLRH kritisierte, dass mangels vollständiger Erfassung der Objekte im Land eine abschließende Bestandsaufnahme zum Zeitpunkt der Bewertung durch externe Sachverständige im Jahr 2004 nicht gewährleistet war. Bewertung mittels Forschungsarbeit Der BLRH stellte fest, dass bei der TU Wien lediglich eine Forschungsarbeit beauftragt war. Er wies darauf hin, dass diese qualitativ keinem Gutachten gemäß Liegenschaftsbewertungsgesetz sowie...

  • 19.06.13
Wirtschaft

Hypo: Kärnten droht neue Haftungswelle in Milliardenhöhe

Geheimer Prüfbericht lässt Schlimmstes befürchten - KO Seiser fordert Offenlegung. Durchgesickerte erste Details aus einem geheimen Prüfbericht, den die internationale Prüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers im Auftrag der Bundesregierung erstellt hat, lassen Schlimmstes für Kärnten befürchten. Dies rief am Dienstag SP-Klubobmann Herwig Seiser auf den Plan. Demnach drohten der Bank aufgrund von rund 1400 neu aufgetauchter "fauler Kredit- und Immobiliengeschäfte" - vor allem in Kroatien - ab...

  • 02.02.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.