RegioTram Gallneukirchen

Beiträge zum Thema RegioTram Gallneukirchen

Kommentar
Gibt kein Datum für die Stadtbahn Gallneukirchen

Zirka 40.000 Fahrzeuge passieren täglich die A7 in Engerwitzdorf und 16.000 Kfz rollen jeden Tag an der Tankstelle in Schweinbach vorbei. Vielleicht vermindern sich diese Zahlen während der Corona-Pandemie, obwohl das Grundproblem damit nicht aus der Welt geschafft ist. Der pulsierende Raum Gallneukirchen-Pregarten braucht dringend eine Straßen-Alternative, die Schiene. Aber: Für die geplante Stadtbahn Gallneukirchen fehlt das Fertigstellungsdatum. Im Gegensatz dazu wurde beim umstrittenen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Im Jahr 2003 gingen erstmals Vertreter der SPÖ Gallneukirchen für eine Schienenverbindung auf die Straße.

S7
Ungewissheit bei der Stadtbahn nach Gallneukirchen

URFAHR-UMGEBUNG. Im Bezirk drängen vor allem die beiden Gusengemeinden Engerwitzdorf und Gallneukirchen seit Jahren auf die RegioTram von Linz nach Pregarten. Doch nach dem Abschluss der Korridoruntersuchung im Jahr 2014 ist bis heute die Detailplanung nicht fertig. Noch bleibt unklar, ob es in der Gemeinde Engerwitzdorf bei den vorgesehenen Tramstationen Winklersiedlung, Mittertreffling, Innertreffling, Schweinbach-Klaus, Schweinbach (Nähe Sportplatz) und Engerwitzdorf bleibt. Und auch in...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Die beiden Bürgermeister Herbert Fürst (l.) und Josef Rathgeb.

Stadtbahn Linz-Pregarten
Kostenübernahme des Landes in Aussicht gestellt

ENGERWITZDORF. Die Bürgermeister der Regionen Gusental und RUF (Untere Feldaist) stehen für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs und damit hinter dem Projekt Stadtbahn Linz – Pregarten. Geld aus Ressort Hiegelsberger Noch in diesem Jahr soll mit dem Vorprojekt gestartet werden. Die Kosten belaufen sich hierbei auf 1,3 Millionen Euro. Um das wichtige Projekt weiter voran zu treiben, zeigten sich die betroffenen Gemeinden bereit, gemeinsam einen Teil von etwa 20 Prozent dieser Kosten zu...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Das Bild des Künstlers Andreas Feigl war im Jahr 2012 das Titelbild einer Zeitung der Grünen in Gallneukirchen.
1

Stadtbahn
Feigls Darstellung ist nicht die Linienführung

GALLNEUKIRCHEN (fog). Die erst kürzlich beschlossene Zentrumsvariante einer künftigen Stadtbahn Linz-Pregarten durch das Zentrum der Gusenstadt durch den Gallneukirchner Gemeinderat erregte zum Teil die Gemüter innerhalb der Bevölkerung. Für zusätzliche Aufregung sorgte die für den Rundschau-Bericht verwendete grafische Darstellung des Künstlers Andreas Feigl, auf der eine Straßenbahn gezeigt ist, die durch den einbahngeregelten Teil der Hauptstraße fährt. "Dieses Bild dazu ist irreführend. In...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Ein starkes Bild, das womöglich Wirklichkeit wird: Feigls Bim durch Gallneukirchner Hauptstraße.
1

Stadtbahn
Gemeinderat entschied sich für Zentrumsvariante

GALLNEUKIRCHEN (fog). Einstimmig beschloss der Gallneukirchner Gemeinderat die Stadtbahn-Variante "Ring Mitte West Kurz". Die grobe Linienführung steht nun fest. Nördlich des Ortsteils Klaus teilt sich die Bahn und führt über die Schweinbacherstraße – Dr. Rennerstraße – Hauptstraße – Schulstraße – Reichenauerstraße (Rathaus) – Hauptstraße – Am Damm (nach Grusenbrücke wieder zurück Richtung Klaus. Dabei sind derzeit fünf Haltestellen im Bereich Loschkeweg/Dr. Rennerstraße, Dr....

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Friedrich Stockinger wird der Inkoba noch bis 2021 als Obmann zur Verfügung stehen. Auch Technologiezentrum-Geschäftsführerin Christa Kreindl ist aktives Inkoba-Führungsmitglied.
2

Inkoba Region Freistadt stellt Weichen für neue Projekte

FREISTADT. Seit 15 Jahren arbeitet der Gemeindeverband Interkommunale Betriebsansiedlung (Inkoba) Region Freistadt für die wirtschaftliche Entwicklung des Bezirkes. Alle 27 Gemeinden sind Mitglied des Verbandes, dessen Bilanz beachtlich ist: Neun Standorte wurden bisher erfolgreich als Inkoba-Gebiete entwickelt. 20 Unternehmen mit rund 670 Mitarbeitern sind auf diesen Standorten angesiedelt. Im heurigen Jahr kann das zehnfache des Mitgliedsbeitrages an jede Gemeinde ausbezahlt werden. Die...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
4

RegioTram Linz-Pregarten
Entscheidung zwischen zwei Varianten in Gallneukirchen

Gallneukirchen ist in der Frage der "Durchbindung" der Regio-Tram einen Schritt weitergekommen. GALLNEUKIRCHEN (fog). Die Planung der RegioTram Linz-Pregarten geht in die nächste Phase. Spezialisten des Ingenieurbüros ILF wurden von der Schiene OÖ beauftragt Durchbindungsvarianten in Gallneukirchen zu erheben. Darüber wurde in Workshops unter Beteiligung aller Fraktionen des Gemeinderates diskutiert. 2019 geht es weiter Es kristallisierten sich schließlich zwei favorisierte Trassenvarianten...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Bereits 2003 forderte die SPÖ Gallneukirchen eine Schnellbahn.

RegioTram Linz-Pregarten
In Gallneukirchen werden zwei Varianten präsentiert

GALLNEUKIRCHEN (fog). Am 20. und 21. November werden die betroffenen Gallneukirchner Anrainer in der Gusenhalle vom Land OÖ über die beiden übriggebliebenen RegioTram-Varianten für die Gusenstadt informiert. Viele sind gespannt, ob es zu einer Ring- oder Stichlösung innerhalb der Gusenstadt kommen wird beziehungsweise wo sie genau im Stadtzentrum verkehrt. "Gallneukirchen wird darüber mitentscheiden", sagt Bürgermeisterin Gisela Gabauer (ÖVP). Bereits durchgedrungen ist, dass die Bahn bis 24...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
1

Gusentalgemeinden drängen auf RegioTram Gallneukirchen-Pregarten

Engerwitzdorf, Gallneukirchen aber auch die Freistädter Gemeinden wollen die rasche Umsetzung. ENGERWITZDORF/GALLNEUKIRCHEN (fog). Das Projekt RegioTram Gallneukirchen-Pregarten schien bereits wieder einzuschlafen, aber die Gemeinden in der Region Gusental, im Raum Pregarten (Bezirk Freistadt) und sogar die Stadt Linz machten Druck. "Wir haben ein gemeinsames Schreiben an das Land OÖ geschickt", sagt die Gallneukirchner Bürgermeisterin Gisela Gabauer (ÖVP). 20-Prozent-Beteiligung Kürzlich gab...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.