Roswitha Langmeier-Gruber

Beiträge zum Thema Roswitha Langmeier-Gruber

Lokales
Der Seewaldsee im Herbst.

Mehr Gewicht dem Gedicht: "Herbst"

Herbst.  Herbst zieht ein in Wälder und Wiesen. Packt aus seine Farbpalette Rot-, Gelb, Braunnuancen und vieles mehr. Verschwenderisch übermütig, beginnt eine Beschaffenheit der malerischen Poesie. An manchen Tagen eingehüllt in Nebelschleier, ehrfurchtsvolle Andacht erweckt. Sonnenstrahlen des Tags noch wärmend, drängt uns die frühe Dunkelheit in die Stube . Holzscheite knistern im...

  • 05.10.17
  •  4
Lokales

Das Gedicht "Herbst"

Die folgenden Zeilen stammen von Roswitha Langmeier-Gruber aus Saalfelden Herbst Herbst zieht ein in die Wälder und Wiesen. packt aus seine Farbpalette, rot, gelb, braun Nuancen und vieles mehr. Verschwenderisch übermütig beginnt die Beschaffenheit der malerischen Vielfalt. An manchen Tagen eingehüllt in Nebelschleier, ehrfurchtsvolle Andacht erweckt. Sonnenstrahlen des tags noch wärmend, drängt uns die frühe Dunkelheit in die Stube. Holzscheite knistern im Ofen, trotz innerem...

  • 23.10.16
  •  2
Freizeit

Das Gedicht "Frühlingsgefühl?" von Roswitha Langmeier-Gruber

Frühlingsgeühl? Bist du mein - es wäre schön und all meine Sehnsucht nicht umsonst gewesen. Tausend Melodien schwingen im Raum und ein Lied auf den Lippen liegt. An Regentagen- Sonnenglanz den Tag erhellt, zaubert leuchtend Augen. Ein Geheimnis ruht in mir - nicht auf meinen Lippen. Möcht' Allen kund tun , was mein Herz erwärmt. Doch- das Geheimnis ruht in mir. Verschlossen Roswitha Langmeier-Gruber 5760 Saalfelden, Lenzing

  • 25.04.16
  •  2
Lokales

"Schlaganfall" - ein Gedicht von Roswitha Langmeier-Gruber

Dieses Gedicht von einer Saalfeldnerin erreichte die Redaktion per Post. Schlaganfall Des Wahnsinn - Geist zum Schutze der Seele Verletzlichkeit. Bunte skurrile Welt eingetaucht in Finsternis. Das Licht der Erde hinabgetaucht in den Untergrund. Schlummert die Vergangenheit, die Blüten des Gartens, das Blau des Firmaments, im ewigen Abseits im Hier und Jetzt. Dem äußeren Auge für immer verborgen bleibt, die wandelbare Jahreszeit. Roswitha...

  • 23.03.16
  •  1
  •  3
Lokales

"Stiefmütterchen" - ein Gedicht von Roswitha Gruber-Langmeier

Dieses Gedicht aus Saalfelden erreichte die Redaktion per Post Stiefmütterchen Stiefmütterchen, dein Name mir Rätsel aufgibt. Ob deiner Schönheit sondergleichen, in Farben, Formen und vieles mehr. Ein Blümchen ganz bescheiden, sich nicht streckt in Himmelshöh', fast zu ebner Erd' ein fröhlich bunter Reigen. Tausend kleine Gesichter ich seh - mich in Erstaunen versetzen. Nach des Winters weißem Einerlei, ein Farbenspiel - herzerfreuend! Roswitha...

  • 23.03.16
  •  2
Lokales

Ein Gedicht aus Saalfelden-Lenzing: "Winterspiel"

Die folgenden Zeilen stammen von Roswitha Langmeier-Gruber. Winterspiel Majestätisch in den Himmel ragt des Berges Gipfel im Sonnenschein. Gleichzustellen der arktischen Schönheit an den Polen der Erde. Zu Füßen liegend, nicht minder ein Zauber aus Eiskristallen eingehüllt Baum für Baum - Hell- und Dunkelblau, Türkis, ein bisschen weiß. Des Malers Herz sich würd' erfreu'n am Farbenspiel des Firmaments. Hörst du eiliger Wanderer, die Musik der Kälte? Nicht jeden freut dies...

  • 15.01.16
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.