Schwarzer Grubenlaufkäfer

Beiträge zum Thema Schwarzer Grubenlaufkäfer

So soll er aussehen, der Flachgautunnel von Köstendorf bis in die Stadt Salzburg.

ÖBB Flachgautunnel
Schwarzer Grubenlaufkäfer Bestand wird festgestellt

Die ÖBB-Infrastruktur AG evaluiert in der kommenden Vegetationsperiode den Bestand des Grubenlaufkäfers. KÖSTENDORF.  In Zusammenhang mit den im Raum stehenden Käferfunden im Projektgebiet der geplanten Neubaustrecke Köstendorf - Salzburg nutzt die ÖBB-Infrastruktur AG nun die gesamte Vegetationsperiode 2021, um den Bestand des Schwarzen Grubenlaufkäfers zu evaluieren. Die Ergebnisse werden in das weitere UVP-Verfahren einfließen. Weitere Erhebungen Bahnausbau bedeutet Klimaschutz durch...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr

Kommentar
Ein Käfer wird den Bau nicht verhindern

Vier Bürgerinitiativen versuchen sich mithilfe eines geschützten Käfers gegen den Bau des ÖBB-Flachgautunnels in der vorgelegten Variante zur Wehr zu setzen. Was bei der Deponie des Tunnelaushubes am Tannberg der Steinkrebs geschafft hat (nämlich sie zu verhindern) soll nun der Schwarze Grubenlaufkäfer an und entlang des geplanten Tunnels verhindern. Das Anliegen der Anrainer ist mehr als verständlich. Wer will schon jahrelang neben einer Baustelle wohnen oder gar seine Existenz durch den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Bei beiden Tunnelportalen soll der Schwarze Grubenlaufkäfer vorkommen. Um ihn zu schützen sollen die Probebohrungen verschoben werden.
Aktion

Umfrage: Brauchen wir den ÖBB-Flachgautunnel?
Ein Käfer fordert die ÖBB-Planer

Vier Bürgerinitiativen, die sich für gegen den ÖBB-Flachgautunnel in der geplanten Form einsetzen, wollen die für Februar geplanten Probebohrungen verschieben, weil sie glauben, dass dadurch der Lebensraum de geschützten Grubenlaufkäfers zerstört wird. KÖSTENDORF. Vier Bürgerinitiativen, die sich gegen den ÖBB-Flachgautunnel in der geplanten Form einsetzen, wollen die für Februar geplanten Probebohrungen verschieben, weil sie glauben, dass dadurch der Lebensraum des geschützten Grubenlaufkäfers...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Große Quelljungfer kommt im östlichen und südlichen Österreich vor und gilt als größte Libelle Europas

Natura-2000: Libellen-Art wird geschützt

Der Kramplgraben (Höhenbergen) wird als Natura-2000-Schutzgebiet ausgewiesen. VÖLKERMARKT. Vergangene Woche wurde im Rahmen einer Regierungssitzung neue Natura-2000-Schutzgebieten ausgewiesen. Dies betrifft auch 16,45 Hektar in Völkermarkt, wo es Populationen der „Großen Quelljungfer“ und des Schwarzen Grubenlaufkäfers gibt. Großlibellen-Art Die Große Quelljungfer (Cordulegaster heros) misst rund zehn Zentimeter, hat ihren Verbreitungschwerpunkt im Balkan und gilt als größte Libelle Europas....

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Patrick M. Sadjak

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.